72h-Sale_120x600

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

[sugar_slider id=1]

Die aktuellen News von der Insel

Neue Fluglinie eingeweiht

Das Flugnetz Ibizas wurde erweitert – und zwar um die holländische Airline „KLM“, die Amsterdam nun direkt mit Eivissa verbindet. Die erste Maschine, die ankam, wurde von der Feuerwehr mit reichlich Wasser „getauft“. Die KLM fliegt bis Ende Oktober die Insel an, ist also speziell für die Saison angedacht.

Formentera vor Gericht

Wie wir bereits in der Maiausgabe berichteten, sind die Einwohner Formenteras unzufrieden mit der Verlegung des Fährterminals Ibiza-Formentera, die mit dem Umbau des Hafens Marina Botafoch vollzogen wird. Statt wie bisher bei der Hafenpromenade vor Dalt Vila, soll das Terminal an den Rand des Hafens verlegt werden.

Es gab Proteste viele Proteste – und kürzlich wendete sich der Inselrat Formenteras damit sogar an den Gerichtshof der Balearen! Ob die kleine Insel mit ihrer Forderung, das Terminal dort zu lassen wo es ist, durchkommen wird?

12.000 Euro für Behindertenhilfe

Eine gute Sache: Der Inselrat Formenteras gab jetzt bekannt, dass im Laufe des Jahres 2016 12 000 Euro als Hilfe für Behinderte vorgesehen sind. Das Geld wird unter anderem auch an gemeinnützige Organisationen und Heime fließen.

Auf vier Rädern ins Restaurant

In der Cala Jondal wurde ein Restaurantbesuch kürzlich offenbar so berauschend, dass der Fahrer gar nicht gehen wollte – beim Verlassen der Bucht raste er aus Versehen in ein Restaurant hinein und demolierte dabei teils die Einrichtung. Als die Polizei vor Ort war, stellte sie fest: Alkohol und Drogen am Steuer. Das dürfte teuer werden.

Arbeiten am Flughafen fertig

Pünktlich zum Saisonstart sind die Erneuerungsarbeiten der Start- und Landebahnen des Flughafens nun komplett abgeschlossen. Sechs Wochen lang, zwischen März und Ende April, war der Flugverkehr nachts wegen der Arbeiten eingestellt. Nach letzten Zügen ist Eivissas Flughafen nun wieder gewappnet für den regen Flugverkehr der Saison.

Straße nach Jesús wieder frei

Die langen Bauarbeiten und Umwege haben ein Ende – die Straße durch den Ort Jesús ist jetzt offiziell wieder für den Verkehr freigegeben. Nach langen Verzögerungen sind nun zumindest die – recht schmal anmutenden – Fahrspuren wieder frei.

Noch nicht fertig sind dagegen Randbepflanzung, Fuß- und Radwege.

Aber zumindest mit dem Auto kommt man jetzt wieder vom Brückenkreisel in den Ort.

Webcam läuft wieder

Die Anpassungen sind abgeschlossen – ab sofort läuft unsere Webcam wieder und versorgt Sie mit dem Live-Panorama von Santa Eulàrias Bucht.
Zu sehen auf unserer Internetseite www.ibiza-heute.de, in der Rubrik „Insel & Urlaub“ – oder klicken Sie auf das Bild-Icon ganz oben auf der Internetseite, direkt neben dem IbizaHEUTE-Schriftzug.
Da die Bilder Flash-basiert sind, funktionieren sie nicht automatisch auf Mobilgeräten. Aber so geht’s:
Android-Mobilgeräte: Auf Android-Geräten funktioniert Flash über die kostenlose App „Delphin Browser“.
Apple-Mobilgeräte: Wird unsere Kamera über die  App „Photon“ (iPhone 3,99 / iPad 4,99 Euro) aufgerufen, zeigt sie problemlos die Live-Panorama-Tour.
Wie immer wünschen wir schöne Sehnsuchts-Momente!

Webcam eingefroren…

Die Fans unserer Webcam, die eigentlich eine Live-Tour entlang der Bucht und Promenade von Sante Eulària zeigt, werden es schon gemerkt haben: Das Bild ist zurzeit eingefroren.
Der Grund ist einfach: Die Redaktion ist gerade ans Glasfaser-Netz angeschlossen worden. Dies erfordert allerdings eine Anpassung unseres Router– und Firewall-Systems. Das betrifft auch das Kamera-Signal, das wir bis zum Abschluss der Arbeiten einfrieren müssen.
Wir sind zuversichtlich, dass wir die Live-Bilder schnell wieder zur Verfügung stellen können.
Natürlich geben wir sofort auf unserer Internetseite und bei Facebook bekannt, wenn’s soweit ist.

Anti-Schlangen-Kampagne

Im Rahmen eines Pilot-Projektes gegen die rasche Ausbreitung der Treppennatter (Rhinechis scalaris) bei La Mola auf Formentera wurden in der vergangenen Woche 20 Lebendfallen in diesem Gebiet aufgestellt. Das Resultat nach sieben Tagen: 21 gefangene Schlangen.

Nun suchen die Umweltministerien Formenteras und der Balearen nach geeigneten Maßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung der Tiere. Zwar sind die Schlangen für den Menschen ungefährlich, fressen aber mit großem Appetit Eier, Jungvögel und Eidechsen.

Neuer Flughafen-Rekord

Langsam fruchten die Bemühungen um eine lebendige Wintersaison. Nachdem der Flughafen Ibizas bereits wachsende Zahlen englischer Besucher im Winter bekannt gab, folgten jetzt weitere Zahlen.

Die Touristen-Zahlen in der Nebensaison steigen. Der Flughafen Ibizas verzeichnete zwischen Januar und April 2016 einen neuen Rekord. In dieser Zeit reisten circa 110.000 Passagiere mehr als im Vorjahr auf die Insel. Damit stiegen die Zahlen der Fluggäste mit Destination Ibiza um 14,5 Prozent.

Ibiza in den „Panama Papers“

Mit der Veröffentlichung des vollständigen Archivs der „Panama Papers“ steht fest: Es befinden sich auch mindestens 10 Adressen aus Ibiza unter denen, die versucht haben könnten, über ein Geflecht von Scheinfirmen Einnahmen zu verschleiern und so Steuern zu sparen. Auffällig ist, dass sich vier davon entlang der Hafenpromenade Eivissas befinden. Die 10 Adressen in Ibiza stehen mit Büros in der Schweiz, England, China, Singapur und Costa Rica in Verbindung.

 

Schutz für Seegraswiesen

In Zukunft sollen die Seegraswiesen (Posidonia) in den Seekarten der Balearen eingezeichnet werden. So könnte man die Pflanzen besser vor ankernden Schiffen schützen. Die Seegraswiesen sind der größte Sauerstofflieferant des Mittelmeeres und werden durch Schiffsanker leider regelmäßig beschädigt.

Mittelalterfest – weniger Besucher

Das regnerische und kühle Tief in den letzten Tagen sorgte dafür, dass deutlich weniger Besucher auf das diesjährige Mittelalterfest in Dalt Vila gingen. Im Vergleich zu den Vorjahren war es sichtlich leerer auf dem Fest. Für die Verkäufer bedeutete das ein schlechteres Geschäft. Eigentlich schade, denn das Fest war vom Programm her ein echtes Highlight

Umwelt-Kampagne

Noch bis Ende Mai führt der Inselrat Formenteras gemeinsam mit Umweltorganisationen und freiwilligen Helfern eine Kampagne durch, bei der alte Fahrzeugen entsorgt werden, die verbotenerweise als Unrat abgeladen wurden.

Die Aktion dient dazu, „die Landschaft und Umwelt Formenteras zu schützen und von den wenig ansehnlichen und schädlichen Fahrzeugen zu befreien“, so Daisee Aguilera, die Umweltministerin der Insel.

Sternschnuppen-Nächte

Zweimal im Jahr, jeweils Anfang Mai und im Oktober, zieht der Sternenhagel des KometenHalley“ über die Südhalbkugel der Erde und damit auch über Spaniens Nachthimmel.

Leider ist der Himmel derzeit bewölkt, doch mit etwas Glück kann man noch bis circa Sonntagnacht Zeuge dieses romantischen Spektakels werden. Am besten sind die Sternschnuppen zu entdecken, wenn man den Blick nach Südosten ausrichtet. Die meisten sausen übrigens gegen 4 Uhr nachts über den Himmel.

 

Maßnahmen gegen Drogenhandel

Um den Drogenhandel im Umschlags-Viertel Sa Penya bei Dalt Vila einzudämmen, will die Polizei dort in dieser Saison gezielt Kontrollen durchführen. Kürzlich wurde Sa Penya polizeilich von illegalen Hausbesetzern geräumt – der Drogenhandel ist aber geblieben. Deswegen liegt es nun im besonderen Augenmerk der Polizei. Das Hafenviertel soll zukünftig wieder aufgewertet werden. Dass wenige Meter neben den Anlegestelen für Milliardärs-Yachten der Handel mit Drogen floriert, passt natürlich nicht ins Bild einer Luxus-Destination wie Ibiza.

Aktuell

 Neue Fluglinie eingeweiht

Das Flugnetz Ibizas wurde erweitert – und zwar um die holländische Airline „KLM“, die Amsterdam nun direkt mit Eivissa verbindet. Die erste Maschine, die ankam, […]

 Formentera vor Gericht

Wie wir bereits in der Maiausgabe berichteten, sind die Einwohner Formenteras unzufrieden mit der Verlegung des Fährterminals Ibiza-Formentera, die mit dem Umbau des Hafens Marina […]

 12.000 Euro für Behindertenhilfe

Eine gute Sache: Der Inselrat Formenteras gab jetzt bekannt, dass im Laufe des Jahres 2016 12 000 Euro als Hilfe für Behinderte vorgesehen sind. Das […]

 Auf vier Rädern ins Restaurant

In der Cala Jondal wurde ein Restaurantbesuch kürzlich offenbar so berauschend, dass der Fahrer gar nicht gehen wollte – beim Verlassen der Bucht raste er […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin