Mietwagen vergleichen auf Deutschlands grtem Mietwagen-Preisvergleich

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Bereits den ganzen Samstag (14. März 2020) tagt die spanische Zentralregierung, um Maßnahmen im Bezug auf das Virus COVID-19 zu besprechen.

Am Nachmittag wurde bekannt, dass der Alarmzustand mit Ausgangsbeschränkungen in Kraft treten soll. Geplant sei, so die Information bis 18.20 Uhr, die Maßnahmen ab Montag für ganz Spanien gelten zu lassen. Die Regierung tagt weiter.

Den Informationen zufolge darf dann nur noch auf „öffentlichen Wegen“ (por las vías de uso público) – also im öffentlichen Raum – unterwegs sein, wer einen nötigen Grund hat. Dazu gehört der Weg zur Arbeit, der Erwerb von Lebensmitteln und Arzneimitteln, der Weg zum Arzt oder Krankenhaus sowie die Betreuung von bedürftigen Menschen.

Die Versorgung soll aufrechterhalten werden.

Laut Kabinetts-Quellen soll der Status fünfzehn Tage in Kraft bleiben, mit der Option, ihn um zwei Wochen zu verlängern.

Zwischenzeitlich wurde ein zweiter Corona-Fall auf Ibiza bekannt. Die junge Frau befindet sich in häuslicher Quarantäne. Offenbar hatte sie Kontakt zu einer Person in Madrid, die ebenfalls positiv getestet wurde. Der Krankheitsverlauf verliefe bei der Patientin mild, so die Aussage von Carmen Santos, Leiterin des Gesundheitsbereichs von Ibiza und Formentera.

Der Zustand des ersten Ibiza-Falls, eines Nord-Italieners, der im Krankenhaus Can Misses betreut wird, verbessere sich deutlich, heißt es. Er sei „asymptomatisch“, die Sauerstoff-Versorgung konnte bereits reduziert werden.

Das Krankenhaus hat eine Station mit 40 Betten für Corona-Patienten eingerichtet, die eine klinische-Behandlung benötigen.

Einsortiert in den Kategorien:

Aktuelle Berichte App-nachrichten