Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Die aktuellen News von der Insel

Konzert von „Duo d´Aurò“

Diesen Sonntag (9. April 2017) findet im Kulturzentrum Can Jeroni, in Sant Josep, ein Konzert von „Duo d ´Aurò“ statt, bei dem die spanischen Musiker mit ihren Violonchello-Klängen verzaubern.

Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr und kostet 3 Euro Eintritt.

 

9. April: Ibiza-Reportage im WDR

Diesen Sonntag (9. April 2017) wird um 20.15 Uhr im WDR die 90-minütige Reportage „Wunderschön! Ibiza – ein Lebensgefühl, unterwegs mit Tamina Kallert“ ausgestrahlt.

Darum geht es: „Ibiza hat alles, was das Urlaubsherz begehrt: tolle Strände, schöne Hotels, Wanderwege und Nightlife, verträumte Dörfer und eine mittelalterliche Festung. Doch die Baleareninsel besitzt auch einen besonderen ,Spirit‘, ein einzigartiges Lebensgefühl abseits der Partymeilen. Tamina Kallert trifft kreative Deutsche, die auf Ibiza ihr Glück gefunden haben: einen Designer, der Möbel aus Treibholz baut, eine Fotografin, die die Insel und ihre Bewohner behutsam mit der Kamera einfängt, eine Kinderbuchautorin, die Turnstunden für Inselbewohner organisiert. Sie lernt Aussteiger, Hippies und Lebenskünstler kennen, ist begeistert von der Herzlichkeit der Einheimischen, entdeckt versteckte Buchten und kleine Restaurants und genießt beim Café del Mar einen wunderschönen Sonnenuntergang mit passender Musik“, so die Rezension des WDR.

Weitere Infos gibt es unter: wunderschoen.wdr.de. Viel Spaß beim Zuschauen und Träumen!

 

Straße Jesus wieder offen

Geglaubt haben es wohl nur Wenige: Aber die Katastrophen-Straße vorm Schnellstraßen-Kreisel nach Jesús ist wieder offen. Und bisher gibt es weder Schlaglöcher noch Fahrbahnabsenkungen. Viele Leser werden sich daran erinnern: Nach endlos langer Bauzeit war die Straße endlich freigegeben und wurde eigentlich zur Teststrecke für Geländewagen.

Denn die neue Straße sackte nach den ersten Regen an vielen Stellen ab, heftige Schlaglöcher entstanden überall auf der Fahrbahn. Die Inselregierung weigerte sich, die – von der Vorgänger-Regierung  konstruierte – Straße abzunehmen und zu zahlen. Daraufhin wurde jetzt nachgebessert.

Hoffen wir, dass sie jetzt so ist, wie eine Straße sein sollte. Obwohl die Fahrbahn so schmal ist, dass kaum zwei Lastwagen aneinander vorbei kommen. Dafür sind Fußwege und Radwege endlos breit. Probleme wird es nach Unfällen geben, denn dann kommen weder Rettungswagen noch Polizei durch. Mit Ruhm bekleckert hat sich beim Bau der Straße wohl niemand…

 

Flughafen wird saison-schick

Mit den Osterfeiertagen und Schulferien schwappt die erste Tourismus-Welle auf die Insel. Das merkt man auch am Flughafen. Wer im Winter einmal dort war, merkt den Unterschied deutlich: Er ist aus dem Winterschlaf erwacht und wird für die Saison schick gemacht.

Die großen Duty Free-Shops öffnen wieder ihre Türen, neue Werbeplakate zieren die Wände und es gibt weitaus mehr Geschäfte und Essensmöglichkeiten für die Passagiere.

 

Formenteras Hafen erneuert

In diesen Tagen wird der Boden an Formenteras Fährterminal, Teilen der Hafenpromenade und einigen Bootsstegen erneuert. Was über die Jahre holprig und uneben wurde, wird nun pünktlich zur Saison wieder schön und eben gemacht.

Das Projekt Ende April abgeschlossen werden. Um den Fährbetrieb nicht zu stören, finden die Arbeiten hauptsächlich nachts statt.

Ausstellung: Ferrer Guasch

2017 wäre der ibizenkische Künstler Ferrer Guasch (1917-2008) 100 Jahre alt geworden. Als Hommage an einen der bedeutendsten Maler der Insel sind seine Werke noch bis zum 21. April im Ausstellungssaal „Sa Nostra“ in der Calle Aragón in Eivissa zu sehen.

Sie zeigen Ibiza vor vielen Jahrzehnten: bäuerlich, einfach, unberührt – und wunderschön. Auch für seine weißen Fincas wurde der Maler berühmt.

Kulturfest Sant Francesc

Am Sonntag, dem 2. April, feiert Formenteras Inselhauptstadt Sant Francesc ihr großes Kulturfest, die „Fiesta Intercultural“. Dieses Mal findet die Veranstaltung in der Schule „Colegio Mestre Lluís Andreu“ statt. Ziel ist es, die vielen unterschiedlichen Nationalitäten, die auf der Insel leben, zusammenzuführen.

Ab 12.30 Uhr gibt es Spiele und Aktivitäten für Kinder, verschiedenste Speisen aus unterschiedlichen Ländern und Traditionen aus aller Welt – zum Beispiel Salsa aus Cuba oder dominikanische Lebensfreude in Form einer Live Band.

Der Eintritt kostet 4 Euro und fließt als Spende in weitere kulturelle Projekte. Kinder bis 12 Jahre müssen keinen Eintritt zahlen.

Neue Flugziele: Edinburgh und Rom

Diese Saison erweitert Ryanair seine Direktflüge ab Ibiza – und die neuen Ziele können sich sehen lassen: Ab April geht es auch nach Edinburgh und Rom!

In die schottische Hauptstadt fliegt Ryanair zwei Mal pro Woche, montags und mittwochs – ins italienische Herz sogar täglich.

Tolle Möglichkeiten für (Wahl)-Insulaner, einen kulturellen Städte-Trip zu unternehmen. Bei Flugpreisen von teilweise um die 30 Euro – insgesamt hin und zurück! – kostet das Taxi zum Flughafen, beziehungsweise die Parkgebühr an Flughafen, mehr als der Flug selbst.

Frühe Saison, gute Beschäftigungszahlen

Die Saison fängt auf den Inseln immer früher an – und damit beginnen auch die Arbeiten früher, Ibiza und Formentera für den Sommer schick zu machen. Das wirkt sich positiv auf den Arbeitsmarkt aus. Während die Saison-Vorbereitungsarbeiten in den Vorjahren meist erst im März und April richtig losgingen, wurde dieses Jahr bereits ab Februar viel in Angriff genommen. Auch große Bauprojekte der Inselregierung und der Gemeinden, wie die Arbeiten auf dem Paseo Vara de Rey und im Hafenviertel Eivissas, sorgen für gute Beschäftigungszahlen.

Im Februar 2017 waren 3100 Arbeiter mehr beschäftigt als im Vorjahr. Das bedeutet einen Anstieg von 7,1 Prozent und einen bisherigen Rekord der Beschäftigungszahlen in diesem Monat. In den vergangenen Jahren wuchsen die Zahlen stetig. Das wird beim Vergleich mit dem Februar 2013 deutlich, in dem rund 10 000 Arbeiter weniger beschäftigt waren als 2017.

Konzerte und Speisen im Hafen

Diesen Sonntag (26. März 2017) findet im Hafenviertel von Eivissa, La Marina, ein geselliges Event statt: Zur Mittagszeit treten in den Hafenstraßen Bands auf und die Tische der Restaurants-Terrassen werden in die Sonne gerückt.

Dazu gibt es in den Restaurants einige Schnäppchen zu ergattern. Viele bieten beispielsweise ein Tapa mit Wein oder Bier für drei Euro an. Zwischen 13 und 16 Uhr läuft die Hafenfest-Aktion. Und das Wetter soll nach dem grauen Freitag auch wieder mitspielen. Also: Ergattern Sie sich Ihren Platz an der Sonne..

Charity-Modenschau von Adlib

Diesen Sonntag (26. März 2017) findet im Kongress-Zentrum von  Santa Eulària (Palacio de Congresos) eine Charity Modenschau des Mode-Kollektivs Adlib statt. Unter dem Motto „Adlib contra el cancer“, übersetzt „Adlib gegen den Krebs“, präsentieren 13 Designer festlich ihre Kollektionen.

Das Event beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt von 10 Euro geht als Spende an die Krebshilfe-Organisation AECC (Asociación Española Contra el Cancer).

Die vertretenen Designer sind María Ferrer, Princess Rio Bikinis, Original T, NanouCouture, BinkyBooBoo, Virginia Vald, Marisa Cela, Piluca Bayarri, WomanStory Ibiza, Eva Cardona, Ibimoda, Isabel Castellar y Charo Ruiz.

Frühling und Zeitumstellung

Am 20. März 2017 war offiziell Frühlingsanfang. Und nun folgt auch gleich die Zeitumstellung auf die Sommerzeit.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 25.-26. März, wird die Uhr eine Stunde vorgestellt. Dann heißt es wieder: Früher aufstehen – dafür ist es abends bis später hell.

Eselsbrücke, für alle, die sich nicht merken können, wann die Uhr vor- und wann zurückgestellt wird: Im Frühling stellen wir die Gartenmöbel VOR das Haus, im Herbst holen wir sie ZURÜCK in den Schuppen.

Die Wetterprognose für die kommenden Wochen ist sowohl für Sonnenanbeter als auch die Natur gut: Die Meteorologen erwarten einen Mix aus frühlingshafter Inselwärme, mit bis zu 25 Grad, aber auch mit Niederschlägen bei milden Temperaturen.

Millionen Euro für Regenschäden

Die Stürme und Regenfälle der vergangenen Wochen und Monate hinterließen teils große Schäden auf den Inseln. Wie wir aktuell in der März-Ausgabe berichten, wurden Teile der Steilküste unterhalb von Dalt Vila abgetragen, Straßen stark beschädigt und einer der Wehrtürme in Balàfia stürzte fast vollständig zusammen.

Die Balearenregierung ist zuständig für einige der Schäden – beispielsweise der abgetragenen Steilküste bei der Altstadt – und leitet in den kommenden Wochen Reparaturarbeiten ein. Doch nicht nur auf Ibiza wird gerichtet, was der Sturm zerstörte.

Insgesamt fließen auf den Baleareninseln 3,8 Millionen in die Behebung der Schäden! 2,3 Millionen davon kostet allein die aufwendige Sicherung der Steilküste in Dalt Vila.

 

Name „Vara del Rey“ bleibt

Die sechswöchige Umfrage zur Namensänderung der Flaniermeile „Paseo Vara del Rey“ ist abgeschlossen. Die Bürger Eivissas konnten abstimmen: Bleibt es beim Namen oder wird die Zone in „S´Alamera“ umbenannt? S´Alamera ist der historische Name der  Flaniermeile. Im Zuge der Umwandlung zur Fußgängerzone spielte man mit dem Gedanken, den traditionellen Namen wieder aufleben zu lassen.

Doch wir müssen uns nicht umgewöhnen –  „Vara del Rey“ bleibt erhalten. Allerdings war das Ergebnis knapp – lange Zeit stimmte die Mehrheit der Bewohner für S´Alamera. Erst im letzten Moment rückte Vara del Rey nach vorne. Damit die Befürworter des Namens S´Alamera nicht völlig leer ausgehen, wird nun das Viertel um denPaseo  Vara del Rey herum in S´Alamera getauft.

Damit behält der Paseo in Eivissa seine namentliche Eigenständigkeit. Denn es gibt bereits den Paseo de S’Alamera in Santa Eulària – das ist die Fußgängerzone vom Rathaus zum Meer. Verwechslungen sind also damit nicht möglich.

Römischer Friedhof gefunden

Bei einer archäologischen Routine-Untersuchung, vor der geplanten Entstehung neuer Wohnungen, wurde im Zentrum von Formenteras Hauptstadt, Sant Francesc, ein Familiengrab aus der Römerzeit entdeckt. Die Fundstelle befindet sich in der Calle Metge Vicent Riera Ferrer.

In dicht beieinander liegenden Gräbern fanden Archäologen neun erstaunlich gut erhaltene Skelette – fünf von Erwachsenen, vier von Kindern und Jugendlichen. Aufgrund einfacher Grabbeilagen, wie einem Keramik-Krug, vermuten die Forscher, dass es sich um eine bäuerliche Familie handelte, die ihre Verstorbenen auf ihrem Grundstück beerdigte. Für die Römer war damals Formentera die Kornkammer der Balearen.

Zukünftig sollen Funde im archäologischen Museum (Museo Arqueológico de Eivissa y Formentera) ausgestellt werden. Aufgrund der Forschungsarbeiten verzögert sich der Wohnungsbau um unbestimmte Zeit.

 

 

Flower Power in Sant Josep

Diesen Samstag (11. März 2017) wird es bunt und schrill auf dem Kirchplatz von Sant Josep –ab 22 Uhr hält wieder die berühmte Flower Power Party Einzug in dem sonst so beschaulichen Dörfchen.

Mit bunten 60er Jahre Kostümen und Live-Musik aus der Ära der Blumenkinder wird feuchtfröhlich in die Nacht getanzt.
Unnötig zu erwähnen: Autofahrer sollten nüchtern bleiben. Hier hat die Polizei aber ein besonders wachsames Auge. Nach der Fiesta werden oft Alkoholkontrollen durchgeführt.

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Sechs Prozent mehr Geburten

Im Krankenhaus der Inselhauptstadt, Can Misses, sind im vergangenen Jahr 1202 Babys geboren worden. Sechs Prozent mehr als 2017. Insgesamt hat es 16 Zwillingsgeburten gegeben. […]

 Ihre Fragen an die Parteien:

Was brennt Ihnen unter den Nägeln? Im Mai stehen die Kommunal–Wahlen an. Auch viele auf Ibiza gemeldete Zugereiste dürfen ihre Stimme abgeben. Dass das nicht […]

 Wasser marsch

Das Rathaus von Sant Josep hat grünes Licht für die Bewässerung in Cala Tarida gegeben. Pro Jahr dürfen somit mehr als 75.000 Tonnen aufbereitetes Wasser […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • Like us on Facebook!