02_allgemein_ENG_120x600

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

 

Liebe Leser,

ich muss gestehen, der Februar war für mich immer ein Monat, in dem nicht viel passiert. Klar, die Mandelbäume blühen und verwandeln Teile der Inseln in ein duftendes Blütenmeer. Wir sagen Ihnen auch gleich auf den ersten Seiten des Magazins, wo Sie dieses Naturereignis am schönsten erleben können. Vor allem war der Februar für mich ein Monat der schönen Spaziergänge an den menschenleeren Stränden entlang des Meeres. Aber sonst? Viele Restaurants sind geschlossen, im sonst quirligen und bunten Hafenviertel der Inselhauptstadt herrscht Tristesse. Ibiza schläft, Formentera schläft noch mehr – wenigstens auf den ersten Blick…

Doch bei unseren Recherchen für diese IbizaHEUTE wurde ich ehrlich überrascht von dem, was ich gar nicht auf dem Schirm hatte: Karneval – mit seinen bunten Umzügen durch die Straßen von Eivissa, Sant Antoni und Santa Eulària – ist gleich in der ersten Monatshälfte. Dazu feiert „Eule“ sein Patronatsfest mit Umzügen, Live-Musik, Wettbewerben, Volkstanz und mehr – und das fast den ganzen Monat lang. In Santa Agnès kann man nicht nur unter blühenden Mandelbäumen spazieren, sondern auch bei „Sa Sitja“, dem Fest der Köhleröfen, erleben, wie es auf der Insel vor Hunderten von Jahren war. Dazu finden in so gut wie jeder Gemeinde eine Menge Sportprogramme statt – für den engagierten Fast-Profi bis hin zum Normalo: Wandern, Radfahren, Laufen, Nordic Walking und, und, und. Es ist eine Menge los auf der Insel. Langeweile und Winter-Blues ade! Da bleibt nur eins: mitmachen – und die Insel mit all ihrem Zauber erleben.

Jetzt, in den ersten Wochen des neuen Jahres, stelle wohl nicht nur ich mir die Frage: Wie wird es mit Ibiza weitergehen? Was passiert in den fünf Gemeinden – in der Inselhauptstadt, in Sant Josep, in Sant Antoni, in Santa Eulària und Sant Joan? Das weiß wohl niemand besser, als deren Bürgermeister. Grund genug, um jeden von ihnen zum IbizaHEUTE-Interview zu bitten. Wir stellten klare Fragen und erhielten klare Antworten. Es wurden starke Interviews mit Themen, die wohl jeden von uns betreffen.

Sant Antoni will weg vom rufschädigendem Billig-Tourismus und macht Jagd auf Steuersünder. Sant Josep verspricht dem Nepp an so manchem Strand einen Riegel vorzuschieben. In Eivissa geht es um Soziales und 700 weitere Parkplätze. Santa Eulària hat den Kampf gegen illegale Ferienvermietung aufgenommen. „Erstatten Sie im Rathaus Anzeige oder gehen Sie zur Polizei!“, rät der Bürgermeister Anwohnern, die sich durch illegale Ferienvermietung im Haus gestört fühlen. Und in Sant Joan baut man weiter auf das höchste Gut der Gemeinde: die weitgehend noch intakte Natur. Ich denke, diese Interview-Strecke ist ein informativer Lesestoff und Journalismus, wie wir ihn verstehen.

Doch zu einem anderen Thema: Wenn man das Glück hat, auf Ibiza oder Formentera zu leben, wird oft alles so selbstverständlich. Ich meine damit die Sonne, das Meer, das Licht, die längeren Abende mit den fantastischen Sonnenuntergängen. Eine Kollege aus Deutschland, Chefredakteur eines großen Magazins, war für ein paar Tage hier. Wir haben uns auf ein Glas Wein in einem Chiringuito am Strand getroffen. Der Himmel war von diesem einmaligen Ibiza-Blau, die Sonne funkelte im Weinglas. Der Blick ging über das Meer bis zum Horizont. „Wisst ihr überhaupt, in welchem Paradies ihr lebt? Ihr müsst doch dankbar und glücklich sein“, sagte er. Ich denke, es waren die richtigen Worte. Wir erleben auf den Inseln wirklich eine andere, eine schöne Welt. Und ich denke, manchmal vergessen wir es einfach, statt glücklich und dankbar zu sein…

Ihr

Dieter Abholte, Chefredakteur

 

IbizaHEUTE
C/ San Jaime 40
E-07840 Santa Eulària
Tel.: (0034) 971319262
Fax: (0034) 971319263
Bürozeiten:
Montag bis Freitag 10 bis 14 Uhr
www.ibiza-heute.de
office@ibiza-heute.de

IbizaHEUTE-Februar Highlights

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Besonders winterlicher Februar

Wer derzeit auf den Inseln ist, kann ein Liedchen davon singen: Der Februar gestaltet sich kälter und regnerischer als gewöhnlich. Das bestätigte nun auch die […]

 Medizin: Proteste gegen Katalanisch

Aus Protest gegen eine geplante Auflage der Balearenregierung gingen in Palma de Mallorca kürzlich über 2000 Menschen auf die Straße. Der Grund: Balearenweit soll zukünftig […]

 Atzaró: Wintermärkte beendet

Das Landhotel „Atzaró“ hat bekannt gegeben, dass es für dieses Frühjahr – und ab sofort – die sonntäglichen Wintermärkte beendet. Bereits kommenden Sonntag (18. Februar 2018) […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • Like us on Facebook!