02_allgemein_ENG_120x600

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Eisenmangel ist die häufigste Mangel-Erkrankung der westlichen Welt. Das Eisen der roten Blutkörperchen macht uns vital und leistungsfähig. Fehlt es, sind wir schlapp und anfällig für Krankheiten. Dr. Klaus Diller sagt, wie man Eisenmangel erkennt – und was man dagegen tun kann. Wichtig auch für Vegetarier, Körper und Geist brauchen Eisen!

 

Mit jedem Atemzug binden wir Sauerstoff an das Eisen der roten Blutkörperchen (Hämoglobin). Durch den Blutkreislauf wird es im gesamten Körper verteilt.
Eisenmangel ist die häufigste Mangelerkrankung in der westlichen Welt. Dies kann große Konsequenzen für die Betroffenen haben, da Eisen nicht nur für die Blutbildung sondern auch für z.B. neurologische Prozesse unersetzlich ist. Eisen macht uns vital und leistungsfähig, fördert die Konzentration, hält Haut, Haare und Nägel gesund und stärkt die Abwehrkräfte. Ein Mangel kann im Detail folgende differenzierte Auswirkungen haben:
• Auf das zentrale Nervensystem und das Gehirn, mit der Folge von Schwindel, Kopfschmerzen, Depressionen, nachlassender Leistungsfähigkeit oder Konzentrationsschwierigkeiten. Der besondere Einfluss von Eisen auf die nervlichen Prozesse wird deutlich, wenn es durch Korrektur eines Eisenmangels bei einem Restless-Legs-Syndrom (RLS) durch intravenöse Eisengabe zu einer relevanten Krankheitsverbesserung kommt

• Auf das Herzkreislauf- und das Herz-Lungen-System, mit der Folge von Herzrhythmusstörungen, Herzklopfen, Herzenge, Atemnot, Müdigkeit, Erschöpfung, Abgeschlagenheit oder Blutarmut. Eisenmangel kann anscheinend bei chronischer Herzinsuffizienz (Herzschwäche) die Symptome deutlich verschlechtern, d.h. die Leistungskraft des Herzens mindern

• Auf Stoffwechselfunktionen mit der Folge von Muskelschwund, Appetitlosigkeit bis hin zur Magersucht (Anorexie). Manchmal löst ein Eisenmangel sogar abnorme Essgelüste (z.B. Pica-Syndrom) aus

• Auf Haut, Haare und Nägel, mit der Folge von Blässe, eingerissenen Mundwinkeln, Rückbildung der Schleimhäute oder brüchigen Nägeln

• Auf die Reproduktion, mit der Folge von Menstruationsstörungen, Verlust der Libido oder Impotenz

• Auf das Immunsystem, mit der Folge von erhöhter Anfälligkeit für Infektionskrankheiten

Besonderheit bei einer Schwangerschaft:
Der Eisenbedarf steigt während der Schwangerschaft um 100% an.

 

Die Diagnose Eisenmangel wird vom Arzt durch Blutabnahme und folgende Laboranalysen gesichert:

• Untersuchung des Hb-Wertes: Das ist die Menge des Hämoglobins (roter Blutfarbstoff), dieser wird normalerweise in Gramm pro Deziliter (g/dl) angegeben. Gesunde Frauen haben einen Hb-Wert von 12 bis 13 g/dl und Männer von 13–16 g/dl. Er beginnt erst zu sinken, wenn die Eisenspeicher schon leer sind und nicht mehr genügend rote Blutkörperchen produziert werden.

• Untersuchung des Serum-Ferritins: dem eigentlichen Eisenspeicher. Er zeigt an, wenn die Speicher sich zu leeren beginnen oder bereits aufgebraucht sind. Bei Entzündungen kann das Eisen nicht mehr aus den Speichern heraus, sie werden zugesperrt.

 

Wie bekommen wir unser Eisen nun in den Körper?

Da unser Körper das so wichtige Eisen nicht selbst produzieren kann, müssen wir es beim Essen aufnehmen. Die tägliche Eisenzufuhr sollte zwischen 12 und 30 mg je nach Alter, Geschlecht und körperlicher Belastung liegen. TIPP: Möglichst Vitamin C dazu essen, dies erhöht die Eisenaufnahme.

 

Die Top-Ten der Eisenlieferanten

Nahrungsquelle: Eisengehalt (mg/100g)

Schweineleber: 22,1

Hühnereigelb: 7,2

Rinderleber: 7,1

Linsen: 6,9

Pfifferlinge: 6,5

Blutwurst: 6,1

Weiße Bohnen: 6,0

Hirse: 5,9

Erbsen: 5,0

Haferflocken: 4,6

Der Mythos vom eisenreichen Spinat ist falsch, da Eisen im Spinat nur mit 3,5 mg pro 100 g enthalten ist. Spinat zählt somit noch nicht einmal zu den Top-Ten! Eisen kann man ruhig kochen, durch Hitze (Kochen), Sauerstoff oder Licht wird es nicht zerstört.

Ernährungstipps für Vegetarier:

• Essen Sie zu jeder Mahlzeit Rohkost oder Obst

• Trinken Sie keinen schwarzen oder grünen Tee zum Essen. Greifen Sie zu Kräutertee oder verdünntem Fruchtsaft

• Träufeln Sie Zitrone über ihre Mahlzeit

• Vermeiden Sie Lebensmittel, die viele Zusatzstoffe (E-Nummern) enthalten

• Rühren Sie ihren Fruchtjoghurt selbst an

• Verzichten Sie auf Schmelzkäse, Fertigsuppen und andere industriell stark bearbeitete Lebensmittel

• Verwenden Sie Eisentöpfe und Pfannen. Dadurch wird das Essen mit Eisen angereichert

• Essen Sie Vollkornbrot, denn in weißem Mehl ist überhaupt kein Eisen enthalten. Reine Kleie enthält zwar Phytate, welche die Eisenaufnahme erschweren, hat jedoch einen hohen Eisengehalt, nämlich 16 mg pro 100 g

 

Medikamentöse Eisen-Therapie:

• Orale Eisensubstitution: Ist eine Eisenaufnahme allein durch die Wahl von eisenhaltigen Nahrungsmitteln nicht effektiv genug, dann ist eine orale medikamentöse Eisensubstitution der nächste Schritt. Leider kommt es aber häufig dabei zu gastrointestinalen Nebenwirkungen wie Bauchschmerzen und Diarrhö (Durchfall) und führt bei einem Viertel der Patienten zum Therapieabbruch. Zum anderen können aufgrund der geringen Resorption nur etwa zehn Prozent des oralen Eisens überhaupt vom Darm aufgenommen werden

• Eisen-Infusionen: Will man schnell, sicher und effektiv den Eisenverlust ersetzen, dann kann man auch Eisen durch intravenöse Infusionen problemlos und ohne Resorptionsverlust in den Körper bringen.

Einsortiert in den Kategorien:

Archiv

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Beseitigung von Sturmschäden

Der Gemeinde Sant Josep hat der vergangene Herbststurm besonders zugesetzt. Viele Strände wurden beschädigt und stark verschmutzt. Teilweise rissen Wildbäche regelrecht Erdmassen fort. Es wurde […]

 Tod über den Wolken

Ein britischer Tourist ist auf dem Flug von Manchester nach Ibiza offensichtlich an einer Überdosis Kokain gestorben. Der etwa 30-jährige Mann soll Zeugen zufolge eine […]

 Radarkontrollen in Yachthäfen

Bis Mitte Oktober 2018 werden in den Yachthäfen von Ibiza und Formentera verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die Hafenpolizei setzt dafür mobile Laser-Messgeräte ein und wird stichprobenartig […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • Like us on Facebook!