02_allgemein_ENG_120x600

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Die aktuellen News von der Insel

Besuch aus dem Land des Lächelns

China könnte ein interessanter Zielmarkt für die Insel werden. Unter anderem der neue Wohlstand Chinas sorgt für mehr Reisefreundlichkeit. Spanien möchte den Trend nicht verpassen. Allerdings hat die chinesische Kultur ihre Besonderheiten.
Deshalb bereiten sich auf Ibiza etwa fünfzig Beschäftigte im Tourismussektor auf die Ankunft der ersten chinesischen Urlauber vor. Zu diesem Zweck hat das Rathaus Eivissa einen Tageskurs über chinesische Kultur organisiert, bei dem die Teilnehmer alles Wissenswerte über die Betreuung chinesischer Charter- oder Individualtouristen erfahren sollen.
Das Rathaus erwartet schon in diesem Sommer die ersten chinesischen Gäste. Vorangetrieben wird die Initiative vom Unternehmen Chinese Friendly International. Spanien sei für Chinesen noch ein unbekanntes Feriendomizil, erklärte die Marketingdirektorin der Firma, Sonia Fernández. Im Durchschnitt würde ein Chinese für seinen Jahresurlaub etwa 6000 Euro ausgeben.

Neue Karnevals-Termine

Nachdem die Rathäuser von  Sant Antoni und Santa Eulària gestern Mittag (17. Februar) die Karnevalsumzüge ihrer Gemeinden, die beide für gestern Abend, 17 Uhr, geplant waren, wegen des schlechten Wetters absagen mussten, stehen jetzt die neuen Termine fest.
Das am Aschermittwoch alles vorbei ist, ist auf der Insel nicht in Stein gemeißelt.
Daher veranstalten die Jecken von Sant Antoni und Santa Eulària ihre Umzüge nun am kommenden Samstag, dem 21. Februar. Beginn ist wieder 17 Uhr.

Tiefgarage bleibt weiterhin geschlossen

Die Betreiberfirma der geschlossenen Tiefgarage in Sant Antoni, Subsuelos S.L., hat nicht die Absicht, den unterirdischen Parkplatz in absehbarer Zeit wieder zu eröffnen. Wie der Konkursverwalter des Unternehmens informierte, sei es aufgrund der aktuellen Konditionen unmöglich, schwarze Zahlen zu schreiben. Dies sei auch auf die mangelhafte Unterstützung des Rathauses zurückzuführen, so ein Vorwurf.

Karnevalsumzüge verschoben!

Brandaktuelle Meldung: Die Rathäuser von Sant Antoni und Santa Eulària gaben soeben bekannt, dass die für heute Nachmittag (17. Februar 2015, jeweils 17 Uhr) geplanten Karnevalsumzüge nicht stattfinden können. Grund ist das stürmisch-regnerische Wetter. Wann die Ausweichtermine sein werden, stand bei den spontanen Absagen noch nicht fest. Sobald wir Neuigkeiten haben, veröffentlichen wir diese sofort auf unserer IbizaHEUTE Internetseite und bei Facebook.

 

 

Lösung beim Portinatx-Kreisel

Die Bauarbeiten am neuen Kreisverkehr an der Straße Eivissa-Sant Joan können fortgesetzt werden.
An der Abzweigung Richtung Portinatx, wo der Kreisel entstehen soll, wurde eine Höhle mit unter Artenschutz stehenden Fledermäusen entdeckt.
Eine Kommission erarbeitete nun eine Lösung: Statt den Kreisverkehr zu verlegen, wird er von den ursprünglich geplanten 48 Metern Durchmesser auf 28-30 Meter verkleinert. Dadurch bleibt die Fledermaushöhle erhalten.

 

Gastronomie mit „Herz“

Die künftigen Betreiber des Restaurants im Fünf-Sterne-„Ibiza Gran Hotel“, die Gastronomen Ferran und Albert Adrià (unter anderem gehörte zu ihnen das weltberühmte Molekular-Restaurant „el Bulli“, das mit 3 Michelin-Sternen ausgezeichnet war und inzwischen geschlossen wurde) sowie der Gründer des „Cirque du Soleil“, Guy Laliberté, informierten über neue Details ihres Projektes, das noch vor der kommenden Sommersaison eröffnet werden soll:
Das neue Event-Lokal wird „Heart“ heißen und über diverse Zonen verfügen, in denen Gäste auf höchstem Niveau speisen und sich an Kunst-, Akrobatik- und Musikevents erfreuen können.

 

Luxushotel in Sant Antoni

Die Palladium Hotel Group des Matutes-Imperiums, zu unter anderem der die Fünf-Sterne-Häuser Ushuaia und Hard Rock Hotel gehören, möchte in Sant Antoni ein weiteres Luxushotel errichten. Zu diesem Zweck will das Unternehmen die beiden alten Hotelanlagen Tanit und Cala Gració umbauen und in einen großen Hotelkomplex vereinen, der höchste Ansprüche erfüllen soll.
Man denke darüber nach, 40 Millionen Euro zu investieren, informierte der Generaldirektor der Palladium Hotel Group, Abel Matutes Prats. Das Projekt befinde sich allerdings noch in einem primären Entwicklungsstadium.

Eivissa setzt auf Wander- und Radtouren

Noch bis Mai organisiert das Rathaus von Eivissa Rad– und Wandertouren. Die Gemeindeverwaltung möchte Einheimischen und Urlaubern die Möglichkeit geben, die landschaftliche Schönheit der Inseln kennenzulernen. Zudem ist im Mai eine Benefiz-Vollmondwanderung geplant.
Die maximale Teilnehmerzahl der Ausflüge ist auf hundert begrenzt, das Mindestalter auf 12 Jahre festgelegt. Die Ausflüge beginnen immer um 10 Uhr, dauern drei Stunden und kosten drei Euro. Die nächste Wandertour ist am 22. Februar geplant.
Wer mitmachen will, kann sich im Büro des „Patronato de Deportes“ im Hallenbad Es Viver in Eivissa anmelden.

Mehr Mülltrennung auf Formentera

Der Inselrat von Formentera ist mit der Recyclingbereitschaft der Bevölkerung zufrieden. Die Statistiken belegen, dass das Bewusstsein wächst: 2014 wurden 25 Prozent mehr Verpackungsmaterialien recycelt als im Vorjahr. Beim Papier und Glas lag die Steigerung zwischen 8,5 Prozent und 9 Prozent, informierte die Umweltbeauftragte Silvia Tur.

Galerie-Tag für Verliebte

Am Valentinstag muss man nicht unbedingt romantisch essen gehen. Eine Alternative – oder schöne Ergänzung: Die Galerie „P I Art“ in Ca Na Negreta, hat für den 14. Februar acht Künstler vereint, die ihre künstlerischen Interpretationen im Zeichen der Liebe und zur Ehrung von Sant Valentin zeigen. Vertreten sind Malerei, Zeichnung, Fotografie, Skulpturen und auch digital-Kunst.
Von 10-14 Uhr und dann wieder ab 16.30 Uhr sorgt die Galerie für das passende Rahmenprogramm. Um 18 Uhr erwartet die Besucher ein exklusiver Cocktail.
Die teilnehmenden Künstler sind Miguel Angel García López, Antonio Mora, Jesus Albarran, Shepard Fairey, Jerom, Elena Amodeo, Hugo Chalé sowie die Fotografin und Galerie-Besitzerin Patrizia Longarini.

 

Heute startet der Karneval!

Heute, am Donnerstag, dem 12. Februar, wird der Karneval eingeläutet. Die närrische Zeit beginnt um 19.30 Uhr mit der „Fiesta de la Tortilla” auf dem Paseo Vara de Rey in Eivissa. Eine Karnevalsgruppe wird für die richtige Stimmung sorgen.

Am Freitag findet zwischen 15 und 21 Uhr auf dem Plaça del Parque das Benefizfestival „The Geminids“ statt. Der Erlös geht an die Cáritas, das Rote Kreuz und die Stiftung Deixalles. Jeder kann die Aktion unterstützen, bringen Sie einfach Spielzeug, Kleidung, Bücher, haltbare Lebensmittel oder andere brauchbare Spenden mit. Ab 21 Uhr darf getanzt werden, die DJs Gustavo Godoy, Remi Vannetti & Cyril und Sofi Lucius legen auf.

Am Samstag organisiert die Anwohnervereinigung Sant Pau ab 17 Uhr Workshops und Spiele für Kinder, und auch im Hafenviertel La Marina dürfen sich die Kleinen austoben. Um 19 Uhr spielt dann auf dem Vara de Rey das städtische Sinfonieorchester, und ab 20.30 Uhr zieht die Musik auch in die C/ de la Virgen in Sa Penya ein.

Der große Tag für Jung und Alt ist aber der Sonntag: Ab 12 Uhr rollt der bunte Karnevalszug durch die Stadt. Viel Spaß!

Ankern schadet den Neptungraswiesen

Die Umweltschutzorganisation GEN geht davon aus, dass die zahlreichen Boote und Yachten, die vor allem im Sommer unkontrolliert vor diversen Buchten der Insel ankern, den Neptungraswiesen großen Schaden zufügen. In einer Pressekonferenz erklärte der Präsident der GEN, Carles Palerm, dass diese illegalen Ankeraktivitäten allein in der Bucht von Talamanca etwa 37 Hektar der für den Sauerstoffgehalt so wichtigen Meerespflanze zerstört hätten. Auch in Porroig, der Cala Salada und der Cala d’Hort werde man ähnliche Studien durchführen, um den Grad der Belastung festlegen zu können, kündigte Palerm an. Es sei wichtig, dass sich der Inselrat und die Gemeinden der prekären Situation bewusst werden und entsprechende Schritte zur Regulierung der Ankeraktivitäten ergreifen.

Historischer Wachturm wird Touristenattraktion

Der Inselrat Formentera wird einen Wachturm für den Publikumsverkehr öffnen. Der Torre des Pi des Català an der Platja Mitgorn wird für diesen Zweck extra renoviert. Die Kosten der Arbeiten sind auf 170.603 Euro veranschlagt, finanziert wird die Initiative durch das europäische Projekt Leader. Schon im Juni soll der Wachturm für Urlauber zugänglich sein.

Januar mit hohem Stromverbrauch

Der Stromverbrauch auf Ibiza und Formentera stieg im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat um 11,6 Prozent, informierte der Energie-Versorger GESA/ENDESA. Insgesamt belief sich der Verbrauch im ersten Monat des Jahres 2015 auf 62.317 Megawatt pro Stunde. Als Grund für den höheren Stromkonsum werden die kühlen Temperaturen angeführt.

Valentinstag mit Überraschungen

Das Rathaus Santa Eulària hat zwei Aktionen gestartet, um die Gemeindebewohner auf den Valentinstag einzustimmen. Unter dem Motto „Missatges d’amor amb premi“ können Erwachsene ab 18 Jahren eine originelle und positive Liebesbotschaft auf Video aufnehmen und sie auf der Webseite der Gemeinde www.santaeulaliaibiza.travel oder der Facebook-Seite des Rathauses hochladen. Wer das schönste Video mit den meisten „Likes“ produziert, darf gemeinsam mit seinem Partner eine Nacht im Landhotel Can Curreu verbringen und sich dort verwöhnen lassen. Ein romantisches Abendessen und die Nutzung des Spa sind inklusive. Teilnahmeschluss ist am 13. Februar um 20 Uhr.
Die zweite Aktion wurde vom Restaurant-Verband der Gemeinde ins Leben gerufen: Vom 9.-13. Februar gibt es in zwölf Lokalen mittags und abends ein Menü für 14 Euro (Getränke exklusive). Und am 14. Februar, dem Valentinstag, bereiten die teilnehmenden Restaurants eine Überraschung für ihre Gäste vor. Folgende Lokale sind mit dabei: El Naranjo, Rincón de Pepe, Royalty, Sal Marina, Bananas, Peralta, Es Pins Cala Pada, Can Pep Salvador, X-Tú, La Rambla, Es Faralló und das Atzaró. Unter den Gästen, die an der Aktion teilnehmen, wird eine Massage im Spa des Landhotels Atzaró verlost.

Schnee auf den Inseln?

Am Wochenende könnte es auf Ibiza und Formentera weiß werden: Temperaturen, die nachts um den Gefrierpunkt pendeln und Wind aus Norden können zwischen Freitag und Sonntag ein weißes Kleid für die Inseln mitbringen.
Auf jeden Fall sollte man besonders nachts und früh morgens mit glatteren Straßen rechnen.

Die Inselregierung hat wegen der Schnee-Warnung (Beginn: Freitag, 6. Januar 2015) jetzt vier Tonnen Salz von den ibizenkischen Salinen gekauft, um gegebenenfalls streuen zu können. 

Außerdem sind wieder starke Sturmböen angesagt. Die Inselregierung fordert deshalb dazu auf, lose Gegenstände, die vom Wind umgeschmissen werden könnten, zu sichern. 

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell

 Patronatsfest Santa Agnès

Auch das kleine Dörflein Santa Agnès feiert sein Patronatsfest. Unter anderem heizt am Samstag, den 20. Januar 2018, Rock Musik von „Dr Trapero“, „Billy Flamingos“ […]

 Musical: Die Schöne und das Biest

Diesen Samstag (13. Januar 2018) ist der Musical-Klassiker „Die Schöne und das Biest“ auf Ibiza zu sehen. Das Stück wird um 17 und um 20.30 […]

 Flower Power in Sant Antoni

Die quirlige, bunte Flower-Power Party findet diesen Freitag (12. Januar 2017) wieder im großen Festzelt auf der Promenade in Sant Antoni statt. Ab 22 Uhr […]

Aktuell
  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • Like us on Facebook!