72h-Sale_120x600

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Ibiza und Formentera sind bekannt für ihre Vielfalt an Nationalitäten. Das macht sich auch in den Schulen der Inseln bemerkbar. Eine aktuelle Studie der Bildungsbehörde der Balearen zeigt: In den Klassenzimmern der Pityusen – also Ibizas und Formenteras – tummeln sich balearenweit die meisten nichtspanischen Schüler.

Im Schuljahr 2015/2016 waren auf Ibiza 21,44 Prozent und auf Formentera sogar 24,8 Prozent der Schüler aus dem Ausland. Auf Mallorca liegt die Zahl der internationalen Kinder und Jugendlichen aktuell bei 14,4 Prozent, auf Menorca bei 13,06 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der nicht-spanischen Schüler auf den Pityusen um 14,5 Prozent, während sie balearenweit durchschnittlich um 9 Prozent stieg.

Insgesamt wurden 79 Nationalitäten an den Inselschulen registriert. Die TOP 5 sind: Marokko (1176 Schüler), Rumänien (493), Italien (388), Ecuador (374) und England (267). Deutschland liegt auf Platz 6, 195 deutsche Schüler drücken die Schulbänke auf den Pityusen.

Frankreich liegt auf Platz 12 (103 Schüler), gefolgt von Holland (85). Belgien (29) belegt Platz 21. Russland (17) liegt auf Platz 29, gefolgt von Schweden und der Schweiz (jeweils 16). Aus Österreich kommen noch 9 Schüler – Platz 37.

 

Bildquelle: “Colored pencils” by Kain Kalju

Einsortiert in den Kategorien:

Aktuelle Berichte App-nachrichten

Aktuell

 Foto-Ausstellung Sant Antoni

Kommenden Freitag (20. Januar 2017), um 19.30 Uhr, weiht die spanische Künstlerin Amparo Ruiz Luján ihre Fotografie-Ausstellung „Ventanas para dulcinea“ (Fenster der Angebeteten) im Saal […]

 Sant Antoni feiert

Heute (17. Januar 2017) feiert Sant Antoni sein Patronatsfest. Ab 13.30 Uhr beginnt der Festumzug entlang der Hafenpromenade, gefolgt vom berühmten Freilassen der Tauben. Anschließend […]

 22.000 Euro Strafe

Die Gemeinde Sant Antoni hat schon vor geraumer Zeit strengere Regeln gegen den exzessiven Partytourismus erlassen. Oft hat man das Gefühl, die angekündigten drastischen Strafen […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin