Mietwagen vergleichen auf Deutschlands grtem Mietwagen-Preisvergleich

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Foto: Viking Air Limited

Es geht auch anders: Während in Deutschland und England Airlines pleite gehen, möchte sich eine neue Airline auf den Inseln im positiven Sinne nasse Füße holen:

IslaAir, mit Sitz in Palma, will künftig mit Wasserflugzeugen die Baleareninseln miteinander verbinden. Geplant seien täglich fünf Flüge von Mallorca nach Ibiza und sieben von Mallorca nach Formentera.

Die Flugzeiten werden mit 35 und 36 Minuten angegeben. Auch sei geplant, sechsmal pro Tag von Ibiza nach Formentera und zurück zu fliegen. Der Inselhüpfer dauere gerade einmal sechs Minuten. Menorca soll ebenfalls vier Mal pro Tag von Ibiza und Formentera via Palma angeflogen werden. Zu einem späteren Zeitpunkt sei geplant, die Verbindungen bis Valencia und Alicante auszuweiten.

Eingesetzt würden kanadische Maschinen vom Typ DHC-6 300 Twin Otter. Die Flugzeuge auf den Fotos zeigen Maschinen dieses Typs von „Viking Air Limited“. Die zweimotorigen Flieger bieten Platz für zwei Piloten und 18 Passagiere und haben eine Reichweite von knapp 1300 Kilometern. Ihre maximale Reisegeschwindigkeit beträgt gemütliche 230 Stundenkilometer.

Ob das Konzept des Insel-Hoppers real wird – und dann auch noch aufgeht – ist noch offen. Die Maschinen sind im Verhältnis günstig im Betrieb, durch die Landungen auf dem Wasser sind sie auch flexibler und die Wege sind kürzer. Dagegen steht unter anderem, dass ein solches Konzept in das bestehende System der Flughäfen sowie den Flugverkehr eingebunden werden muss. Außerdem erfordern die Landeplätze – egal ob an Land oder auf dem Wasser – Zulassungen und Infrastruktur. Das wird mit den Küstenbau– und Naturschutzbestimmungen sicher nicht einfach. Und spätestens bei der Verbindung Ibiza-Formentera stellt sich laut die Frage nach Sinn, Zeitgewinn und Wirtschaftlichkeit – gehen doch teilweise im Halb-Stunden-Takt Schnellfähren, die in unter 30 Minuten für ein paar Euro eine große Zahl von Menschen ohne langwieriges Check-in rüber bringen…

Eine Genehmigung für die neuen Flüge gibt es noch nicht. Nach Angaben von IslaAir seien aber erste Gespräche mit den zuständigen spanischen Behörden positiv verlaufen. Auch der Balearenregierung habe man das Vorhaben bereits vorgestellt.

Foto: Viking Air Limited

Einsortiert in den Kategorien:

Aktuelle Berichte App-nachrichten

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Geld für Gesundheit & Soziales

Ibizas Inserat hat Subventionen in Höhe von fast 60.000 Euro für Menschen mit Handicap verabschiedet. Bereits im vergangenen Dezember wurden knapp 43.000 Euro bewilligt. Mit […]

 Wasserreserven auf Norm-Niveau

Die Wasserreserven auf den Balearen haben sich im Februar im Vergleich zum Januar diesen Jahres nicht verändert. Wie das Balearische Umweltministerium mitteilt, lägen die Reserven […]

 Feuer in Kompostierungsanlage

Auf dem Gelände der Kompostierungsanlage zwischen der Inselhauptstadt und Santa Eulària hat es gebrannt. Brandbekämpfungs-Einrichtungen auf der Anlage sowie das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnten […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • Like us on Facebook!