02_allgemein_ENG_120x600

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

CasPages_KEC2733
„Ca’s Pagès“

Sie wollen telefonisch reservieren? Keine Chance. Sie bekommen selbst dann kein Reservado-Schild auf den Tisch, wenn Sie vorher persönlich hinfahren. Kommen und hinsetzen, so geht das im „Ca’s Pagès“. Und wenn Sie beim Bezahlen eine Kreditkarte zücken, kommt von den Chefinnen Carmen und Lucía ein Kopfschütteln – auch bei der Gold- oder Platinkarte. Aber dann das vertrauensvolle Angebot: „Kein Problem, komm’ einfach morgen zum Bezahlen vorbei.“ So ist das im „Ca’s Pagès“, dem Restaurant mit Tradition. Und ich finde es gut so…

Beim Namen „Ca’s Pagès“ denken Freunde des Fleisches an „Paletilla de cordero al horno“ (Lammschulter aus dem Ofen), an „Chuletón“, das riesige T-Bonesteak oder „Pollo payés“, das Bauernhuhn. Denn das urige Restaurant an der Straße von Santa Eulària in Richtung Es Canar ist berühmt für seine riesigen Fleischportionen aus dem Ofen oder vom Grill. Und das seit 40 Jahren. Denn so lange gibt es schon das „Ca’s Pagès“.

Angefangen hat alles mit einer Bäckerei. Antonio Marì und seine Frau Maria backten jeden Tag Brote im Holzofen, an manchen Tagen waren es 200 Stück. Dann baute Antonio einen Grill neben den Backofen, denn schließlich lebt der Mensch nicht von Brot allein – und das war der Beginn des Restaurants, das inzwischen von den Töchtern Carmen und Lucía geleitet wird, Nachname Marí Ferrer. Und die Speisekarte ist – bis auf Kleinigkeiten – genau so wie damals vor 40 Jahren.

Fragen wir sie gleich nach den Spezialitäten des Hauses. Die sind natürlich echt ibizenkisch: „Arroz de matanzas“ das ist ein Schmorgericht mit Reis, Hühner- und Schweinefleisch, Pilzen und Brühe für 14,20 Euro. Dann das „Sofrit payés“ für 15 Euro, das ist Hühnerfleisch und Lamm mit Kartoffeln, Knoblauch, Petersilie, Sobrasada (Paprikawurst) und Botifarra (Blutwurst) – alles zusammen in einer Kasserolle geschmort. Ein Klassiker ist auch die Lammschulter aus dem Ofen für 21 Euro und der köstliche „Ensalada de patatas y pimientos asados“, Bauernsalat, mit gegrillten Kartoffeln und Paprika, für 8,75 Euro.

Und welcher Wein dazu? Sind Sie mutig? Dann fragen Sie nach dem „Vino payés“ aus eigener Produktion. Ein einfacher Bauernwein, der kräftig im Geschmack ist und die Zähne dunkel färbt. Man muss ihn mögen. Manchmal wird er sogar durch Thymian gefiltert, um den Kräutergeschmack zusätzlich auf der Zunge zu haben. Aber es gibt auch die etwas milderen Weine der Insel, den Hauswein von Can Rich etwa, für günstige 14 Euro die Flasche. Oder den wirklich hervorragenden „Pago de Capellanes Cosecha“ aus Ribera del Duero (19,75 Euro).

Übrigens, bei der Fleischbestellung können Sie sicher sein, beste Qualität zu erhalten. Das Landhuhn kommt von einem Bauern aus Sant Carles. Das Lamm ebenfalls von der Insel, wenn der Vorrat reicht, sonst aus dem spanischen Teruel. Rind und Schwein liefert der Schlachter ihres Vertrauens aus Girona. Es kommen also nur ausgewählte Produkte in die Küche und auf den Teller des Gastes. Viele schätzen genau das.

Die Gaststube ist urig, einfach aber gemütlich. Die besten Plätze in der kalten Jahreszeit sind natürlich die neben dem Kaminfeuer. Und im Sommer draußen auf der großen Terrasse gleich bei den beiden Zierbrunnen. Ach ja, einen Bereich für Raucher gibt es auch: Im neu gestalteten Eingangsbereich beim offenem Kamin, damit die Raucher im Winter nicht frieren – und der Rauch zieht durch den Kamin gleich ab. Und wenn Sie sich nach dem Essen gesättigt und gemütlich zurücklehnen, kommt der hausgemachte Kräuterlikör Hierbas oder der Frigola (Thymian) genau richtig.

Geöffnet ist das Ca’s Pagès von 13 bis 16 Uhr und von 19.30 bis 24 Uhr, dienstags geschlossen. Wo? Ctra. Sant Carles, Km. 10. Telefon gibt es nicht. Reservieren und Zahlen per Kreditkarten ebenfalls nicht, aber das wissen Sie ja schon…

 

 

Für ein ganzes ibizenkisches Menü: Gleich drei Rezepte von Mama Maria aus dem „Ca`s Pagès“

Paletilla de cordero – Lammschulter:
Zutaten:
Lammschulter
ein bisschen Salz und Pfeffer
2 Lorbeerblätter
kleingeschnittene Zwiebeln
grüne und rote Paprikastücke
Tomatenstücke
ein wenig Weißwein

Alle Zutaten werden auf dem Fleisch verteilt mit ein wenig Weißwein übergossen und dann auf einem Backblech für ca. 2 Stunden bei maximaler Temperatur geschmort. Ab und zu nachsehen und „umrühren“. Dazu gibt es gegrillte Kartoffeln

 

Ensalada payesa – Bauernsalat:

Zutaten:
rote gegrillte Paprika ohne Haut
ganze gekochte Kartoffeln in Stückchen geschnitten

Alles zusammen mit Olivenöl und Salz abschmecken – so einfach, so lecker!

 

Nachtisch:

„Frutos secos“ von Ibiza: gebrannte Mandeln mit Schale und getrocknete Feigen mit ein bisschen Thymian obendrauf – Fertig ist der Nachtisch!

 

Einsortiert in den Kategorien:

Essen Essen & Trinken Rezepte

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Beseitigung von Sturmschäden

Der Gemeinde Sant Josep hat der vergangene Herbststurm besonders zugesetzt. Viele Strände wurden beschädigt und stark verschmutzt. Teilweise rissen Wildbäche regelrecht Erdmassen fort. Es wurde […]

 Tod über den Wolken

Ein britischer Tourist ist auf dem Flug von Manchester nach Ibiza offensichtlich an einer Überdosis Kokain gestorben. Der etwa 30-jährige Mann soll Zeugen zufolge eine […]

 Radarkontrollen in Yachthäfen

Bis Mitte Oktober 2018 werden in den Yachthäfen von Ibiza und Formentera verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die Hafenpolizei setzt dafür mobile Laser-Messgeräte ein und wird stichprobenartig […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • Like us on Facebook!