Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Die aktuellen News von der Insel

Stars of the Night

So heißt die Ausstellung des Künstlers Daniel Benlloch, die derzeit im Hotel Ocean Drive, am Yachthafen Botafoch in Eivissa, zu sehen ist. Gezeigt werden Skulpturen, die Ibizas Nachtleben entsprungen sind: von DJs bis zu Tänzerinnen. Das „Ocean Drive“ ist auch für Nicht-Hotel-Gäste zugänglich und verfügt über eine schöne Dachterrasse.

Jazz Konzert Formentera

Musik in lauen Sommernächten – diesen Samstag (29. Juli 2017) findet ab 22 Uhr auf dem Placa de la Constitució, Formentera, ein Gratis-Jazz-Konzert des ibizenkischen Trios „Simmer“ statt. Die drei jungen Musiker spielen einen stimmungsvollen Stilmix aus verschiedensten musikalischen Komponenten.

Job-Mekka Balearen

Die Balearen sind spanienweit ohnehin eine Region, in der im Vergleich mit anderen Teilen Spaniens, wenig Arbeitslosigkeit herrscht. Nur das nördliche Baskenland verzeichnet weniger Arbeitssuchende. Und dieser Sommer brachte ein weiteres Hoch mit sich: Die Zahl der Menschen ohne Job ist um ganze 27 Prozent gesunken. Damit liegt die aktuelle Arbeitslosenquote auf den Balearen (Ibiza, Mallorca, Menorca und Formentera) bei 11,5 Prozent.

Über 60 Prozent Steigerung in einem Jahrzehnt

1.131.103 Passagiere reisten im Juni 2017 über Ibizas Flughafen. Das sind gut 62 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. 2007 nutzten zu genau dieser Zeit 696.648 Reisende den Airport der Insel.

Diese Statistik des Flughafens verdeutlicht die enorme – und immer weiter steigende – Popularität Ibizas. Das stellt jedoch auch die Inselregierung vor neue Aufgaben: Derzeit wird analysiert, wann bei den konstant steigenden Zahlen eine Auslastung des Flughafens – und letztendlich auch der Insel – erreicht ist.

Entwarnung am Flughafen

Der Streik des Sicherheitspersonals am Flughafen hat momentan (Freitag, 21. Juli 2017) offenbar weniger Auswirkungen auf die Passagiere als gedacht. Derzeit streiken nur 10 Prozent der 150 Angestellten der Sicherheitsfirma „Prosegur“.

Leser, die gerade am Flughafen sind, schrieben uns, dass sie heute Morgen kaum warten mussten. Dennoch sollten Sie sicherheitshalber mehr Zeit einplanen, wenn Sie in den nächsten Tagen fliegen.

Streik am Flughafen

Nun ist es offiziell, das Sicherheitspersonal von Ibizas Flughafen geht ab heute Mitternacht (Nacht vom 20. auf den 21. Juli 2017) in den Streik. Das Personal fordert von der zuständigen Sicherheitsfirma „Prosegur“ höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen.

Wie lange der Streik dauert, ist bisher nicht bekannt. Wenn Sie in den nächsten Tagen fliegen, müssen Sie sich auf lange Schlangen und Wartezeiten einstellen. Es ist ratsam, bis zu drei Stunden vor dem Boarding am Flughafen zu sein.

Wir halten Sie weiterhin auf dem Laufenden.

Flughafen-Streik angekündigt

Derzeit fordert das Sicherheitspersonal des Flughafens Ibizas höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen von der zuständigen Sicherheits-Firma „Prosegur“. Kommt die Firma dem Personal bis diesen Donnerstag (20. Juli 2017) nicht entgegen, wollen die Angestellten ab diesem Freitag (21. Juli 2017) streiken. Zur Zeit, wo auf dem Flughafen schon jetzt mehr als Hochbetrieb und lange Schlangen vor der Sicherheitskontrolle sind.

Tritt das Sicherheitspersonal tatsächlich in den Streik, müssen Reisende mit langen Schlangen und Wartezeiten rechnen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Nicht willkommen im „Hacienda“

In der aktuellen Juli-Ausgabe der IbizaHEUTE berichten wir unter dem Titel „Besondere Sicht auf Meer und Insel“ über öffentlich zugängliche Terrassen mit Traumblick. Auch das 5-Sterne Hotel „Hacienda Na Xamena“ erwähnen wir darin.

Obwohl das Hotel uns für diesen Artikel selbst mit den veröffentlichten Informationen versorgte – nämlich dass das Restaurant „Eden“ des Hotels zwar mit Dresscode, aber im Sommer täglich von 12.30 bis 23 Uhr öffentlich zugänglich ist – müssen wir dies nun revidieren: Wir besuchten das Hotel und wurden sehr direkt abgewiesen. Offenbar hat sich spontan einiges geändert:

Das Resort-Restaurant mit dem Traumblick ist nun für Nicht-Hotelgäste nur in den Zeiten zwischen 13 und 16 sowie von 20 bis 23 Uhr geöffnet. Nach eigener Erfahrung ist davon abzuraten, einen spontanen Besuch abzustatten, denn wer keine Reservierung hat und zum Beispiel gegen 19 Uhr ankommt, wird offenbar leider unfreundlich wieder hinaus geschickt und darf noch nicht einmal auf einen Drink bleiben.

Auch gibt es die schöne Cocktail-Lounge nicht mehr. Das ist jetzt ausschließlich Restaurantbereich.

Es Cavallet: Eingeschränkte Zufahrt

Das Wochenende steht vor der Tür und lockt viele zum Strand. Derzeit wird auf der Insel viel getan, damit das Parken in den Buchten während der Saison nicht in Chaos ausartet – wie es Jahre lang beispielsweise in der Cala Salada, in Benirràs und oder in der Cala Comte der Fall war. Hier wird die Zufahrt – zumindest an einigen Tagen – gesperrt. Besucher müssen Ausweichparkplätze nutzen, die Gemeinden setzen öffentliche Shuttle-Busse ein. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Heute (Freitag, 14. Juli 2017) erreichte uns der Anruf eines Lesers: Auch am Strand von Es Cavallet stehen nun Kontrolleure, die den Verkehr regeln. Es Cavallet gehört auch zu den Stränden, die über ein eingeschränktes Parkplatz-Angebot verfügen. Gleichzeitig erfreut sich der Strand immer größerer Beliebtheit. In der Vergangenheit kam es hier in Hoch-Zeiten ebenfalls zu chaotischen Zuständen, bei denen Autos sogar in die Wasser-Gräben der Salinenbecken rutschten.

Wir fragten bei der Gemeinde von Sant Josep nach, was dort vor sich geht. Die Aufklärung: Die Zuständigen passen auf, dass niemand auf der ohnehin schon sehr schmalen Straße parkt und den Verkehr blockiert. Wenn der Parkplatz zur Bucht voll ist, leiten sie ankommende Fahrzeuge auf alternative Parkplätze ab.

Auch wurden Schutzzäune am Rande der schmalen Straße errichtet, damit keines der Autos in die Salzbecken abrutscht. Um den Verkehrfluss zu erleichtern, wurde auf Höhe des Örtchens „Sa Revista“ ein provisorischer Kreisverkehr errichtet, der das Wenden auf der Straße ermöglicht.

Über eine Million Passagiere

Kürzlich wurden die Flughafen-Zahlen des vergangenen Monats veröffentlicht: Im Juni 2017 wurden insgesamt 1,13 Millionen Passagiere auf dem Flughafen von Ibiza verzeichnet. Im Vergleich zum vergangenen Jahr bedeutet das einen Anstieg von 6 Prozent.

Doch nicht nur in der Saison boomt die Anzahl der Passagiere. Einen noch größeren Zuwachs verzeichnete die Nebensaison: Von Januar bis Juni 2017 stieg die Anzahl der Passagiere um 10,5 Prozent.

Steigende Beschäftigungszahlen

Dass der Sommer endgültig auf den Inseln angekommen ist, zeigen auch die guten Beschäftigungszahlen: Im Vergleich zum Mai sind diese im Juni um 17 Prozent gestiegen. Grund dafür ist der große Zuwachs an Saison-Jobs in der Gastronomie und Tourismusbranche.

Nach dem Baskenland sind die Balearen die Region mit der zweit-niedrigsten Arbeitslosenquote. Spanienweit liegt diese etwa bei 20 Prozent, auf den Inseln lediglich bei rund 13 Prozent.

Flower Power in Eivissa

Die Straßen des Viertels Sa Capelleta, das sich unterhalb Dalt Vilas um die Vía Púnica und den Parque Reina Sofía erstreckt, werden bis zum Montag, dem 10. Juli 2017, Schauplatz eines bunten Kulturfestes.

Unter dem Motto „Flower Power“ gibt es viele Aktivitäten rund um Kunst, Musik und Tanz.

Das Programm:

  • Im Ausstellungs-Saal in der Vía Púnica 8 ist je von 19 bis 21 Uhr eine Kunstausstellung lokaler Kunstschüler zu sehen.
  • Am Samstag, dem 8. Juli, tritt die orientalische Tanzgruppe „Ibiza Tribal Clan“ im Parque Reina Sofía auf, gefolgt von einer bunten Flower Powert Party – ab 22 Uhr bis spät in die Nacht.
  • Am Sonntag, dem 9. Juli, können Sie ab 20.30 das Hip Hop Spektakel „Hip Hop Flow“ der Tanzschule „Estudio 64“ bewundern – ebenfalls im Parque Reina Sofía . Danach klingt der Abend mit Live Musik aus.
  • Am Montag, dem 10. Juli, gibt es im Parque Reina Sofía tagsüber Wasserspiele für Kinder. Abends wird der Schutzheilige des Viertels, Sant Cristòfol, gefeiert: Um 20 Uhr findet eine Messe in der Schule „Colegio de Nuestra Señora de la Consolación” (Carrer de Joan Xicó) statt, gefolgt von einer Prozession durch das Viertel. Neben traditioneller Live Musik gibt es auch das typisch ibizenkische Gebäck „Bunyuelos“, sowie Bauernwein und andere lokale Spezialitäten.

Open Air Kino in Talamanca

Das romantische Freiluft-Kino ist zurück, dieses Jahr unter dem Motto „Sport-Klassiker“. In den Bezirken Eivissas werden Biografien bekannter Sportler und Legenden gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Die nächste Vorstellung findet am Dienstag, den 4. Juli, um 22 Uhr am Strand von Talamanca statt.  Ausgestrahlt wird der Film „Die Stunde des Siegers“ (Carros de Fuego) aus dem Jahr 1981.

Die vollständige Liste der Vorstellungen finden Sie in unserer aktuellen Juli-Ausgabe der IbizaHEUTE.

20.000 Euro Strafe für Clubs

Kürzlich wurden zwei bekannte Insel-Locations, das „Bora Bora“ in der Playa d´en Bossa und das „Cova Santa“, mit Geldstrafen von jeweils 10.000 Euro belangt. Grund waren offenbar Auflagen-Verstöße der Konzessionen im vergangenen Jahr, denn die Lokale vergrößerten unter anderem Bereiche wie Terrassen und Tanzflächen.

Die Gemeinde Sant Josep führt regelmäßig Kontrollen in den verschiedenen touristischen Einrichtungen des Bezirks durch. Zuständige Prüfer schauen in zivil nach dem Rechten – und informieren die Gemeinde bei Verstößen. Mehr zu diesem Thema lesen Sie auf unserer Webseite, im aktuellen Bericht „Was dürfen Strandliegen kosten?“ über die Liegenvermietung im Sommer.

Regatta-Gewinner aus Sant Antoni

Dass die Ibizenkos Könner in Sachen Segeln sind, bewies das Segler-Team der „Nàutic Café del Mar“. Dieses Schiff gewann die 18. Edition der Hochsee-Regatta von Cartagena nach Ibiza, die kürzlich stattfand.

Für die 120 Meilen lange Überfahrt brauchte das ibizenkische Team nur 25 Stunden. Insgesamt nahmen an dieser Challenge nahmen 22 Teams aus Spanien und anderen Teilen Europas teil.

Keine Panik vor Haien

In den vergangenen Tagen gingen immer wieder Meldungen über Haie in den Buchten der Balearen-Inseln durch lokale – und internationale – Medien.

In der vorigen Woche wurde ein 82-jähriger Mann in der Playa d´en Bossa von einem Fisch ins Bein gebissen. Obwohl nicht klar ist, welcher Fisch den Biss verursacht hat, ging im reißerischen Stil durch die britische Presse, es sei ein Blauhai gewesen. Auch wurde in den Berichten scharf kritisiert, dass die bei britischen Touristen beliebte Bucht nicht durch eine Abgrenzung gegen Haie geschützt sei.

Aktuell geht ein Video durch die Medien, in dem tatsächlich ein verletzter, rund eineinhalb Meter langer Blauhai, durch eine beliebte Badebucht bei Palma de Mallorca schwimmt. Am vergangenen Wochenende (24. und 25. Juni 2017) brachte er dort die Badegäste in Aufruhr. Es wurde ein Badeverbot verordnet, bis zuständige Experten das Tier fingen.

Im „Palma Aquarium“ stellte man fest: Das Tier war durch eine Harpune im Kopf und einen großen Angelhaken im Maul so verletzt, dass es bereits im Sterben lag. Die Experten versetzten ihm den Gnadenschuss.

Im Mittelmeer leben viele verschiedene Haiarten. Dennoch herrscht kein Grund zur Panik: Die Tiere, von denen die meisten ohnehin für den Menschen ungefährlich sind, verirren sich nur extrem selten in die flachen Badebuchten, ihr Reich ist das tiefe Meer.

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Sechs Prozent mehr Geburten

Im Krankenhaus der Inselhauptstadt, Can Misses, sind im vergangenen Jahr 1202 Babys geboren worden. Sechs Prozent mehr als 2017. Insgesamt hat es 16 Zwillingsgeburten gegeben. […]

 Ihre Fragen an die Parteien:

Was brennt Ihnen unter den Nägeln? Im Mai stehen die Kommunal–Wahlen an. Auch viele auf Ibiza gemeldete Zugereiste dürfen ihre Stimme abgeben. Dass das nicht […]

 Wasser marsch

Das Rathaus von Sant Josep hat grünes Licht für die Bewässerung in Cala Tarida gegeben. Pro Jahr dürfen somit mehr als 75.000 Tonnen aufbereitetes Wasser […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • Like us on Facebook!