Mietwagen vergleichen auf Deutschlands grtem Mietwagen-Preisvergleich

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Die aktuellen News von der Insel

Adlib – veränderte Anfangszeiten

Heute (Donnerstag, 2. Mai 2019) beginnt die „Fashion Week Adlib 2019“ mit dem Jung-Designer-Wettbewerb „Futur Adlib“. Sehr spannend – allerdings nicht, wie ursprünglich gedacht, ab 21 Uhr, sondern bereits um 20 Uhr in der Kongresshalle „Recinto Ferial de Ibiza“ (am Kreisel Eivissa Richtung Sant Antoni)!

Nichts ändert sich hingegen an den Startzeiten der beiden Hauptshows am Freitag und Samstag (3. und 4. Mai) – sie fangen, wie gewohnt, um 21 Uhr an.

Die neue Show am Sonntag (5. Mai) „Natural Adlib“ beginnt hingegen bereits um 18 Uhr.

Alle Shows sind kostenlos – rechtzeitiges Erscheinen sichert gute Plätze.

Mehr: www.adlibibiza.es

Woodstock auf Ibiza

Am 1. Mai wollen die Betreiber von „Las Dalias“ mit einem großen multikulturellen Fest an das 50-jährige Jubiläum des legendären Woodstock-Musikfestivals erinnern.
Von 12 Uhr bis Mitternacht wird gefeiert und getanzt. 17 Inselmusiker treten auf und versuchen Janis Joplin, Joe Cocker, Carlos Santana und Jimi Hendrix alle Ehre zu machen. Außerdem wird es eine Fotoausstellung mit Exponaten von Baron Wolman geben, der seinerzeit der offizielle Woodstock-Fotograf gewesen war.
Ein Street Food Festival, der Hippie-Markt und spezielle Kinderaktivitäten ergänzen die Woodstock-Party. Im Rahmen eines Fotowettbewerbs werden außerdem Bilder prämiert, die am schönsten die Woodstock-Atmosphäre einfangen.
Der Event ist Teil des Jubiläumsprogramms von „Las Dalias“, das in diesem Jahr sein 65-jähriges Bestehen feiert.
Der Eintritt ist frei.
Las Dalias“ befindet sich an der Carretera Santa Eulària–Sant Carles.

Auf den Beinen für den Durchbruch

Die Ibiza-Gruppe 2018 wurde von Formel 1-Rennsportlegende Niki Lauda gestartet. Mit dabei: Wings for Live Mitgründer Heinz Kinigadner und sein Sohn Hannes (im Rollstuhl), Moderatorin Charlotte Karlinder (neben Niki Lauda) und Thomas Abholte (hinten rechts, verdeckt)

5. Mai 2019, 13 Uhr – World Run 2019

Der „Wings for Life World Run“ ist längst eine riesige globale Bewegung: An einem Tag starten auf der ganzen Welt zeitgleich die Menschen zu einem Lauf für diejenigen, die nicht laufen können… oder NOCH nicht wieder!

Viele Menschen, werden aufgrund von Unfällen gelähmt. Aber häufig ist das Rückenmark nicht durchtrennt sondern „nur“ so geschädigt, dass die Signale nicht mehr weitergeleitet werden. Der Rollstuhl muss also nicht die Endstation sein. Die Stiftung Wings for Life widmet sich ganz der Rückenmarksforschung.

„Eine Regeneration der Nervenzellen ist möglich, und wir haben vor Kurzem einen großen Durchbruch erzielt – unter anderem mit Hilfe der Spenden und generierten Startgelder der World Runs“, erklärt Heinz Kinigadner gegenüber IbizaHEUTE. Er ist Gründungsmitglied von Wings for Life und quasi immer mit einem Bein auf Ibiza. Forscher haben, simpel ausgedrückt, an der geschädigten Stelle des Rückenmarks eine Art „Überträger“ implantiert, der Reize des Hirns verstärkt. Dabei muss nicht bis ins Rückenmark hinein operiert werden, was weitere Schädigungen vermeidet. Diese Reize haben zu beachtlichen Erfolgen bei Patienten geführt, die sogar teilweise anhielten, als der Überträger abgeschaltet wurde. „Man kann das mit dem Smartphone vergleichen“, erklärt die österreichische Motorrad-Legende Kinigadner, „Mit dem Handy ging es los – und heute haben wir ganze Computer in der Hosentasche. Wenn einmal der richtige Ansatz gefunden wird, können schnell große Fortschritte erzielt werden.“

Jeder kann Teil der Wings for Life-Bewegung werden, und das im wahrsten Sinne des Wortes: Am 5. Mai, 13 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit, geht’s los. Dann ist es beispielsweise in Montreal/Kanada und New York/USA 7 Uhr morgens, 21 Uhr in Melbourne/Australien, 18 Uhr in Jakarta/Indonesien oder auch 17.30 Uhr auf den Kokosinseln. Kurz, die ganze Welt läuft.

Dafür braucht man nicht mal Sportler zu sein. Das Prinzip ist ganz einfach: Sie starten – und nach einer Weile beginnt die „Ziellinie“, Sie einzuholen. Hat Sie sie erreicht, sind Sie raus. Rennen, laufen, gehen – alles ist gestattet und jeder Meter zählt.

Alle laufen weltweit zeitgleich – In Deutschland ist Mittag, in Melbourne später Abend

Ebenso wenig müssen Sie an einem offiziellen Lauf teilnehmen: Es gibt verschiedene Events, bei denen tatsächlich in der Masse gestartet wird und die Ziellinie in Form eines Verfolgungswagens Sie irgendwann einholt. Die gelaufenen Kilometer werden dabei gemessen. Ebenso können Sie aber überall allein, zu zweit, mit Freunden oder in App-Run-Gruppen teilnehmen. Dabei laden Sie sich die World Run-App aufs Smartphone. Egal wo Sie laufen, ob „ums Haus“ oder auf Ihrer Lieblings-Strecke, per GPS wird die Strecke ermittelt – und eine virtuelle Ziellinie nimmt die Verfolgung auf.
Alle Läufer kommen in die weltweite Rangliste. Im vergangenen Jahr wurde die Portugiesin Vera Nunes im Rennen in München mit 53,78 Kilometer „Wings for Life World Run“ Weltmeisterin 2018. Auch der beste männliche Läufer startete in München: Andreas Straßner schaffte 76,77 Kilometer. Weltmeister wurde der 29-jährige Schwede Aron Anderson – denn nicht nur Läufer dürfen an den Start, auch Rollstuhlfahrer. Anderson startete in Sunrise/Florida in einem nur leicht veränderten Standard-Rollstuhl ins Rennen. Er wurde erst nach gut sechs Stunden und 89,85 Kilometern eingeholt.

Kinigadners, Abholte & Co. auf der Strecke

Auf Ibiza wird wieder eine App-Gruppe im Hafen Marina Ibiza starten. Jeder ist herzlich willkommen, sich anzuschließen. Ibiza-Gewinner 2018 wurden die Schweizerin Andrea Wiederkehr mit 22,64 Kilometern und der Spanier José Serra Torres mit 32,12 Kilometern.

Ob Leistungssportler oder über 90-jährig, alles ist und war schon vertreten.

Mehr gibt’s online unter www.wingsforlifeworldrun.com

Ibiza-Komparsen für Netflix-Serie

Netflix dreht in diesem Sommer auf Ibiza eine neue Serie mit dem Titel „White Lines“. Sie wird von Starregisseur Álex Pina inszeniert, der mit „Haus des Geldes“ einen Welterfolg feierte.
Das Team reist am 23. April auf die Insel um Komparsen für das Projekt auszuwählen. Interessierte zwischen 18 und 55 Jahren, die das ibizenkische Nachtleben repräsentieren, können sich im Hotel Corso, Carrer de s’Illa Plana, s/n, in Eivissa, vorstellen.
Bei dem Thriller geht es um einen vor 20 Jahren auf der Insel verschwundenen DJ, dessen Leiche plötzlich auftaucht. Seine Schwester begibt sich auf Spurensuche und ermittelt im Milieu.
Auch auf Mallorca werden umfangreiche Dreharbeiten stattfinden.

Streik bei Air Nostrum

Die Piloten der Fluggesellschaft Air Nostrum werden am 15., 16., 17., 22., 23., und 24. April 2019 streiken. Die Flüge von, zu und zwischen den Balearen sollen davon aber nicht betroffen sein. Diese Verbindungen gehören zur Basisversorgung der Inselbewohner und dürfen nicht blockiert werden. Bestreikt werden dagegen innerspanische Festlandsflüge, zu denen auch Umsteigeverbindungen von und zu den Inseln gehören.
Bereits im November 2018 hatte die Gewerkschaft SEPLA zum Arbeitskampf aufgerufen, weil die Airline zwei neue Gesellschaften in Irland und Malta gegründet hat. Diese, so Gewerkschaftschef Luis Ángel Ramos, würden Flugzeuge und Ziele für sich beanspruchen und damit den spanischen Piloten ihre Arbeit streitig machen.

Eco-Schnellfähren positiv bewertet

 

Die seit Ende 2017 und Mitte 2018 zwischen Ibiza und Formentera pendelnden „EcoSchnellfähren“ sind bei den Passagieren äußerst beliebt.
Nach Angaben der Reederei Baleária sei im Rahmen einer Fahrgastumfrage der Service auf den vier Schiffen und vor allem der um 36 Prozent gesunkene Schadstoffausstoß mit neun von zehn möglichen Punkten sehr positiv bewertet worden.
Die modernen Motoren der neuen Fähren haben eine Leistung von jeweils 1450 PS und dienen ausschließlich zum Antrieb. Der Bordstrom wird von Fotovoltaik-Anlagen erzeugt.
Pro Fahrt können bis zu 350 Passagiere übergesetzt werden.

Regierung zahlte Medikamente nicht

Die Balearen-Regierung ist vom Gericht in Palma zur umgehenden Zahlung einer Rechnung über 350.000 Euro verurteilt worden. Außerdem müssen Verzugszinsen bezahlt werden.
Im Jahr 2010 hatte die Balearische Gesundheitsbehörde IB-Salut Medikamente in dieser Höhe bestellt. Die Rechnung ist aber offenbar nie beglichen worden.

„Feim Barri, feim Partrimoni“ – es lebe Ibiza!

Auf dem Platz „Vara de Rey“ in Eivissa sowie auch im alten Hafenviertel „la Marina“, findet Samstag, den 13. April, „Feim Barri, feim Patrimoni“ von 11 bis 18 Uhr statt. Inklusive einem Meer aus Blumen und Blüten zelebrieren die Anwohner mit Ausstellungen, Gesprächen, Workshops, Live Musik, Kunsthandwerk, Volkstanz und vielem mehr die gute Nachbarschaft und das Kulturerbe Ibizas. Auch kulinarisch wird einiges geboten – und schmeckt natürlich ibizenkisch!

Alles muss raus…

…heißt es am Samstag, 13. April 2019 wieder in Santa Eulària.
Dann findet entlang der Hauptstraße durch den Ort und der Straße zum Kanonenplatz die inzwischen zwölfte „Feria de Stocks“ statt: Viele Geschäfte machen an den zahlreichen Ständen ihre Lager für die anstehende Saison leer. Es winken also jede Menge Schnäppchen. Außerdem warten Live-Musik und Gastro-Stände.
Los geht es um 9.30 Uhr, Schluss ist gegen 21 Uhr.
Die Gemeindeverwaltung stellt GratisParkplätze in der Tiefgarage hinterm Rathaus zur Verfügung – beim Einkauf an irgendeinem Stand können Sie die Ausfahr-Karte für 2 Stunden Gratis-Parkzeit bekommen.
Für Kinder gibt’s unter anderem Musik, eine Hüpfburg – und für 4 Euro im Teatro España ab 12 Uhr Kinderkino.

Briefflut vom Finanzamt

Anlässlich der Präsentation der jährlichen Einkommensteuerkampagne hat das Spanische Finanzamt (Agencia Tributaria) 60.000 Briefe an Balearen-Bewohner geschickt, die im Ausland ein Bankkonto haben. In dem Schreiben wird dazu aufgefordert, Zinserträge zu melden und gegebenenfalls zu versteuern.
Im Rahmen des elektronischen Informationsaustausch-Systems CRS wurden die Kontodaten dem spanischen Fiskus übermittelt. Die Banken sind verpflichtet, dem Finanzamt auch Privatkonten zu melden.
Außerdem sind 20.000 Vermieter von Ferienimmobilien angeschrieben worden. Sie werden erinnert, ihre Mieteinahmen in der Steuererklärung zu deklarieren.

Kunsthandwerk zum Mitnehmen

Der traditionelle Kunsthandwerksmarkt „Plaça d’Art“ findet vom 12. bis 23. April täglich im Hafen von Ibizas Altstadt statt. Insgesamt 26 Kunsthandwerker bieten Schmuck, Kleidung Keramik, Lederwaren, Dekorationsartikel und vieles Anderes feil.
Erstmals wird der Markt von Ibizas Inselrat veranstaltet, der für die Realisierung 48.000 Euro zur Verfügung gestellt hat.
Der Kunsthandwerksmarkt wird bereits zum 35. Mal veranstaltet.

Erstes Feinschmecker-Treff

Das erste IbizaHEUTEFeinschmecker-Treff wird ein Genießer-Mittag im Hafen von Santa Eulària. Sergio zaubert in seinem neu umbenannten „AMORE“ fünf Gänge, die echte Feste für den Gaumen und das Auge werden sollen. Dazu gibt’s den entspannten Blick auf die Yachten.

Sonne, Yachten und Kunst auf den Tellern. Wer Sergio durch die großen Fensterscheiben der Küche am Herd beobachtet, fühlt sich an einen Komponisten erinnert: Fast schon virtuos vereint er Zutaten – und richtet sie dann filigran zu perfekten Werken an. Kochen ist sein Leben. Und wenn Michelin auf der Insel nach neuen Kandidaten für den berühmten Gourmetführer sucht, lohnt es sich sicherlich, hier genauer hinzuschauen…

Wir nehmen Sie, liebe Leser, genau hierher mit zu unserem ersten Feinschmecker-Treffen dieses Jahres. Da wir, neben den fünf Gängen mit den kommunizierenden Weinen und anderen Getränken, auch die Sonne und den Blick auf die Yachten des Hafens von Santa Eulària genießen möchten, treffen wir uns zum Mittagessen.

Sergio und seine Frau Alina führten ihr Restaurant viele Jahre unter dem Namen „Pizzería del Puerto“ – ein Name, der Assoziationen hervorrief, die so überhaupt nichts mit dem zu tun haben, was die beiden wirklich bieten. Als „AMORE“ stimmt das Bild nun. Dem jungen italienischen Paar ist dabei sehr wichtig, dass auch ein anderes altes Bild abgeschüttelt wird: „Wir sind kein Italiener an sich. Wir sind Liebhaber aller Aromen.“ Und so spielen auch asiatische Kreationen eine große Rolle.

An unserem Mittag will das Paar seine große Vielfalt und Leidenschaft beweisen. Sergio am Herd, Alina mit ihrer Detailverliebtheit im Service.

Und das erwartet Sie:

Zur Begrüßung auf der Terrasse gibt es einen Aperol Spritz

Vorspeisen:
• Röllchen vom Bresaola-Rinderschinken und Mozzarella
• Wan Tan mit Gambas und Shitake-Pilzen
• Foie Gras Mi Cuit
• „Mil hojas“ von Iberico-Schinken und Kartoffeln
• Steak Tartar

Fleischgang:
Rosa gegartes Entrecôte auf Rinder-Reduktion an knackigem Baby-Gemüse auf einem Kartoffelpüree-Beet

Zwischengang:
Mini Mojito-Granizado

Fischgang:
Seeteufel und Gambas auf einem grünen Curryspiegel

Nachspeisen-Mini-Mix:
Tiramisu, Panna cotta, Käsekuchen und andere kleine Überraschungen

Die begleitenden Weine und Getränke:
Rotwein: Prado Rey (Ribera del Duero)
Weißwein: Prado Rey (Verdejo)
Rosado: Posidonia
Außerdem Bier, Wasser, Kaffee und als „chupito de la casa“ einen Limoncello oder Grappa. tab

IbizaHEUTE-Mittags-Feinschmecker-Treff im „AMORE“

Termin:
Samstag, 13. April, 14 Uhr
Adresse:
Puerto Deportivo de Santa Eulalia
Preis:
69 Euro/Person für das Menü und die angegebenen Getränke
Anmeldung & Bezahlung:
Bitte bis Mittwoch, 10. April, 14 Uhr, nur bei IbizaHEUTE,
Santa Eulària, Calle San Jaime, 40
Telefon: 971 31 92 62, Fax: 971 31 92 63
E-Mail: office@ibiza-heute.de

WICHTIG: Wir möchten darauf hinweisen, dass Anmeldungen nur als bestätigt und verbindlich gelten, wenn Sie sich direkt bei IbizaHEUTE angemeldet haben und Vorkasse geleistet wurde. Der Betrag muss zwei Tage vor dem Event eingegangen sein, sonst verfällt die Anmeldung.

Deutlich mehr Fische

Dass Naturschutz mehr als ein Wort ist, beweisen neue Untersuchungen vor der Insel:
Der Fischbestand im Meeresschutzgebiet Reserva Marina des Freus hat sich vervielfacht. Nach Angaben der Umweltbehörde gebe es inzwischen acht Mal mehr Fische in der Schutzzone als im Jahr 2000. Und die Fische seien im Schnitt auch größer als vor 20 Jahren. Außerdem habe die Artenvielfalt deutlich zugenommen.

Neue Radwege

Ibizas Inselrat hat den Bau mehrerer Radwege mit einer Gesamtlänge von 26 Kilometern ausgeschrieben. Rund 95.000 Euro sind dafür bewilligt worden. Vor allem zwischen Eivissa und Sant Antoni und zwischen Eivissa und Santa Eulària sollen Fahrstreifen für Fahrradfahrer entlang der Verbindungsstraßen entstehen.
Die Ausschreibungsfrist endet am 10. April.

Weniger Diebstähle

In Sant Antoni ist, gemäß der Polizeistatistik, im vergangenen Jahr die Zahl der Diebstähle um 40 Prozent zurückgegangen. Dagegen haben sich aber die Anzeigen von Sexualdelikten um 20 Prozent erhöht.
Und die Einsätze von Guardia Civil und Lokalpolizei haben sich während des vergangenen Sommers verdoppelt.

Aldi eröffnet auf Ibiza

Am 5. April 2019 eröffnet auf Ibiza der erste Aldi-Markt. Gut 50 Meter neben dem großen Lidl-Supermarkt von Ibizas Inselhauptstadt, am „Mc Donald’s-Kreisel“, werden ab dann auf 1200 Quadratmetern Lebensmittel und mehr angeboten.
Insgesamt warten über 2500 Produkte, davon mehr als 200 mit Bio-Zertifikat. Gut 100 Parkplätze stehen den Kunden zur Verfügung, die Öffnungszeiten sind mit 9-21.30 Uhr angegeben – Montag bis Samstag.
Am Eröffnungstag wird es besondere Startangebote, Geschenke und Verkostungen geben.
Der erste Aldi Ibizas ist gleichzeitig der neunte auf den Balearen. Mallorca verfügt über acht Filialen. Spanienweit betreibt die Discounter-Kette über 290 Niederlassungen.