Mietwagen vergleichen auf Deutschlands grtem Mietwagen-Preisvergleich

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Immer wieder kommt es vor, dass Flüge aufgrund des Fehlverhaltes von Passagieren nicht starten können, umkehren oder umgeleitet werden müssen. Die Art des Fehlverhaltens reicht vom Anzünden einer Zigarette im Flugzeug über das missachten von Anweisungen der Crew, bis hin zum randalieren betrunkener Fluggäste.

Das kann sehr teuer werden. In Spanien liegen die Strafen dafür bei bis zu 5000 Euro. Ort für die Strafverfolgung ist jeweils der Ausgangsort des Fluges.
Hinzu kommen Kosten zwischen 10.000 und 90.000 Euro für die Flugänderung, die dem Passagier in Rechnung gestellt werden können.

Die Anzahl der in 2017 gemeldeten Zwischenfälle belief sich in Spanien auf knapp 550.
Die Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat dafür 326 Personen eine Geldstrafe auferlegt. Gesamtsumme: über 220.000 Euro.

Bei den Nationalitäten liegt das Vereinigte Königreich mit rund 200 bestraften Passagieren weit vorn. Gefolgt von Spanien mit über 50, Deutschland mit 19, Irland mit 15, Frankreich mit 11, Polen mit neun, Belgien und Rumänien mit drei, Niederlande, Schweden und die Schweiz mit zwei und Finnland, Griechenland, Norwegen und Russland mit je einem.

Einsortiert in den Kategorien:

App-nachrichten Tagesaktuell

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Eco-Schnellfähren positiv bewertet

  Die seit Ende 2017 und Mitte 2018 zwischen Ibiza und Formentera pendelnden „Eco–Schnellfähren“ sind bei den Passagieren äußerst beliebt. Nach Angaben der Reederei Baleária […]

 Regierung zahlte Medikamente nicht

Die Balearen-Regierung ist vom Gericht in Palma zur umgehenden Zahlung einer Rechnung über 350.000 Euro verurteilt worden. Außerdem müssen Verzugszinsen bezahlt werden. Im Jahr 2010 […]

 Briefflut vom Finanzamt

Anlässlich der Präsentation der jährlichen Einkommensteuerkampagne hat das Spanische Finanzamt (Agencia Tributaria) 60.000 Briefe an Balearen-Bewohner geschickt, die im Ausland ein Bankkonto haben. In dem […]

Aktuell
  • IbizaHEUTE auf Instagram

  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • IbizaHEUTE auf Facebook