02_allgemein_ENG_120x600

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Leserbrief

Liebes IbizaHEUTE Team,
wir wissen ja, dass man, wenn man hier auf der Insel wohnt, mit manchen „Überraschungen“ rechnen muss. Eine äußerst unangenehme traf uns aber aus heiterem Himmel, mitten in unserem morgendlichem Stress! Uns passierte folgendes in der Urbanisation Club Cala Llenya: Eigentlich ein Morgen wie jeder: Unser Kind musste um 8.30 Uhr zur Schule gefahren werden. Also schnell, schnell, schnell in die Puschen kommen und los geht’s… Pustekuchen!

Tür auf – aber was ist das!? Wir dachten, wir sehen nicht richtig! Das gibt es doch nicht! Genau vor unserem Grundstück – und den anderen der Straße natürlich auch – verlief ein tiefer Graben. Er schnitt die Häuser, Einfahrten und Garagen von der Straße ab. Da reißen „DIE“ einfach unsere Straße auf! Und nun? Tja, was bleibt einem denn anderes übrig, als die Schuldigen zu suchen…

Also immer dem Graben entlang um die Kurve bis zum Ende. Und da stand dann auch der Übeltäter: ein Bagger. Allerdings ohne Bauarbeiter. Weit und breit absolut niemand. Wie haben sie es bloß fertiggebracht, in aller Herrgottsfrühe unbemerkt den Graben zu baggern und sich davon zu schleichen? Und jetzt? In der Cala Llenya fährt kein Bus; und die anderen Nachbarn kamen zum Teil ja auch nicht mit ihren Autos raus.

Eine halbe Stunde haben wir Schaufeln geschwungen und Äste von der Straße geräumt, die den Bauarbeiten zum Opfer gefallen waren und die Straße zusätzlich blockierten.

Wer nun denkt: „Der Graben war bestimmt nur ganz kurz da“ – nö „nur“ fast zwei Tage! Da es keinerlei Benachrichtigung, Vorwarnung oder Anzeichen auf den Auftraggeber gab, begab ich mich selbst auf Ursachenforschung. Kurz: Aqualia hat eine neue Wasserleitung gelegt… Typisch spanisch? Was denken Sie?

Herzliche Grüße, Chris Korte, Cala Llenya

Liebe Leser,
immer wieder erreichen uns Geschichten, bei denen wir nur noch mit dem Kopf schütteln können. Das bewegte uns dazu, eine neue Rubrik in der IbizaHEUTE zu schaffen. Unter dem Motto „IM ERNST?!“ zeigen wir unglaubliche, kuriose und ärgerliche Fälle auf und sprechen, wo möglich, mit den Verantwortlichen. Schicken Sie uns Ihre unglaublichen Vorkommnisse und Erlebnisse an die Redaktion – am besten mit Belegfotos.
Entweder per E-Mail unter office@ibiza-heute.de
Stichwort „IM ERNST?!“
oder per Post an IbizaHEUTE, Calle San Jaime 40,
07840 Santa Eulària, Spanien
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir private Fehden nicht berücksichtigen und bei laufenden Rechts-Streitigkeiten teilweise nicht berichten dürfen.

Einsortiert in den Kategorien:

Reports

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Beseitigung von Sturmschäden

Der Gemeinde Sant Josep hat der vergangene Herbststurm besonders zugesetzt. Viele Strände wurden beschädigt und stark verschmutzt. Teilweise rissen Wildbäche regelrecht Erdmassen fort. Es wurde […]

 Tod über den Wolken

Ein britischer Tourist ist auf dem Flug von Manchester nach Ibiza offensichtlich an einer Überdosis Kokain gestorben. Der etwa 30-jährige Mann soll Zeugen zufolge eine […]

 Radarkontrollen in Yachthäfen

Bis Mitte Oktober 2018 werden in den Yachthäfen von Ibiza und Formentera verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die Hafenpolizei setzt dafür mobile Laser-Messgeräte ein und wird stichprobenartig […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • Like us on Facebook!