Mietwagen vergleichen auf Deutschlands grtem Mietwagen-Preisvergleich

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Liebe Leser,

immer, wenn man denkt, man hat schon alles erlebt… Wir haben täglich Kontakt mit Lesern – und das ist großartig. Viel Konstruktives entsteht dabei, aber es gibt auch Zuschriften, über die man nur den Kopf schütteln kann. Das ist Alltag und wir versuchen wirklich, auf alles einzugehen. Doch Ende Juni landete eine E-Mail auf meinem Schreibtisch, die mich aus der Fassung gebracht hat.

In einem vor Fehlern strotzenden Pamphlet erzürnte sich der Verfasser über die Spanier und darüber, dass „wir uns“ – also in diesem Fall die Deutschsprachigen – „so schwer tun müssen“. Weil „DIE alle kein DEUTSCH sprechen“. Nicht bei der Steuerbehörde, nicht beim Katasteramt. In den Banken zum Teil auch nicht. Dort, das hat auch der Schreiber festgestellt, gibt es ja zum Glück Bank-Automaten – mehrsprachig. Selbst die Handwerker und der „Autoschrauber“… „nicht ein Fatz“ Deutsch!

Wahrscheinlich sprechen sie auch kein Französisch, Holländisch, Italienisch, Russisch, Tschechisch oder die meisten anderen Sprachen all der Nationen, die auf die Insel kommen. Es ist interessant, wie einige Menschen denken: Sie reisen – oder ziehen sogar – in ein Land, sprechen aber dessen Sprache nicht. Allerdings erwarten sie, dass die Menschen dort ihre Sprache lernen. Und in logischer Konsequenz die aller Zugereisten… Mich würde wirklich interessieren wie der E-Mail-Verfasser – oder ein normaler Arbeiter in den angegebenen Berufsgruppen – reagiert, wenn in seiner Heimatstadt jemand auf Spanisch mit ihm kommunizieren möchte. Klar, wir sind eine touristische Destination. Das sind Berlin oder München beispielsweise aber auch, mit deutlich mehr Besuchern nicht-deutscher Nation, vielen internationalen Grund-Besitzern – und daraus resultierenden Millionenumsätzen.

Damit meine ich nicht, dass alle Spanisch sprechen müssen. Aber bemühen sollten wir uns, Respekt zeigen, dankbar für Entgegenkommen sein – und nicht von anderen erwarten, was eigentlich unsere Aufgabe wäre.

Zur Ablenkung lümmel ich mich vielleicht heute Abend bei einer Open-Air Kinovorführung in den Sand. Denn schöner kann ein August-Abend kaum sein. Und es gibt erstaunlich viele Filmabende unter dem Sternenhimmel auf den Inseln. Schauen Sie mal auf die Seiten 14 und 15.

Oder ich geh endlich mal wieder zur Flower Power Party im Pacha – die ganz entspannten Zeiten wieder aufleben lassen. Katja Müller durfte sich anschauen, was für ein Aufwand hinter der kultigsten Veranstaltung Ibizas steckt. Ab Seite 28 nimmt sie Sie mit. Und morgens dann vielleicht direkt an den Strand, bevor’s voll wird.

Zu den Stränden haben wir ein paar interessante und kuriose Fakten ausgegraben: Die Europäische Umweltagentur hat das Wasser rund um die Inseln getestet. Und wussten Sie, dass Nacktbaden zumindest auf Ibiza eigentlich fast überall tabu ist? Außerdem haben wir wieder einen Geheimtipp für Sie, wo auch in der Hauptsaison noch viel Platz ist. Los geht’s gleich auf Seite 6.

Wem die Strände zu voll sind, für den haben wir weitere Hotels ausgesucht, die viel bieten, obwohl man kein Übernachtungsgast ist. Und zwar für Pärchen ebenso wie für Familien. Seite 46 ist hier der Beginn für Anregungen.

Viel Entertainment, vom Sandburg-Wettbewerb über Live-Musik und die Tomatenschlacht bis hin zu Feuerwerken, halten außerdem die Fiestas des Augustes bereit. Da heißt es: Fit bleiben in der Hitze. Genügend Flüssigkeit im Körper ist dabei das A und O. Denn ohne sie läuft tatsächlich nichts im Körper. Ab Seite 62 versorgen wir Sie.

Auf dass Sie mit Energie diesen absoluten Hochsaison-Monat in allen Facetten genießen können. Wir freuen uns wie immer, wenn wir unseren Beitrag dazu leisten dürfen.

Ihr
Thomas Abholte

 



Heftvorschau:


 

Das sind wir:

• IbizaHEUTE besteht seit 20 Jahren und ist das am längsten bestehende und größte deutschsprachige Informations- und Lifestyle-Magazin der Insel.
• Wir erscheinen monatlich (12 Ausgaben pro Jahr), durchgehend in Farbe und Hochglanz-Qualität.
• Neben der gedruckten Version gibt es das Magazin als ePaper. Außerdem sind wir selbstverständlich online mit der IbizaHEUTE-Website vertreten und informieren die insel-interessierten Menschen per IbizaHEUTE-App, Facebook und Instagram.
• IbizaHEUTE lesen so über 90 % der deutschsprachigen Menschen auf der Insel. Wir erreichen also neun von zehn deutsche, schweizer und österreichische Konsumenten sowie zahlreiche Niederländer.
• Dazu wird IbizaHEUTE in Deutschland, Österreich und der Schweiz zahlreich im Abonnement gelesen.
• Die Print-Ausgabe bleibt auch in der digitalen Zeit ein wichtiges Medium, da sie von vielen Lesern haptisch bevorzugt und über Jahre archiviert wird.

 



Das sind unsere Leser:

Insel-Bezug:
Vorwiegend deutsche, schweizer, österreichische und niederländische Residenten, Langzeit-Urlauber und Leute, die auf Ibiza Häuser, Wohnungen oder Schiffe besitzen. Dazu viele Urlauber.

 

Einkommen:
Die IbizaHEUTE Zielgruppe verfügt über ein wesentlich höheres Einkommen als der Durchschnitt in ihren Heimatländern.

 

Interessen:
• Immobilien: Der weit gefächerte Leserkreis  sorgt für ständige Veränderung und damit Angeboten und Gesuchen von Immobilien.
• Bauen und Wohnen: Renovierung, Neubau, Umbau – in den aktuellen Zeiten des Generationenwechsels ist das ein sehr lebendiger Markt.
• Dekoration und Einrichtungen: Neue Generationen suchen neue Stile – und die, die schon lange hier leben, wollen ihr schönes Insel-Zuhause pflegen.
• Essen und Trinken: Unsere Leser geben gern Geld in guten Restaurants aus und achten auf hohe Qualität beim EInkauf.
• Mode und Beauty: Wir haben einen hohen Anteil an weiblichen Lesern – und auch die Männer achten stark auf ihr Äußeres.
• Autos, Boote und Leihwagen, Boots-Charter: Mobilität mit gutem Service für eine schöne Zeit ist für Besucher und Residenten gleichermaßen wichtig.
• Wellness, Gesundheit, Sport: Ibiza verkörpert all das und die Leser wollen es nutzen.
• Versicherungen für Gesundheit, Haus, Boot, Auto: Das Leben hier soll sicher und sorglos sein.
• Rechts- & Finanzfragen: Für das entspannte Leben ist eine gute Betreuung für Geld, Leben und Besitz im Ausland sehr wichtig.

 

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell
  • IbizaHEUTE auf Instagram

  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • IbizaHEUTE auf Facebook

    Facebook Pagelike Widget