02_allgemein_ENG_120x600

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Diesen Sommer gibt es drei neue Buslinien, die Ibizas Strände anfahren. Hier erfahren Sie, wie Sie bequem per Bus-Shuttle zum Strand kommen – und wo Sie ihr Auto abstellen können.

Spätestens, als 2016 fast ein Geländewagen vom Klippenparkplatz der Cala Comte stürzte, war klar: Gegen die Invasion der Autos und der daraus resultierenden Parkplatznot an einigen Stränden der Insel musste etwas getan werden! Bereits im vergangenen Jahr wurde die Cala Salada für Autos gesperrt und ein Bus-Shuttle eingeführt. Diesen Sommer folgen die Buchten Benirràs und Cala Comte.

Der Inselrat rief in Zusammenarbeit mit den Gemeinden das Projekt „Playas conectadas“ ins Leben. Die drei neuen Verbindungen sind ein erster Schritt für ein besseres, öffentliches Verkehrsnetz, das auch die Strände mit einbindet. Zukünftig soll dieses Netzwerk weiter wachsen.

Hier finden Sie eine Übersicht der neuen Busverbindungen:
Sant Antoni – Cala Salada


Im vergangenen Sommer führte die Gemeinde Sant Antoni einen Shuttle-Bus (Linie L34) ein, der vom 1. Juni bis zum 30. September täglich von 9.30 bis 20.30 Uhr alle 15 Minuten zwischen Sant Antoni und der Cala Salada verkehrt. Zwischenstopp ist der Parkplatz beim Schul- und Sportzentrum „Colegio Can Coix“. Dort können Strandbesucher ihre Autos gratis abstellen, wenn sie nicht bis ins Zentrum Sant Antonis fahren wollen. Grund ist, dass bei der Bucht große Parkplatznot herrschte. Der Shuttle-Service verlief bereits im vergangenen Jahr so erfolgreich, dass dieses Jahr der Fahrpreis um die Hälfte reduziert wird. Eine einfache Fahrt kostet für Touristen nun zwei Euro und für Residenten nur einen Euro.

Tipp: Rund um den Busbahnhof in Sant Antoni gibt es Gratis-Parkplätze. Natürlich gibt es in der Saison auch hier keine Garantie, sofort einen Parkplatz zu finden – aber mit etwas Glück kann man in Laufnähe parken.

Sant Antoni – Cala Comte


Auch in der paradiesischen Cala Comte dominierten in den vergangenen Jahren zunehmend die Autos. Auf dem Parkplatz oberhalb des Strandes herrschte Chaos. Studien zum Gelände ergaben, dass die Sandstein-Klippen dem Gewicht von Tausenden parkenden Autos auf Dauer nicht standhalten und bröckeln könnten. Im Sommer 2016 stürzte beinahe der eingangs erwähnte Geländewagen ab, weil er am Rand des Sandsteinfelsens parkte und der Boden unter den Rädern nachgab.

Daher ist die Bucht seit diesem Sommer für Autos gesperrt. Der einzige Parkplatz, der momentan noch befahrbar ist, ist die Fläche beim Restaurant S´illa des Bosc. Allerdings soll auch der ab nächsten Sommer geschlossen werden. Dieser Parkplatz liegt nicht direkt am Weg zur Bucht. Und man sollte sich nicht unbedingt darauf verlassen, hier auch einen Parkplatz zu finden. Besser ist die Alternative, die die Gemeinde bietet: Kurz vor der Bucht, zum Meer blickend auf der linken Seite, befindet sich ein 26 000 Quadratmeter großes Terrain, das als Gratis-Parkplatz genutzt wird.

Zudem wurde der Busverkehr zwischen Sant Antoni und der Cala Comte in den Sommermonaten im Vergleich zu den vergangenen Jahren um rund 70 Prozent aufgestockt. Von Juni bis Mitte September fährt die Linie L4 zwischen 9.15 Uhr morgens bis 21.45 Uhr in der Hoch-Saison (Rückfahrzeiten variieren je nach Monat, die genauen Zeiten können im Internet eingesehen werden) bis zu 12 Mal am Tag. Die Badegäste werden direkt in die Bucht gebracht. Der Bus-Shuttle kostet 2,90 Euro pro Fahrt.

Eivissa – Benirràs
Sant Antoni – Benirràs
Der Strand von Benirràs wurde an den Sonntagen im Sommer zunehmend von mehr Menschen geflutet. Der Grund: Das „Hippie-Trommeln“ ist längst zu einer echten Touristen-Attraktion geworden. Und auch hier versperrten parkende Autos die Straßen, und die Parkplatz-Situation war extrem chaotisch. Seit Anfang Juni und bis 30. September verkehren sonntags zwischen 9.45 Uhr morgens und Mitternacht (in der Hauptsaison, Zeiten variieren auch hier, siehe Internet) Busse von Eivissa (Linie 23) und Sant Antoni (Linie 23A) nach Benirràs. Von Eivissa und Sant Antoni aus zahlt man je 2,95 Euro pro Fahrt, vom Parkplatz aus 1,90 Euro.

Auch hier gibt es für Strandbesucher, die nicht von Sant Antoni oder Eivissa aus fahren wollen, einen von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Gratis-Parkplatz als Zwischenstopp. Das Terrain, das „Sa Plana“ genannt wird, befindet sich im Gebiet Can Curune, sechs Kilometer vom Strand Benirrás entfernt. Wenn man auf die Bucht zufährt, erscheint der Parkplatz auf der rechten Seite. Von dort aus verkehren die Busse ebenfalls in die Bucht und zurück. Allerdings hat der Platz bisher nur Kapazität für 400 Autos und war bereits im Juni weitgehend überfüllt.

Mehr Infos über die Bus-Verbindungen L4, L34, L23 und L23A sowie die Abfahrtzeiten finden sie auf: www.ibizabus.com unter dem Menüpunkt: Líneas

Einsortiert in den Kategorien:

Aktuelle Berichte App-nachrichten

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Über 60 Prozent Steigerung in einem Jahrzehnt

1.131.103 Passagiere reisten im Juni 2017 über Ibizas Flughafen. Das sind gut 62 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. 2007 nutzten zu genau dieser […]

 Entwarnung am Flughafen

Der Streik des Sicherheitspersonals am Flughafen hat momentan (Freitag, 21. Juli 2017) offenbar weniger Auswirkungen auf die Passagiere als gedacht. Derzeit streiken nur 10 Prozent […]

 Streik am Flughafen

Nun ist es offiziell, das Sicherheitspersonal von Ibizas Flughafen geht ab heute Mitternacht (Nacht vom 20. auf den 21. Juli 2017) in den Streik. Das […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • Like us on Facebook!