02_allgemein_ENG_120x600

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Jetzt ist es amtlich! Die Balearenregierung hat das Dekret zum Schutz der Seegraswiesen genehmigt. Darin sind die Schutz-Regeln noch mal klar definiert und teilweise verschärft worden. Verbote wie Ankern, Verunreinigungen durch Abwässer oder Chemikalien sowie die Schleppnetz-Fischerei sind nur einige Beispiele. Bei Verstößen drohen empfindliche Geldstrafen. Die Höhe der Strafe hängt von der Schwere des Vergehens ab und reicht von 100 Euro bis hin zu 2 Millionen Euro.

Die Seegraswiesen gehören zu den wichtigsten Sauerstofflieferanten unseres Planeten. Außerdem dienen sie unter anderem als Lebensraum vieler Unterwasserbewohner, schützen Meeresboden und Strände vor Erosion und filtern Sediment aus dem Wasser. Sie stehen unter Naturschutz und gehören sogar zum UNESCO Weltnaturerbe.

Um die Balearen herum bedroht vor allem der Tourismus die Posidonia-Felder. Gerade das unkontrollierte Ankern vernichtet jedes Jahr Unmengen der sensiblen Planzen. Daher ist an vielen Stellen inzwischen das Ankern gänzlich verboten und das Festmachen nur noch an speziellen Bojen – die man vorher reservieren muss – gestattet.

Auf der Internetseite www.balearslifeposidonia.eu kann man sich erkundigen, wo und wie man dennoch als Wassersportler vor den Inseln ankern oder festmachen darf.

Ebenso hilfreich ist die brandneue App für Android und iOS mit Namen „PosidoniaMaps
Mit ihr lässt sich auf einer digitalen Karte exakt ermitteln, wo die Seegrasfelder rund um Ibiza und Formentera liegen. Per GPS lässt sich auch die eigene Position bestimmen. Man sieht quasi in Echtzeit auf der Karte, an welcher Stelle man sich mit seinem Boot gerade befindet.

Auch IbizaHEUTE berichtet regelmäßig über die Posidonia-Problematik: Zum Beispiel finden Sie im News-Bereich (S. 19) unserer Juli-Ausgabe Informationen zum Thema „Ankern & Umweltbojen“. Außerdem stellen wir im selben Heft, ab Seite 96, noch einige weitere informative und hilfreiche Ibiza-Apps vor – unter Anderem rund um das Thema Seegras und Wassersport.

Die Juli-Ausgabe der IbizaHEUTE bekommen Sie entweder direkt vor Ort in der Redaktion in Santa Eulària (Calle San Jaime 40, Öffnungszeiten: Mo-Fr, 10-14 Uhr) oder Sie können sie als ePaper über unsere kostenlose IbizaHEUTE-App erwerben.

Einsortiert in den Kategorien:

App-nachrichten Tagesaktuell

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Passagierzahl leicht rückläufig

Zum ersten Mal seit 2009 verzeichnet der Flughafen Eivissa rückläufige Passagierzahlen. Laut AENA betrug die Zahl der Fluggäste im Juli 2017 1.326.034. Das sind 3,2 […]

 Ibizas Wasserreserven niedrig

Die Wasserreserven auf Ibiza haben in diesem Sommer die 50%-Marke unterschritten. Gerade in den Hochsaison- und Touristenmonaten Juli und August ist die Nachfrage nach dem […]

 Bücher-Börse bei IbizaHEUTE

Seit August 2018 gibt es etwas neues in der Redaktion von IbizaHEUTE: Unsere Bücher–Börse. Die Idee, die dahinter steckt: Viele haben gelesene Bücher zu Hause […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • Like us on Facebook!