Mietwagen vergleichen auf Deutschlands grtem Mietwagen-Preisvergleich

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Wenn im Sommer die Mittagssonne zu Höchstformen aufläuft, sehnen sich viele Menschen nach einer Abkühlung. Klar, auf Ibiza hat man rund um die Insel Wasser, das zum baden einlädt. Aber auch für Wasserscheue gibt es eine Möglichkeit, der Hitze für einen kleinen Moment zu entfliehen.

 

 

 

Die Rede ist von Cova de Can Marçà, einer ca. 100.000 Jahre alten Tropfsteinhöhle im Norden von Ibiza. Entstanden ist die Höhle durch Erdrisse, und an ihrem höchsten Punkt misst sie stolze 14 Meter. Durch Spalten konnte Sickerwasser in den Fels gelangen und die Cova de Can Marçà aushöhlen. Bedingt durch die heutige Wasserknappheit auf der Insel ist Cova de Can Marçà nahezu gänzlich eine fosslie Höhle. Nur ganz tief im Inneren bilden sich durch stetiges Tropfen von Wasser noch immer Stalaktiten und Stalagmiten.

Im frühen 20. Jahrhundert wurde die Höhle von Schmugglern entdeckt, die das Höhlenlabyrinth als perfektes Versteck für ihre Schmuggelware nutzten. Bei einer geführten Tour erfahren Sie erstaunliche und auch witzige Geschichten über die Entstehung und Nutzung, während Sie durch die Geheimgänge der Höhle laufen. Mit Licht- und Tonspiel ist die Führung ein echtes Erlebnis für die ganze Familie.

Sie erreichen Cova de Can Marçà an der Nordwestküste Ibizas über Port de San Miguel. Folgen Sie einfach den Schildern zu der Grotte hin zu den Steintreppen, die Sie die Klippe hinab führen, um zum Eingang von Cova de Can Marçà zu gelangen. Bevor Sie eintreten, sollten Sie den Blick auf die herrliche Bucht von Port de San Miguel und die Inseln Murada und Ferradura auf sich wirken lassen.

Cova de Can Marçà ist täglich geöffnet und der Eintritt kostet für einen Erwachsenen 11 €.

Einsortiert in den Kategorien:

Aktivitäten Insel & Urlaub

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Eco-Schnellfähren positiv bewertet

  Die seit Ende 2017 und Mitte 2018 zwischen Ibiza und Formentera pendelnden „Eco–Schnellfähren“ sind bei den Passagieren äußerst beliebt. Nach Angaben der Reederei Baleária […]

 Regierung zahlte Medikamente nicht

Die Balearen-Regierung ist vom Gericht in Palma zur umgehenden Zahlung einer Rechnung über 350.000 Euro verurteilt worden. Außerdem müssen Verzugszinsen bezahlt werden. Im Jahr 2010 […]

 Briefflut vom Finanzamt

Anlässlich der Präsentation der jährlichen Einkommensteuerkampagne hat das Spanische Finanzamt (Agencia Tributaria) 60.000 Briefe an Balearen-Bewohner geschickt, die im Ausland ein Bankkonto haben. In dem […]

Aktuell
  • IbizaHEUTE auf Instagram

  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • IbizaHEUTE auf Facebook