02_allgemein_ENG_120x600
48h Sale - 120x600

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Am kommenden Donnerstag, dem 2. März 2017, wird der Straßenabschnitt zwischen Jesús und dem Jesús-Kreisverkehr an der Unterführung der Hauptstraße Eivissa-Santa Eulària, erneut gesperrt, dieses Mal für voraussichtlich vier Wochen.

Der frisch erneuerte Straßenabschnitt wies bereits kurz nach Fertigstellung große Schäden auf: Teile der Straße senkten sich bedrohlich ab, Schlaglöcher entstanden… Nach einem schnellen Notfall-Flickwerk soll die Strecke nun komplett saniert werden. Die Umleitungen sind dieselben wie beim letzten Mal: über Talamanca oder die Straße nach Santa Eulària, vorbei am Bauausrüster Palau.

Was eigentlich Ende 2015 45 Tage dauern sollte, entpuppte sich als Sieben-Monats-Projekt mit anschließend stetigen Ausbesserungsarbeiten. IbizaHEUTE berichtete ausführlich über das Thema, auch darüber, dass die Inselregierung, die das Projekt in Auftrag gegeben hat, die Baufirma erst bezahlen will, wenn die Arbeiten qualitativ einwandfrei umgesetzt wurden.

Nun soll das Thema endlich abgeschlossen werden: Der Inselrat (Consell), der den Abschnitt so nicht abnimmt, forderte das Bauunternehmen „Vías y Construcciones S. A.“ auf, dieses Straßenstück, das zurzeit einem Flickenteppich gleicht, komplett neu zu asphaltieren. Auch sollen die seitlichen Pflanzbecken mit Beton ausgegossen werden, um ein erneutes Absenken der Straße zu vermeiden. Risikofaktor bei den Bepflanzungen sei, laut Inselrat, ein mögliches Wassereindringen in die untere Fahrbahnschicht.

Laut des Inselrates hat das verantwortliche Bauunternehmen nicht die korrekten Materialien verwendet, das habe zu den Mängeln und Schäden geführt. Das Bauunternehmen hingegen wirft dem Inselrat einen schlecht ausgearbeiteten Bauplan vor. Das sei der Grund für das Absinken der Straße. Es habe alle Auflagen erfüllt, heißt es.

Noch unter der vorherigen Regierung der Partido Popular (PP) hatte das Unternehmen die Ausschreibung über 1,4 Millionen Euro gewonnen. Die Inselregierung beharrt jedoch weiterhin darauf, dass die Rechnungen erst bezahlt werden, wenn die Straße im einwandfreien Zustand ist.

Einsortiert in den Kategorien:

Aktuelle Berichte App-nachrichten

Aktuell

 Gute Luft auf Ibiza

Auf den gesamten Baleareninseln atmet man, das ist einmal mehr bewiesen, hervorragende Luft. Neue Studien zur Luftqualität auf Ibiza ergeben das erfreuliche Ergebnis: Sie ist […]

 Wieder ein Pottwal angeschwemmt

Wieder wurde ein toter Pottwal auf Ibiza angeschwemmt –  dieses Mal am Strand von Es Cavallet. Es ist bereits der dritte Wal, der seit Anfang […]

 Demo gegen überteuerte Mieten

Es ist nicht die erste und wird sicher nicht die letzte Demonstration gegen den überteuerten Wohnungsmarkt auf Ibiza bleiben. Am Samstag, den 22. April, gehen […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • Like us on Facebook!