Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Die aktuellen News von der Insel

Strandparadiese auf den Inseln

Ibiza und Formentera bieten Strände, die zu den schönsten in ganz Europa gehören. Das wird auch immer wieder in offiziellen Rankings bestätigt. 2018 hat – erneut – Illetes auf Formentera sich weit vorne platziert. Aber auch Aguas Blancas auf Formentera wurde hoch bewertet:
Der langgezogene Strand am Nord-Ende von Formentera landete im 2018er „Travelers’ Choice“ von „tripadvisor“ auf Platz 9 der besten Strände Europas. 85% bewerteten Illetes mit „Exzellent“, 15% mit „sehr gut“. 3% stuften ihn als mittelmäßig ein, je 1% mit schlecht beziehungsweise schrecklich. Aus gut 5000 Bewertungen kam knapp 4000 Mal die Bestnote und knapp 8oo Mal das „Sehr gut“.
Ibiza’s Aquas Blancas wiederum wurde in einem Ranking von 1200 Reisejournalisten, Reiseagenturen und Reise-Bloggern auf Rang 13 der besten europäischen Strände gehoben. Die Reise-Experten werteten den Strand mit 9 von 10 Punkten für seine natürliche, unverbaute Schönheit, 8 von 10 für die Einsamkeit und 7 von 10 für die Qualität von Wasser und Sand. „Es ist einer der Bilderbuch-Strände, die selbst Vielreisende nur ein oder zwei Mal in ihrem Leben entdecken“, lautet ein Teil der Bewertung. Der Kontrast zwischen dem dunklen Sand und dem türkisen Wasser wurde ebenso hervorgehoben wie die Friedlichkeit des Ortes, die dramatische Felslandschaft und die Kliffs und Höhlen für Entdecker an den Randbereichen.

Mehr Liegeplätze ohne neue Häfen

Die Balearen-Regierung plant, auf Ibiza und Formentera bis zum Jahr 2033 gut 200 neue Bootsliegeplätze zu schaffen. Und das, ohne neue Häfen zu bauen. Die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze soll von 3864 auf 4065 steigen.

„Optimierung“ heißt das Zauberwort. Die bestehenden Häfen sollen modifiziert werden. Unter anderem ist für Santa Eulària ein „Regalsystem“ an Land für kleinere Schiffe geplant, wie es ähnlich schon in der „Marina Ibiza“ genutzt wird. Dabei werden die Schiffe auf dem Trockenen gelagert und bei Bedarf kurzfristig ins Wasser gelegt. Allein das schafft Platz für 120-150 Schiffe. Weitere Liegeplätze sollen beispielsweise durch den mit der neuen Konzession einhergehenden Umbau des „Club Náutico Ibiza“ (neben den Formentera-Fähranlegern) geschaffen werden.

Zusätzlich ist geplant, Eignern von trailer-baren Schiffen den Zugang zum Meer zu erleichtern. Dafür sollen neue Slips entstehen, über die die Boote zu Wasser gelassen werden können. Das soll die Liegeplatz-Situation in den Häfen zusätzlich entlasten. Die zurzeit fünf Rampen sollen um weitere drei ergänzt werden, und zwar in Es Viver bei Ses Figueretes, sowie in den Häfen von Santa Eulària und Sant Antoni.

Generell war die Zahl der Liegeplätze in den vergangenen Jahren rückläufig, in erster Linie aufgrund der wachsenden Schiffsmaße und entsprechender Ausrichtung bei den Hafen-Umbauten. Vor allem kleine Schiffe wurden dadurch verdrängt.

Isch sehhh nischt, ’n schwarzen Bildschirm häbbisch.

Isch sehhh nischt, ’n schwarzen Bildschirm häbbisch. Ä schwozn Bildschirm!!! Ä ganzes Wochenende! Mist!!!

Keine aktuellen Live-Bilder zu sehen…? Wegen Wartungsarbeiten ist die Kamera leider zurzeit offline. Wir sind schnellstmöglich wieder für Sie da!

Familientrennung bei Ryanair

Nachdem der mallorquinische Verbraucherverband „Consubal“ Beschwerde gegen Ryanair eingereicht hatte, dass Familien – auch mit minderjährigen Kindern – bei einer Gemeinschafts-Buchung nicht beieinander sitzen und ihnen unterschiedliche Sitzplätze zugewiesen werden, werden nun auch in Großbritannien entsprechende Vorwürfe laut. Im konkreten Fall auf Mallorca wurde einem Vater, der einen Flug mit seiner dreijährigen Tochter gebucht hatte, beim Check-In ein vollkommen anderer Platz zugewiesen, als seiner kleinen Tochter. Laut Airline sei es üblich, dass beim Online-Check-In die Plätze zufällig vergeben werden, sofern nicht für den Wunsch-Sitzplatz extra gezahlt würde.
Großbritannien wirft den Fluggesellschaften – insbesondere Ryanair – vor, bei der Sitzplatzvergabe einen speziellen Algorithmus zu verwenden, um gemeinsam Reisende gezielt zu trennen und die Passagiere so dazu zu zwingen, einen Aufpreis für zusammenhängende Plätze zu zahlen.
Doch spätestens bei Familien ist dies umstritten. Denn erstens dürfen minderjährige nicht ohne Begleitung eines Erwachsenen fliegen und des weiteren könnte die Trennung einer Familie im Notfall die Evakuierung der Maschine behindern und verzögern, weil man erst nach den Angehörigen suchen würde, statt das Flugzeug schnell zu verlassen.

Neue Kompostier-Anlage

In Sant Meteu ist eine neue KompostierAnlage für Grünabfälle geplant. Hierher sollen dann alle möglichen Pflanzenabfälle aus Land- und Forstwirtschaft, sowie Gartenabfälle gebracht werden können, um dort zu Mulch oder organischem Naturdünger umgewandelt zu werden. Es wäre neben einer bereits bestehenden Anlage in Santa Eulària, die zweite Kompostier-Einrichtung auf der Insel. Bisher werden noch Unmengen an Grünabfällen auf der Deponie Ca na Putxa entsorgt und haben so keinen weiteren Nutzen.
Das Projekt wird derzeit noch von der Umweltkommission der Balearen geprüft.

Turmuhr: Jetzt schlägt’s 15…

Die Turmuhr des Wahrzeichens von Eivissa, der Kathedrale, leidet seit einiger Zeit an einer Funktionsstörung. Sie schlägt nur noch 15. Und zwar nur die 15 Minuten vor und nach der vollen Stunde – also um Viertel nach, Halb und Viertel vor. Die volle Stunde hingegen wird nicht mehr durch Glockenschläge signalisiert.
Grund ist ein Schaden am Schlagmechanismus der Stundenglocke. Die Mechanik ist ständig den widrigen Wetter- und Umwelteinflüssen ausgesetzt. Vor allem die salzhaltige Luft wirkt zerstörerisch. Das hat zur Folge, dass einige Teile des Stunden-Schlagwerkes vollkommen oxidiert sind und sich Teile fast komplett aufgelöst haben.

Die Reparatur wird aufwendig und teuer und es wird überlegt, wie man künftig sinnvoll gegen die schnell voranschreitende Korrosion vorgehen kann.

Daher wird bis auf weiteres die Turmuhr zur vollen Stunde schweigen. Auch zu Silvester wird es hier wohl keinen Glockenschlag geben. Somit wird der traditionelle Höhepunkt – der Verzehr der Glücksweintrauben um Mitternacht – in diesem Jahr nicht im Takt des Glockenschlages vom Turm der Kathedrale erfolgen können.

Schlag gegen Drogenhandel

Beamte der Policía Nacional haben in Sant Jordi ein Drogenlager ausgehoben. Dabei wurden drei Personen italienischer Herkunft festgenommen. In einem als „Raucherclub“ getarnten Umschlagplatz fanden die Beamten beträchtliche Mengen an Marihuana und Haschisch. Außerdem eine größere Anzahl „gebrauchsfertiger“ Zigaretten, in die bereits Rauschmittel eingerollt waren. Ebenso wurden in dem Club verschiedene Utensilien wie Feinwaagen, Pressen und andere Gegenstände zur Herstellung der Substanzen sichergestellt.
Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges eines der Festgenommenen, wurden im Kofferraum weitere 6 Kilo Marihuana gefunden, sodass sich die Gesamtmenge auf 16 Kilo beläuft.

Abgefahrene Ibiza-Gestecke

Weihnachtskränze mal ganz anders – Pflanzenkünstlerin Monika Krämer stellt winterliche Arrangements aus, die festlich und gleichzeitig so gar nicht traditionell sind. Sie liegen irgendwo zwischen Floristik und Kunst abseits der Norm: Türkis-blaues HippyIbiza mit Palmen, orientalische Elefanten, paradiesisch barock… das und mehr wartet vom Donnerstag (29.11.2018) bis Samstag, den 1. Dezember, im „Tanit Dreams“ in Santa Gertrudis (gegenüber des Auktionshauses Casi Todo) – jeweils zwischen 11 und 17 Uhr.

Wer seine eigenen winterliche Gestecke mit Monika Krämer kreieren möchte: Am Freitag, den 7. Dezember organisieren wir von IbizaHEUTE einen Gesteck-Kurs mit ihr. Der sechsstündige Workshop kostet 45 Euro. Anmelden können Sie sich bis zum, 5. Dezember direkt bei IbizaHEUTE, office@ibiza-heute.de – Stichwort „Weihnachtsgestecke“.

Asphaltierungs-Arbeiten in Eivissa

In der Gemeinde Eivissa wird noch bis Weihnachten auf verschiedenen Straßen der Belag erneuert. Die Asphaltierungs-Arbeiten beginnen in der Calle de Portinatx im nördlichen Stadtviertel Can Cantó. Im Laufe der kommenden zwei Monate – also bis Mitte/Ende Dezember – werden auch in den Gebieten Playa d’en Bossa und La Marina die Straßen neu geteert.
Während der Arbeiten ist mit Behinderungen zu rechnen. Zudem werden in dieser Zeit entsprechende Halte- und Parkverbote eingerichtet sein.

Sturmwarnung

Der Staatliche Wetterdienst hat für heute, den 25. November 2018 bis 17 Uhr eine Wetterwarnung ausgegeben. Den Tag über muss mit Windstärken bis 7 und auf dem Meer mit entsprechend hohen Wellen bis zu 3 Metern Höhe gerechnet werden. Im Küstengebiet wird vor Wellenschlag gewarnt.
Die Behörden mussten am frühen Morgen bereits den Hafen „La Savina“ auf Formentera vorübergehend schließen, sodass es vorerst keinen Fährverkehr auf die Nachbarinsel geben wird.
Betroffene Passagiere informieren sich bitte bei der jeweiligen Fährgesellschaft.

Hï Ibiza – der beste Club der Welt

Ibiza hat auch im Music-Business einige Superlativen zu bieten: Die b der Welt legen auf der Insel auf und viele Songs, die in den weltweiten Charts ganz oben landen, wurden auf Ibiza produziert.
Auch die Clubs der Insel gehören zu den angesagtesten der Welt und führen seit Jahren die begehrte Rangliste der International Nightlife Association an. Kürzlich wurden wieder die besten Clubs der Welt gekürt. Und in 2018 heißt der Gewinner-Club „
Insgesamt waren 13 Clubs aus Ibiza nominiert. Immerhin landeten fünf von ihnen in den Top-Ten:
Allen voran das „Hï“. Das „Usuhaïa“ wurde Zweiter, gefolgt vom DC10 (Pl. 6), Amnesia (7) und dem Pacha (8).

Buchhandlung wird „Modegeschäft“

Die Buchhandlung „Libería Vara de Rey“ in Eivissa, in der viele Jahre lang auch die IbizaHEUTE verkauft wurde, hat Anfang 2018 geschlossen. Lage standen die Räume leer. Nun tut sich was: es wird fleißig renoviert und umgebaut. Im Februar 2018 soll hier ein Geschäft des spanischen Modelabels „Massimo Dutti“ eröffnen. Angemietet wurden hierfür auch die danebenliegenden Geschäftsräume Vila Vins und The Beauty Room.
Das 1985 gegründete Unternehmen gehört seit 1991 zur Inditex-Group. Zu Inditex gehören unter andren auch Zara, Pull & Bear, Bershka, Stradivarius und Oysho – die ebenfalls alle mit eigenen Modegeschäften auf Ibiza vertreten sind.
Die Kollektion von Massimo Dutti reicht von Damen-, Herren-, und Kinderkleidung über Accessoires und Uhren bis hin zu eigenen Parfüms.

Übrigens: Für alle, die ihre IbizaHEUTE früher in der nun geschlossenen Buchhandlung am Paseo Vara de Rey gekauft haben, bekommen unser Magazin natürlich auch in den umliegenden Verkaufsstellen ganz in der Nähe. Wo genau, haben wir hier für Sie zusammen gefasst:
https://www.ibiza-heute.de/2018/03/ibizaheute-kiosks-in-ibiza-stadt/

Bessere Busverbindungen

Gute Nachrichten für Nutzer des öffentlichen Personen-Nahverkehrs auf Ibiza:
Die Buslinie 14, die Ibiza Stadt mit der Platja d’en Bossa verbindet, wird auch in der Nebensaison halbstündig fahren. Bisher wurde die Frequenz nach der Saison auf stündliche Abfahrt reduziert.

Die Linien 12A (Eivissa – Can Misses – Puig den Valls – Jesùs – Talamanca – Marina Botafoch) und 12B (Eivissa – Hafen – Marina Botafoch – Talamanca – Cap Martinet – Jesus) haben den Dienst wieder aufgenommen und werden über die Wintermonate im schnitt stündlich fahren.

Weitere Infos und die Bus-Fahrpläne finden Sie hier:
http://ibizabus.com/ibiza/lineas/

Sozial-Flohmarkt

Am 16. und 17. November 2018 findet im Hotel Ereso in Es Canar ein Sozial-Flohmarkt statt.
Angeboten werden zum Beispiel Möbel und Einrichtungsgegenstände zu sehr günstigen Preisen zwischen 5 und 10 Euro.
Veranstaltet wird der Markt vom spanischen Roten Kreuz.

Öffnungszeiten des Flohmarktes:
Freitag, 16. November: 16.00 – 18.30 Uhr
Samstag, 17. November: 10.00 – 17.00 Uhr

Ort:
Hotel Ereso, Es Canar

Nach Fährfahrt ins Museum

Baleària und das Rathaus Eivissa haben eine Vereinbarung getroffen, um gemeinsam die Stadt anlässlich des 20-jährigen Bestehens ihrer Erklärung zum Weltkulturerbe zu fördern.
Es wurde vereinbart, dass Passagiere, die zwischen dem 1. November 2018 und dem 30. März 2019 mit Baleària reisen, freien Zugang zu den Museen der Stadt haben.
Weitere Informationen, finden Sie auf der Internetseite der Fährgesellschaft:

https://www.balearia.com/wps/portal/balearia/inicio/actualidad/!ut/p/a1/04_Sj9CPykssy0xPLMnMz0vM0Q9OSQWJRZnFm1m4mxkaORt4u3t4mho4egf7OPo5mxl5ehoDFUQiK_APDDQzcDRxMfI2MXMzNjAwIaTfi5CCcP0oVCVoVrgbEFAAcgNYgQEO4GigX5CRY5Gd6akIAKVczlU!/dl5/d5/L2dBISEvZ0FBIS9nQSEh/pw/Z7_68G612C0KGHI50AKSLANC62IA5/ren/p=CTX=QCPbalearia_esQCPconocebaleariaQCPactualidadQCPnoticiasQCPcolaboracion_promocionar_ibiza/=/#Z7_68G612C0KGHI50AKSLANC62IA5

Geschwindigkeitskontrollen

In der Gemeinde und dem Stadtgebiet Sant Antoni führt die Polizei künftig verstärkt Geschwindigkeitsmessungen durch. Für diesen Zweck wurde kürzlich ein mobiles Laser-Messgerät angeschafft.
Erste Kontrollen mit dem neuen Gerät in der Avenida Doctor Fleming (das ist die Straße, die vom „Kolubus-Ei-Kreisel“ die Bucht entlang nach Sant Josep führt) ergaben, dass viele Fahrer sich nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 50 Km/h halten. Die Temposünder erhalten entsprechende Anzeigen.
Die Tempomessungen sollen für die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit – und somit für mehr Verkehrssicherheit sorgen.

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Strandparadiese auf den Inseln

Ibiza und Formentera bieten Strände, die zu den schönsten in ganz Europa gehören. Das wird auch immer wieder in offiziellen Rankings bestätigt. 2018 hat – […]

 Mehr Liegeplätze ohne neue Häfen

Die Balearen-Regierung plant, auf Ibiza und Formentera bis zum Jahr 2033 gut 200 neue Bootsliegeplätze zu schaffen. Und das, ohne neue Häfen zu bauen. Die […]

 Isch sehhh nischt, ’n schwarzen Bildschirm häbbisch.

Isch sehhh nischt, ’n schwarzen Bildschirm häbbisch. Ä schwozn Bildschirm!!! Ä ganzes Wochenende! Mist!!! Keine aktuellen Live-Bilder zu sehen…? Wegen Wartungsarbeiten ist die Kamera leider […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • Like us on Facebook!