Mietwagen vergleichen auf Deutschlands grtem Mietwagen-Preisvergleich

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Liebe Leser,

der September ist für mich ein ganz besonderer Monat – und ich weiß, dass es vielen von denen, die fest auf den Inseln leben, ähnlich geht: Bis August herrscht Ausnahmezustand. Heiß, voll, oft hektisch. September… Plötzlich scheint sich alles zu beruhigen. Die Temperaturen sind angenehmer, die Menschen viel entspannter.

Es ist der Monat, in dem ich wieder richtig Lust habe, etwas zu unternehmen. Zugegeben nutze ich viel zu wenige der Tipps, die wir selbst jeden Monat im Magazin haben. Aber diesmal stehen ein langes Wochenende auf Formentera und auf jeden Fall auch einige der Hotelangebote für „Nicht-Gäste“ fest auf meinem persönlichen Wohlfühl-Programm. Als ich die Berichte für diese Ausgabe gegengelesen habe, hat es mich richtig gekitzelt. Auszeiten, direkt vor der eigenen Tür.

Der September lässt auch wieder mehr Platz für Menschliches. Seit den Wahlen im Mai schauen wir ja auf die neuen Regierenden und planen auch die Treffen mit ihnen. Natürlich geben wir ihnen auch Zeit, um sich einzufuchsen. Mit Formenteras neuer First Lady konnte ich mich allerdings bereits in der heißen Saison treffen. Auf unserer Nachbarinsel sind die Wege wirklich kürzer… Aber wie geht es eigentlich den Menschen hinter den Ämtern? Was empfinden sie in ihrer Zeit als hochrangige Politiker? Und was, wenn plötzlich alles vorbei ist? Katja Müller hat sich mit dreien getroffen, die ihr Leben lange Jahre der Insel untergeordnet haben. Bei zweien sind die Eindrücke noch ganz frisch, einer schaut bereits mit Abstand auf seine Zeit als „Person ohne Privatleben“ zurück. Sehr interessant, sehr persönlich – und den Blick mal wieder öffnend, dass man zweimal überlegen sollte, bevor man jemanden als unfähig oder faul abstempelt, wenn es hakt.

Viel Lob geht an dieser Stelle auch an die vielen privaten Initiativen, die sich dafür einsetzen, dass Ibiza und Formentera schöner werden. Als meine Frau Pia und ich mit unseren Kajaks in der Talamanca unterwegs waren, sahen wir eine riesige Gruppe von Freiwilligen, die an Land, aber auch auf dem Wasser und sogar unter Wasser Müll sammelten. Solche Aktionen werden leider viel zu wenig publik. Deshalb eröffnen wir mit dieser IbizaHEUTE eine neue Rubrik, in der wir Initiativen und Aktionen veröffentlichen. Genau wie die Hilfsvereine auf unseren Seiten „Helfende Hände“ soll diese Rubrik dynamisch sein und wachsen. Dabei geht es uns auf keinen Fall darum, schlechtes Gewissen zu schüren. Aber wir möchten Lesern, die aktiv werden möchten, eine Orientierung bieten.

Wir haben wunderschöne Inseln mit wunderbaren Möglichkeiten und Veranstaltungen. Wie dem Feinschmecker-Treff im Es Caliu oder dem Sterne-Koch-Kurs. Und so vielem mehr, das wir auch im September wieder gern für Sie zusammenstellen. Was mir dabei auffällt: Genuss und das schöne Leben gehen immer mehr und selbstverständlicher mit dem Blick auf das große Ganze und die Nachhaltigkeit einher. Natürlich muss man deshalb nicht gleich die rosa Brille aufsetzen. Aber es ist eine gute Richtung, auch auf Inseln, die mit reichlich Herausforderungen zu kämpfen haben.

Ihr

Thomas Abholte

 

 



Heftvorschau:


 

Das sind wir:

• IbizaHEUTE besteht seit 20 Jahren und ist das am längsten bestehende und größte deutschsprachige Informations- und Lifestyle-Magazin der Insel.
• Wir erscheinen monatlich (12 Ausgaben pro Jahr), durchgehend in Farbe und Hochglanz-Qualität.
• Neben der gedruckten Version gibt es das Magazin als ePaper. Außerdem sind wir selbstverständlich online mit der IbizaHEUTE-Website vertreten und informieren die insel-interessierten Menschen per IbizaHEUTE-App, Facebook und Instagram.
• IbizaHEUTE lesen so über 90 % der deutschsprachigen Menschen auf der Insel. Wir erreichen also neun von zehn deutsche, schweizer und österreichische Konsumenten sowie zahlreiche Niederländer.
• Dazu wird IbizaHEUTE in Deutschland, Österreich und der Schweiz zahlreich im Abonnement gelesen.
• Die Print-Ausgabe bleibt auch in der digitalen Zeit ein wichtiges Medium, da sie von vielen Lesern haptisch bevorzugt und über Jahre archiviert wird.

 



Das sind unsere Leser:

Insel-Bezug:
Vorwiegend deutsche, schweizer, österreichische und niederländische Residenten, Langzeit-Urlauber und Leute, die auf Ibiza Häuser, Wohnungen oder Schiffe besitzen. Dazu viele Urlauber.

 

Einkommen:
Die IbizaHEUTE Zielgruppe verfügt über ein wesentlich höheres Einkommen als der Durchschnitt in ihren Heimatländern.

 

Interessen:
• Immobilien: Der weit gefächerte Leserkreis  sorgt für ständige Veränderung und damit Angeboten und Gesuchen von Immobilien.
• Bauen und Wohnen: Renovierung, Neubau, Umbau – in den aktuellen Zeiten des Generationenwechsels ist das ein sehr lebendiger Markt.
• Dekoration und Einrichtungen: Neue Generationen suchen neue Stile – und die, die schon lange hier leben, wollen ihr schönes Insel-Zuhause pflegen.
• Essen und Trinken: Unsere Leser geben gern Geld in guten Restaurants aus und achten auf hohe Qualität beim EInkauf.
• Mode und Beauty: Wir haben einen hohen Anteil an weiblichen Lesern – und auch die Männer achten stark auf ihr Äußeres.
• Autos, Boote und Leihwagen, Boots-Charter: Mobilität mit gutem Service für eine schöne Zeit ist für Besucher und Residenten gleichermaßen wichtig.
• Wellness, Gesundheit, Sport: Ibiza verkörpert all das und die Leser wollen es nutzen.
• Versicherungen für Gesundheit, Haus, Boot, Auto: Das Leben hier soll sicher und sorglos sein.
• Rechts- & Finanzfragen: Für das entspannte Leben ist eine gute Betreuung für Geld, Leben und Besitz im Ausland sehr wichtig.

 

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell
  • IbizaHEUTE auf Instagram

  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • IbizaHEUTE auf Facebook

    Facebook Pagelike Widget