02_allgemein_ENG_120x600

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Wer Silvester in Spanien, auf den Pityusen verbringt, sollte neben dem Sekt auch mit Weintrauben, einem goldenen Ring sowie roter Unterwäsche rechnen. Wer das Ganze selbst besorgen möchte, bitte spätestens heute, am 31. Dezember, vormittags kaufen, da nachmittags die meisten Geschäfte geschlossen haben, obwohl der Tag nicht als offizieller Feiertag gilt.

Ebenso wie das Weihnachtsfest feiern die Spanier den Start ins neue Jahr bei einem ausgiebigen Essen im Kreise der Familie. Restaurants sind an Silvester meist ausgebucht, da man sich zum festlichen Schmaus gern in Lokalen trifft, die oftmals neben festlichen Gimmicks musikalische Begleitung von Live-Bands bieten. Während der Mitternachtsstunden gehen viele auf die Straße und öffentliche Plätze, um gemeinsam auf das neue Jahr anzustoßen. Großartig Feuerwerk sollte man nicht erwarten.

Ob zu Hause oder auf der Straße, alle Spanier praktizieren an Silvester den besonders reizvollen Brauch des „Glückstrauben-Verzehrens“. Zu jedem der zwölf mitternächtlichen Glockenschläge, die das neue Jahr einläuten, muss eine Weintraube gegessen und sich dabei etwas gewünscht werden. Bis zum zwölften Glockenschlag müssen alle Trauben verzehrt sein, sonst riskiert man Unglück im neuen Jahr. Maßgeblich sind die Glockenschläge der Rathausuhr in Madrid. In Madrid versammeln sich die Feiernden im Allgemeinen am Platz „Puerta del Sol“ im Zentrum der Stadt, wo die Turmuhr das neue Jahr einläutet. Die Schläge der Rathausglocke sind landesweit live im Fernsehen mitzuverfolgen. Das Besondere: Ein Schlag hallt nicht pro Sekunde, sondern alle drei Sekunden. Der Countdown bis Mitternacht fängt demnach nicht zwölf Sekunden vor 0 Uhr an, sondern die Glockenschläge beginnen 36 Sekunden vor Anfang des neuen Jahres. Grund: in den letzten Jahren gab es viele Erstickungstote zu beklagen, die sich beim schnellen Glückstrauben-Essen verschluckten.

Der Brauch des Traubenessens geht angeblich auf das Jahr 1909 zurück. Damals sei die Weinernte so üppig ausgefallen, dass jemand auf die Idee kam, den Traubenberg auf diese Weise abzubauen.

Ab Mitternacht werden die Sektgläser geschwungen, sich umarmt und beglückwünscht. Aber nicht, ohne vorher einen goldenen Ring ins Glas zu werfen. In Spanien lässt man nichts unversucht, um das Glück positiv zu stimmen. Und auch das Liebesglück wird einbezogen: Die Spanier, zumeist die Spanierinnen, tragen am Silvester- und Neujahrstag rote Unterwäsche …

Das IbizaHEUTE-Team wünscht Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr und einen erfolgreichen Start in 2012.

Einsortiert in den Kategorien:

Tagesaktuell

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Beseitigung von Sturmschäden

Der Gemeinde Sant Josep hat der vergangene Herbststurm besonders zugesetzt. Viele Strände wurden beschädigt und stark verschmutzt. Teilweise rissen Wildbäche regelrecht Erdmassen fort. Es wurde […]

 Tod über den Wolken

Ein britischer Tourist ist auf dem Flug von Manchester nach Ibiza offensichtlich an einer Überdosis Kokain gestorben. Der etwa 30-jährige Mann soll Zeugen zufolge eine […]

 Radarkontrollen in Yachthäfen

Bis Mitte Oktober 2018 werden in den Yachthäfen von Ibiza und Formentera verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die Hafenpolizei setzt dafür mobile Laser-Messgeräte ein und wird stichprobenartig […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • Like us on Facebook!