02_allgemein_ENG_120x600

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Die aktuellen News von der Insel

Fiesta in Jesús

Jesús feiert, und das nicht zu knapp. Am Freitag (8. September 2017) ab 22 Uhr spielen Live Bands und es gibt Verköstigungen. Um Mitternacht gibt es eine Überraschung aus Akrobatik, Licht, Feuer und Farben.

Am Samstag (9. September) klingt das bunte Treiben mit Live Musik aus den 90ies ab 21.30 Uhr aus.

Ausstellung in Jesús

Noch bis zum Dienstag, den 26. September 2017, ist im Kulturzentrum von Jesús im Rahmen des Kunst-MagazinsIbizartguide“ eine Sammel-Ausstellung verschiedener Künstler zu sehen. Mehr zu diesem Projekt erfahren Sie hier.

Das Kulturzentrum befindet sich in der Carrer Faisán, 7, im Ortskern von Jesús. Die Öffnungszeiten sind jeweils montags bis freitags, von 16 bis 21 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Doppelte Touristen-Steuer

Es ging dann doch alles ganz schnell und der Regierungsentschluss steht fest: Ab 2018 wird die Touristensteuer (Ecotasa) auf den Balearen verdoppelt – nicht ohne Kritik auf Seiten der Hoteliers und Reiseveranstalter, die nun eine Abnahme  der Buchungen befürchten.

2016 wurde die Touristensteuer eingeführt und Urlauber zahlten, je nach Unterkunft, 50 Cent bis 2 Euro pro Nacht in der Hauptsaison (in der Nebensaison circa die Hälfte). Ab 2018 werden sich diese Beträge verdoppeln.

Eine weitere Neuerung ist, dass erstmals auch die Kreuzfahrtpassagiere, die weniger als 12 Stunden auf den Inseln sind, die Touristensteuer zahlen müssen. Die Einnahmen der Steuern, die Schätzungen zufolge rund 120 Millionen Euro jährlich betragen, sollen zukünftig in mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz fließen.

Diskussion über Touristen-Steuer

In der deutschen Presse schlägt das Thema gerade hohe Wellen: Angeblich soll die Tousisten-Steuer auf den Balearen deutlich erhöht werden. Doch es wird nichts so heiß gegessen, wie es gerade gekocht wird… Ganz aktuell handelt es sich lediglich um eine Idee von Politikern.

Derzeit setzen sich die Parteien der linken Regierungskoalition der Balearen für eine Verdopplung der Touristensteuer (Ecotasa) ein. Zurzeit zahlen Urlauber ab 18 Jahren, je nach Unterkunft, zwischen 50 Cent und zwei Euro pro Nacht. Die Steuer wurde 2016 eingeführt.

Ab 2018 könnte die Touristensteuer den Urlauber zwischen einem und vier Euro kosten.

Es handelt sich aber bislang lediglich um einen Änderungs-Entwurf, beschlossen ist noch nichts.

Festival: Flavours of India

Am Donnerstag (31. August 2017) findet in Sant Carles zum dritten Mal das Festival „Flavours of India“ statt.
Mit Speisen, Tänzen und Musik wird man hier ins ferne Indien entführt. Organisiert wird das Festival von der Theatergruppe des Örtchens.
Ab 20.30 Uhr geht es los. Der Veranstaltungsort, der Theater-Raum der Gemeinde, befindet sich gegenüber der Bar Anita.
Der Eintritt kostet 10 Euro.

Tradition und Konzerte

Das kleine Dörflein Sant Agustí feiert bereits seit zehn Tagen sein Patronatsfest. Heute (Montag, 28. August 2017) ist der wichtigste Tag der Feierlichkeiten:

Um 19 Uhr findet in der Dorfkirche die traditionelle Messe statt, gefolgt von ibizenkischen Bauertänzen.

Abends steigt dann die Stimmung: Ab 21 Uhr, hält die Musik Einzug auf dem Dorfplatz. Die Bands “Cançons d´Ibiza”, “Musicaires Swing Band & Swingulars” und “Son de nadie” spielen bis spät in die Nacht.

Schmuck-Diebe gefasst

Sie kamen unerwartet aus dem Hinterhalt und rissen Schmuck von den Handgelenken oder Hälsen ihrer Opfer:

Kürzlich schnappte die Polizei auf Formentera neun Mitglieder einer Diebesbande, dabei wurde Schmuck im Wert von rund 10.000 Euro sichergestellt.

Die Bande beging auch Einbrüche in Ferienhäusern und klaute an belebten Plätzen unbeaufsichtigte Taschen.

Die Diebe sind internationaler Herkunft und im jungen Erwachsenenalter.

Kurzfilm-Festival in Sant Antoni

Am Samstag und Sonntag (26./27. August 2017) findet in der alten Mühle „Sa Punta d´es Molí“ in Sant Antoni ein Kurzfilm-Festival statt: 17 Kurzfilme  werden in diesem Rahmen ausgestrahlt.

Je ab 21 Uhr kann man am Samstag neun und am Sonntag acht Filme hintereinander sehen. Die Mehrheit besteht aus spanischen Produktionen, es sind jedoch auch Kurzfilme aus Mexiko, Uruguay und Venezuela darunter. Die Sprache ist Spanisch. Der Eintritt ist frei.

Leichter Tourismus-Rückgang

Der Juli 2017 verzeichnete auf Ibiza einen leichten Tourismus-Rückgang im Vergleich zum Vorjahr. 1,36 Prozent weniger Touristen kamen in diesem Monat der Hauptsaison auf die Insel.

Ursprünglich standen alle Zeichen auf einen weiteren, deutlichen Anstieg der Besucherzahlen. Doch das Gegenteil ist der Fall. Sowohl Hotels als auch viele Restaurants bemerkten sogar teils deutliche Einbußen.

Experten haben zwei Faktoren dafür benannt, die über den leichten Besucher-Rückgang hinaus gehen:

Erstens kommen mehr Besucher in privaten – oft nicht legalen Unterkünften unter, was teuer bestraft wird. Mehr zum neuen Vermietungs-Gesetz lesen Sie in der kommenden Septemberausgabe der IbizaHEUTE, die ab dem 1. September an den Inselkiosken, weltweit im Abo und Einzelheft-Versand oder als e-Paper über die IbizaHEUTE App erhältlich ist.

Zweitens quittieren die Menschen die in vielen Bereichen stark gestiegenen Preise. Viele kommen gar nicht erst auf die Insel und suchen sich Alternativ-Ziele. Und die, die her kommen, achten oft mehr aufs Geld, kochen zum Beispiel in den Ferienwohnungen öfter selbst oder suchen sich günstigere Alternativen zu teuren Restaurants, die teilweise mit extremen Preiserhöhungen selbst Stammkunden verprellen.

Mit Spannung wird die Saison-Bilanz erwartet.

Fiestas de Sant Agustí

Noch bis zum 9. September feiert das Dörflein Sant Agustí sein Patronatsfest. Ein Highlight ist die Ausstellung der ibizenkischen Künstlerin Júlia Ribas, die noch bis zum 1. September im Ausstellungssaal „Can Curt“ (donnerstags bis sonntags, von 20 bis 22 Uhr) zu sehen ist.

Ihre naturverbundenen Werke spiegeln die Fauna, Flora, Buchten und das Meer Ibizas wider. Als Technik nutzt die Künstlerin einen Material-Mix aus Kalk, Asche und Oxiden. Demnächst stellen wir sie auch in unserem Magazin vor.

Das vollständige Festprogramm finden Sie hier.

Illegale Partys mit Shuttle

Eine aufgeflogene illegale Party-Reihe in einer Luxusvilla nahe Jesús entlarvte im selben Zug einen Shuttle-Service, der ohne entsprechende Lizenz regelmäßig Partygäste von großen Clubs der Insel zu den „After Partys“ in die Villa fuhr – Chauffeur inklusive.

Die Polizei registrierte in den vergangenen Tagen mehr als 300 illegale Fahrzeuge, die als Shuttles und Piratentaxis im Einsatz waren. Das ist kein Einzelfall – mehr zur Taxi-Piraterie auf Ibiza erfahren Sie hier.

 

 

„airberlin“ hat Insolvenz angemeldet

Am Dienstag (15.8.2017) hat die Fluggesellschaft airberlin bekannt gegeben, dass sie beim zuständigen Amtsgericht einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.

Die seit Jahren Verluste einfliegende Airline war vom Geldgeber Etihad abhängig, der seine Unterstützungsgelder nun stoppte.

Der Flugplan soll – zumindest vorerst – allerdings nicht betroffen sein. Sowohl die airberlin-Flüge als auch die von NIKI sollen planmäßig weiter laufen, teilte die Airline mit: Demnach behalten der Flugplan und bereits gebuchte Tickets ihre Gültigkeit.

Marihuana-Plantage aufgeflogen

Kürzlich stürme ein Drogen-Sonderkommando der Polizei Ibizas und Mallorcas eine Lagerhalle im Industriegebiet Montecristo, vor den Toren Eivissas. Die Lagerhalle diente als Plantage für mehr als 1000 Marihuana-Pflanzen.

Zwei Männer wurden vor Ort festgenommen, ein dritter ist noch auf der Flucht. Die Polizei ermittelt.

Sommergewitter löst Hitze ab

Wenn es Anfang August auf Ibiza regnet, ist das tatsächlich eine kleine Sensation – denn in diesem Monat sind Regenfälle selten. Und wenn es dann doch regnet, dann meistens heftig.

Für morgen und übermorgen (9. und 10. August 2017) sind nach der großen Hitze der vergangenen Tage Regen und Unwetter auf den Inseln angesagt. Ab morgen Nachmittag sollen die Schauer nach aktueller Prognose beginnen und bis Donnerstagmittag andauern. Zum Glück erst morgen, denn sonst würde das große Feuerwerk am Hafen von Eivissa (geht um Mitternacht los) wohl buchstäblich ins Wasser fallen.

54.000 Euro Strafe für Plakate

Die großen Werbeplakate von Partys, Clubs und Co., die bisher das Bild Ibizas prägten, werden zukünftig deutlich weniger werden. Die meisten von ihnen sind nach einem neuen Beschluss der Regierung nämlich illegal.

Dennoch wurden diese Saison gegen das Gesetz 18 große Plakate ohne Lizenz aufgestellt. Das muss die zuständige Firma nun teuer bezahlen. Jedes „gesetzlose“ Werbeplakat wird mit bis zu 3000 Euro bestraft. Mal 18 ergibt das die hohe Summe von 54.000 Euro. Außerdem müssen die Plakatwände abgerissen werden.

Die Nächte – so heiß wie nie!

Die extremen Temperaturen von bis zu 38 Grad wollen auch in den Nächten kaum abkühlen. Die Wetterstation Ibizas misst derzeit die wärmsten Sommernächte seit den Aufzeichnungen – bis zu 27 Grad warm ist es momentan auch nachts. Dazu kommt eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit von bis zu 85 Prozent.

Grund für die drückende Hitze und Schwüle sind laut Wetterexperten warme Luftmassen aus Afrika, die derzeit über dem Mittelmeerraum schweben. Dieses Wochenende wird es noch mal heiß. Danach soll es nach aktueller Prognose langsam abkühlen.

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Kurzfilm-Abend

Am Samstag, dem 18. November 2017, findet im „Teatro España“ – gelegen an der Hauptstraße durch Santa Eulària – ein Kurzfilm-Festival statt. Verschiedene Filme, meist […]

 Maronen-Fiesta

Alle Fans der Esskastanie aufgepasst: Auf Ibiza gibt es bekanntlich immer einen Grund zum Feiern. Dieser Samstag (18. November 2017) steht im Zeichen der Maronen. […]

 Patronatsfest Santa Gertrudis

Das Örtchen Santa Gertrudis im Zentrum der Insel  feiert schon seit Tagen sein Patronatsfest mit vielen  Aktivitäten. Am Donnerstag (16. November 2017) ist der Höhepunkt […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • Like us on Facebook!