Mietwagen vergleichen auf Deutschlands grtem Mietwagen-Preisvergleich

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Die Erdölerkundungen des Unternehmens Cairn Energy vor den Balearen können noch gestoppt werden. Das erklärte der Staatssekretär im spanischen Umweltministerium, Federico Ramos de Armas, bei einem Gespräch mit den Inselratspräsidenten von Ibiza und Formentera, Vicent Serra und Jaume Ferrer. Im Falle negativ ausfallender Gutachten werde man die Erkundungen per Luftdruckkanone nicht genehmigen. Damit widersprach Ramos de Armas dem spanischen Industrieminister José Manuel Soria. Dieser hatte gesagt, dass die Erkundungen legal und deshalb nicht zu verhindern seien. Derzeit liegen beim Industrieministerium fast 1.500 Eingaben gegen das Vorhaben vor. Nach ihrer Prüfung muss das Umweltministerium ein Gutachten vorlegen. Beide Ministerien müssen auch über einen Antrag entscheiden, die gesamte Erkundung zu bewerten anstatt in Einzelteile fragmentierte Pläne. Nach Schätzungen von Umweltorganisationen würde Cairn Energy innerhalb von 75 Tagen den Meeresgrund mit 500.000 bis 600.000 Schüssen aus der Luftdruckkanone bombardieren. Dies, so Experten und Aktivisten, hätte verheerende Folgen für die Fauna in den betroffenen Gebieten vor Ibiza, Menorca und Mallorca.

Einsortiert in den Kategorien:

Tagesaktuell

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Eco-Schnellfähren positiv bewertet

  Die seit Ende 2017 und Mitte 2018 zwischen Ibiza und Formentera pendelnden „Eco–Schnellfähren“ sind bei den Passagieren äußerst beliebt. Nach Angaben der Reederei Baleária […]

 Regierung zahlte Medikamente nicht

Die Balearen-Regierung ist vom Gericht in Palma zur umgehenden Zahlung einer Rechnung über 350.000 Euro verurteilt worden. Außerdem müssen Verzugszinsen bezahlt werden. Im Jahr 2010 […]

 Briefflut vom Finanzamt

Anlässlich der Präsentation der jährlichen Einkommensteuerkampagne hat das Spanische Finanzamt (Agencia Tributaria) 60.000 Briefe an Balearen-Bewohner geschickt, die im Ausland ein Bankkonto haben. In dem […]

Aktuell
  • IbizaHEUTE auf Instagram

  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • IbizaHEUTE auf Facebook