Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Über das fantastische Getreide „Chia“ schreibe ich aus voller Überzeugung. Ich esse es seit vielen Wochen jeden Tag und habe sehr positive Veränderungen bei Verdauung und anderen Lebensqualitäten festgestellt. Nun viel Spaß und neue Erkenntnisse beim Lesen. Dr. Klaus Diller berichtet über ein ganz besonderes Getreide.


Chia (Salvia hispanica) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Lippenblütler und wurde ursprünglich überwiegend in Mexiko angebaut. Die Chia-Samen sind ein seit dem Altertum genutztes Lebensmittel, das von den Mayas, Azteken und Inkas verwendet wurde. Allerdings gerieten die nur etwas Mohn-Samen großen Körner in Vergessenheit und wurden erst kürzlich von der amerikanischen „Food and Drug Administration“ (FDA) als Lebensmittel zugelassen.

Chia heißt in der Sprache der Mayas auch Kraft. Die Energie spendenden Eigenschaften der Chia-Samen sind legendär. In den Verbreitungsgebieten der Pflanze haben Läufer, Soldaten und Athleten diese seit Jahrhunderten gegessen, um mehr Energie, Ausdauer und Kraft zu erlangen. Es war auch die „Läufer-Nahrung“ der Nachrichtenboten. Heute essen Athleten rund um den Globus Chia-Samen für ihre Fitness.

Chia ist das nährstoffdichteste dem Menschen bekannte Getreide. Es hat einen sehr hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren und ein ideales Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6. Weiterhin enthalten sind hochwertige Proteine, Vitamine, Antioxidantien und Mineralien.


Im Detail haben diese Inhaltsstoffe folgende Vorteile für uns:

Omega-3-Fettsäuren verbessern die mentale Klarheit, Konzentration und die Stimmung. Sie reduzieren auf natürlichem Weg überhöhtes Cholesterin und Blutfette. Omega-3-Fettsäuren sind im Chia-Samen stärker enthalten als in den berühmten Omega-3 Trägern Leinsamen oder Lachs.
• Die hochwertigen Proteine/Eiweiße (alle essentiellen Aminosäuren und frei von Gluten), sind als Bausteine des Lebens für sämtliche lebenswichtige Vorgänge für uns Menschen unabdingbar.
• Vitamin- und Mineral-Wohltäter:
Vitamin A baut die Schleimhaut auf und schützt sie.
B1/Thiamin schützt Nervenzellen und Herzmuskelzellen.
B2/Riboflavin ist gut für die allgemeine Förderung des Wachstums von Körperzellen.
B3/Niacin ist ein lebensnotwendiger Wachstumsstoff für Mikroorganismen zum Beispiel im Darm.
Das Mineralien-Angebot umfasst Kalzium, Phosphor, Kalium und Zink.
Kalzium und Phosphor dienen als Baustoffe für Knochen und Zähne, Kalium hält im menschlichen Körper den osmotischen Druck in den Zellen aufrecht und reguliert dadurch auch den Wasserhaushalt. Im Zusammenspiel mit Natrium und Kalzium sorgt das Kalium auch für eine ausgeglichene Herzmuskeltätigkeit. Zink dient der Stärkung des Immunsystems, der Wundheilung und hilft bei Hautproblemen. Außerdem aktiviert es die Entgiftung freier Radikale. Der Chia-Samen enthält fünf Mal mehr Kalzium als Milch, zwei mal mehr Kalium als Bananen und mehr Ballaststoffe als Kleie-Flocken.
• Die starken Antioxidantien helfen nicht nur dem Körper Krankheiten und freie Radikale abzuwehren, sondern sie halten auch die Chia-Samen selbst auf natürliche Art frisch, sodass sie nicht rasch ranzig werden. Im Chia-Samen sind mehr Antioxidantien enthalten als beispielsweise in Blaubeeren.
• Da Chia-Samen ausgleichend auf den Blutzuckerspiegel wirken, sind sie eine ausgezeichnete Wahl für Diabetiker. Chia verlangsamt die Auswirkungen von Zucker auf das System. Das bedeutet, dass die Energie des Essens gleichmäßiger abgegeben wird, was auch zu mehr Ausdauer führt ohne den Blutzuckerspiegel besonders zu erhöhen. Es ist also generell eine gute Wahl, ob Diabetiker oder nicht.
• Chia-Samen wirken darmreinigend und ermöglichen dem Körper, mehr Schlacken loszuwerden und wieder mehr Nährstoffe aufzunehmen. Sie vermindern auch Verdauungsprobleme und Sodbrennen ohne unerwünschte Nebenwirkungen.
• Chia-Samen können helfen abzunehmen: In Wasser eingeweicht und unter ein Gericht gemischt, wirkt das Gericht sehr sättigend.
• Sportler spüren den Unterschied sofort: Die Ausdauer und das Durchhaltevermögen steigern sich beträchtlich.


Es gibt also viele gute Gründe, Chia in seinen Speiseplan zu integrieren. Und so geht das:


Verwendung und Zubereitung:

Chia-Samen können roh oder getrocknet gegessen werden. Da sie aber sehr viel Flüssigkeit zu der Entfaltung ihrer Fähigkeiten benötigen, ist es sinnvoller den Samen vor dem Essen einzuweichen. Isst man sie „trocken“, sollte man unbedingt viel zusätzliche Flüssigkeit zu sich nehmen.

Wenn Chia in Wasser eingelegt wird, bilden die Samen ein geschmacks- neutrales Gel, das die Verdauung fördert. Gibt man als Frühstück zwei Esslöffel vorgeweichter Samen in ein Glas Orangensaft, so bleibt man damit bis zum Mittag satt.


Grundrezept Chia-Gel:

1/3 Tasse Chia-Samen mit 2 Tassen Wasser in einem Gefäß umrühren. Minimum 15 Minuten, besser noch über Nacht kühl stehen lassen. Jetzt kann man es bereits verwenden oder noch ein paar Stunden weiter quellen lassen, wodurch noch mehr Nährstoffe verfügbar werden.
Dieses Grundrezept ergibt etwa 500 Gramm Chia-Gel. Es kann in einem verschlossenen Gefäß im Kühlschrank etwa 5 Tage aufbewahrt und nach Bedarf entnommen werden.
Vom Chia-Gel kann man gut etwa 2 Esslöffel pro Tag essen, bei Bedarf auch mehr.
Das Chia-Gel kann man sehr gut in Salate, Pestos, Soßen oder mit Milch ins Müesli mischen. Auch für Desserts ist es geeignet. Beim Backen kann seine bindende Wirkung die Funktion von Eiern übernehmen. Das ist aber Experimentier-Sache. Oder essen Sie einfach so einen Löffel.

Mein persönlicher Favorit ist aber, es mit Orangensaft zu mischen und zu trinken.


Wo gibt es Chia-Samen:

Die Chia-Samen sind hier auf Ibiza in den meisten Naturkost-Läden erhältlich.

Einsortiert in den Kategorien:

Fit & Gesund

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Strandparadiese auf den Inseln

Ibiza und Formentera bieten Strände, die zu den schönsten in ganz Europa gehören. Das wird auch immer wieder in offiziellen Rankings bestätigt. 2018 hat – […]

 Mehr Liegeplätze ohne neue Häfen

Die Balearen-Regierung plant, auf Ibiza und Formentera bis zum Jahr 2033 gut 200 neue Bootsliegeplätze zu schaffen. Und das, ohne neue Häfen zu bauen. Die […]

 Isch sehhh nischt, ’n schwarzen Bildschirm häbbisch.

Isch sehhh nischt, ’n schwarzen Bildschirm häbbisch. Ä schwozn Bildschirm!!! Ä ganzes Wochenende! Mist!!! Keine aktuellen Live-Bilder zu sehen…? Wegen Wartungsarbeiten ist die Kamera leider […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • Like us on Facebook!