Mietwagen vergleichen auf Deutschlands grtem Mietwagen-Preisvergleich

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Die aktuellen News von der Insel

Metal-Tag mit Fest und mehr

Das Metal-Konzert, das am 14. April 2015 in Kooperation mit „Wacken Open Air“ auf der Festungsmauer steigt, entwickelt sich zu einem ganzen Erlebnistag:

So verwandelt sich die Calle de la Virgen, unterhalb der Burgmauer, in ein großes Straßenfest mit Musik und vielen Rabatten für alle, die den Rabatt-Pass aus der aktuellen Aprilausgabe der IbizaHEUTE haben oder ein Konzert-Ticket für diesen Abend besitzen. Haupt-Zeit des Straßenfestes: 12-18 Uhr.

Außerdem erwartet Fans im „Hard Rock Cafe“ (Paseo Vara de Rey) um 14.30 Uhr ein kleines Unplugged-Konzert von U.D.O., Doro und Blaze Bailey. Es ist laut Veranstalter für jeden gratis zugänglich.

Beginn des eigentlichen Metal-Konzertes ist dann um 19 Uhr, ab 18 Uhr ist Einlass. Es spielen: U.D.O., Leo Jimenez, Indulgentes und als Special Guests Los Vagabundos.

Tickets gibt es zum Preis von 33 Euro unter anderem noch in der Redaktion von IbizaHEUTE (werktags 10-14 Uhr, Calle San Jaime 40/Santa Eulària).

Kammermusik im Kloster

Am kommenden Samstag, dem 11. April 2015, erwartet die Freunde klassischer Musik ein ganz besonderer Leckerbissen: Im alten Dominikanerkloster in Dalt Vila – dem ehemaligen Rathaus von Eivissa – spielt das „Quinteto Orfeo“ die schönsten Kammermusik-Stücke für Blasinstrumente.

Das Konzert ist Teil des diesjährigen „Zyklus der Kammermusik in Weltkulturerbe-Stätten“. Das Quintett spielt dabei in ausgewählten Kulturerbe-Stätten in ganz Spanien.

Auf Ibiza werden historische, volkstümliche und religiöse Stücke von Pavel Haas, Giulio Briccialdi, Jean Françaix und Denes Agay gespielt.

Die Musiker dieses besonderen Abends sind: Paula Martínez (Flöte), Mercedes Guzmán (Oboe), Carlos Ferreira (Klarinette), Daniel Mota (Fagott) und Pau Català (Trompete).

Los geht es um 20 Uhr, der Eintritt ist gratis.

Wo? Im ehemaligen Dominikanerkloster und ehemaligen Rathaus von Eivissa, in Dalt Vila. Carrer de Pere Tur/Plaça de España.

Für eine schönere Insel

Wir alle wollen eine gepflegte Insel – und jeder hat sich sicherlich schon mal gewünscht, wilde Müllkippen, kaputte Laternen oder ähnliches sofort melden zu können. Denn sonst passiert meistens ewig nichts.
Die Gemeinde Santa Eulària hat sich jetzt einem Projekt angeschlossen, dass genau dies unkompliziert ermöglicht. Eine Gratis-App bietet die Möglichkeit, Mängel direkt über die Handykamera aufzunehmen und mit einer Anmerkung an die zuständige Stelle zu verschicken. Dabei wird automatisch der Ort der Aufnahme registriert. So soll schnell Abhilfe geschaffen werden.
Egal, ob es eine kaputte Bank ist, ein lockerer Gully-Deckel oder sonst etwas. Alles soll ohne Umwege an der richtigen Stelle landen.
Die App bietet einen weiteren Service: Direkt über Sie kann man jede Art von Fach-Fragen an die Umweltabteilung schicken. Zum Beispiel, wie man Vergünstigungen für sein Geschäft bekommt, ob man bei Renovierungen einen Müllcontainer auf die Straße stellen darf oder einen Baum auf dem eigenen Grundstück fällen darf. Auch diese Fragen gehen über die App direkt an die zuständige Stelle, die – so das Versprechen – innerhalb von 24 Stunden Antwort gibt.
Die App ist auf Spanisch verfasst, gratis und erhältlich unter „Línea Verde“ in den spanischen Versionen vom App-Store und von Google Play. Mehr Informationen gibt es auch im Internet unter http://www.lineaverdesantaeulariadesriu.com/Index.asp?lng=es

Google Play: https://play.google.com/store/apps/details?id=lineaVerde.App&hl=es
App-Store: https://itunes.apple.com/es/app/linea-verde/id556432672?mt=8

Akrobatik aus Kübeln

Das ist ganz und gar nicht im Eimer… Am kommenden Sonntag, dem 12. April, heißt es im  Kongresspalast von Ibiza: „POTTED“. Die vier Akrobaten von „La Trocola“ lassen in (und aus) ihrer Kulisse aus Töpfen und Kübeln ab 18 Uhr nicht nur Bälle fliegen – und beweisen: Schwerkraft ist relativ. Ein tolles Spektakel für die ganze Familie.
Wo? Palacio de Congresos, Santa Eulària.
Wann? Sonntag, 12. April 2015, 18 Uhr
Preise: Abendkasse 12 Euro (ab 1 Stunde vor Einlass). Vorverkauf 10 Euro (im Holidays, C. San Jaime/Santa Eulària und im Holy-Sport, Avda. Ignacio Wallis/Eivissa).

 

Für Sushi-Freunde

Sushi auf Ibiza war bislang ein kostspieliges Vergnügen. Das ändert jetzt ein neues Konzept: In Santa Eulària, gleich beim Paseo s’Alamera zwischen Rathaus und Strand, hat die „sushyfactotry IBIZA“ geöffnet.
Ein winziger Laden. Tresen, Kühlregal und ein großes Schaufenster zur Küche, in der das Sushi frisch zubereitet wird. Das war’s. Das Sushi gibt es nur zum Mitnehmen. Dafür zum Super-Preis.
Die Box mit 18 Stücken kostet pauschal 12 Euro. Erhältlich sind verschiedene Varianten: Fisch & Meeresfrüchte, Fleisch und vegetarisch. Natürlich kann man auch individuell bestellen oder aus Kleinigkeiten wählen. Die Macher lassen sich einiges einfallen und trauen sich auch mal an ungewöhnliche Kombinationen.
Wo? Calle San Juan 6. Sagen Sie ruhig, dass Sie über IbizaHEUTE drauf gekommen sind.

Abend auf Rädern

Das Leben ohne Auto oder Motorrad ist kaum noch vorstellbar. Und trotzdem – erinnern Sie sich noch an die Zeit, als es auch das Fahrrad tat? Vor allem im städtischen Bereich ist man un-motorisiert oft besser dran – und schneller.
Die Gruppe „Ibizicritica“ will die muskelbetriebene Fortbewegung wieder mehr pflegen. Jeden letzten Freitag im Monat heißt es um 20 Uhr am Paseo Vara de Rey: Alles her, was ohne Motor rollt: Fahrräder, Roller, Rollschuhe, Inliner
Von hier starten dann Touren, die zeigen sollen, wie gut man mit Muskelkraft unterwegs ist.
Jeder ist willkommen. Bitte neben Protektoren auch an Beleuchtungsmittel denken.

Klassisches und mehr

Ein besonderer Ohrenschmaus erwartet Musikfreunde am Ostersonntag, dem 5. April: Um 12 Uhr spielt auf dem Paseo Vara de Rey in Eivissa das SinfonieOrchester von Ibiza. Klassisches und Modernes geben sich bei diesem Konzert die Hand. Darunter Wagner, Haydn, Bernstein oder Vangelis (Conquest of Paradise).
Kraftvolle Klänge unter – hoffentlich – blauem Himmel …

Potted Kopie

Lokales Handwerk

Der Paseo Vara de Rey in Eivissa verwandelt sich bis zum Sonntag, 12. April 2015, in einen großen Handwerkermarkt. Von 11-14 und 17.30-20.30 Uhr gibt es ibizenkische und spanische Produkte.

Metal-Konzert ohne OBÚS

Das Heavy Metal Konzert, das am 14. April in Kooperation mit „Wacken Open Air“ auf der Festungsmauer von Dalt Vila steigt, findet ohne einen der beiden Haupt-Acts statt. Die Band OBÚS hat aus persönlichen Gründen abgesagt.
An ihre Stelle tritt jedoch ein würdiger Ersatz: „MetallerLeo Jimenez ist in Spanien hoch angesagt. Allein seine YouTube-Acts werden regelmäßig bis zu drei Millionen Mal angeschaut. Der Frauenschwarm spielt zum ersten Mal auf Ibiza.
Weiter dabei ist die legendäre Metal-Band U.D.O., außerdem Los Vagabundos, und Indulgents.
Tickets gibt es zum Preis von 33 Euro, unter anderem in der Redaktion von IbizaHEUTE, Calle San Jaime 40, Santa Eulària (werktags 10-14 Uhr).

Metal-Tickets jetzt im Verkauf

Es hat lange gedauert – aber jetzt sind sie endlich da, die Tickets für das große Heavy-Metal-Konzert in Kooperation mit „Wacken Open Air“, am 14. April auf der Festungsmauer von Dalt Vila.
Die Tickets sind ab sofort in der Redaktion von IbizaHEUTE (Calle San Jaime 40/Santa Eulària) erhältlich.
Preis: 33 Euro.

 

Punta Arabi Markt Opening

Pünktlich zu den Osterferien baut der Hippymarkt Punta Arabi wieder seine Stände auf.
Das große Opening findet am Mittwoch, dem 1. April 2015 statt. Los geht es um 10 Uhr, um 18 Uhr ist der Markt-Tag dann vorbei.
Der Markt geht 2015 in sein 42. Jahr. An rund 500 Ständen werden Produkte angeboten. Viel Wert wird dabei auf ibiza-eigene Dinge gelegt, die maßgeblich in der „Gasse der Handwerker“, der „calle de los artesanos“ zu finden sind.
Auch die Tradition der Live-Auftritte von Musikern und Artisten wird weiter gepflegt. Am Eröffnungstag tritt ab 13 Uhr die Artistin Aura Mari im Veranstaltungszelt auf.
Die Öffnungszeiten des Marktes:
April, Mai und Oktober: mittwochs 10-18 Uhr  
Juni, Juli und September: mittwochs 10-19 Uhr
August: mittwochs 10-20 Uhr

hippymarket_01 hippymarket_1322

Licht aus!

Man sagt ja gerne „was macht es schon für einen Unterschied, wenn ich …“ zum Beispiel das Licht ausschalte. Die paar Glühbirnen
Was aber, wenn die ganze Welt dasselbe macht. Verzichten wir nur einen Tag pro Woche auf Fleisch, rettet das tausende von Tieren. So leicht kann man Gutes tun. Und schalten wir alle für eine Stunde das Licht ab?
Der „World Wide Fund for Nature“ ruft auf, am heutigen Samstag (28. März 2015) von 20.30 bis 21.30 eine Stunde lang das Licht aus zu schalten und möglichst viele Stromverbraucher abzuschalten – als messbares Zeichen fürs Energiesparen und gegen den Klimawandel.
Zeit zum Entschleunigen. Reden, Lesen oder Kuscheln bei Kerzenlicht

Spanischkurse vom Rathaus

Das Rathaus von Santa Eulària bietet jetzt einen kostenlosen Basis-Spanischkurs für alle, die hier viel Zeit verbringen, sich aber nicht ausreichend auf Spanisch verständigen können.
Der Kurs bietet insgesamt 40 Unterrichts-Stunden und läuft vom 9. April bis zum 9. Juni, montags und donnerstags zwischen 10 und 11.30 Uhr.
Wo? Im „Oficina d’Atenció als Residents Europeus“  C/ Marià Riquer Wallis 9, Santa Eilària.
Anmelden können Sie sich unter:
Telefon (0034) 971 33 28 00 ext. 427
E-Mail: europa@santaeularia.com

 

Hafenumbau geht weiter

Obwohl die Fronten zwischen der Gemeindeverwaltung Eivissas und der balearischen Hafenbehörde (APV) verhärtet sind, hat die APV die Bauarbeiten entlang der Hafenmeile Eivissas wieder aufgenommen.
In dem Bereich unterhalb der Festung soll ein LuxusHafen entstehen.
Zum großen Knall kam es, als die Gemeindeverwaltung Baupläne für das ehemalige Fährgebäude beim Obelisken und eine Tiefgarage ablehnte. Daraufhin stoppte die APV die geplanten Arbeiten an den Anlegern für die Superyachten ebenso, wie den Abriss des alten Fährgebäudes, das einem schicken Neubau weichen soll.
Lediglich die bereits laufenden Arbeiten – Rohrerneuerungen unter der Straße und Umgestaltung der Plätze, auf denen im Sommer die Stühle und Tische der Bars und Restaurants stehen – sollten noch abgeschlossen werden.
Es drohte, dass zum Saisonstart ein Provisorium auf die Touristen und Millionärsyachten wartete. Anwohner und Geschäftsleute machten sich große Sorgen.
Jetzt geht es erst einmal doch weiter. Die Tiefgarage wird, zumindest vorerst, nicht gebaut. Was mit dem Fährgebäude geschieht, ist zurzeit noch unklar. Über die Details der Einigung wurde bislang nichts bekannt gegeben.
Bis zum Start der Saison soll der Hafenbereich aber weitgehend schick gemacht worden sein …

 

So schmeckt die Insel …

Am kommenden Freitag und Samstag, 27. und 28. März 2015, können Sie sich nach Herzenslust durch die regionalen Spezialitäten kosten.
Im ersten „Concurso de Pinchos y Tapas“ stellt der neue Markt in Eivissa sich und seine Produkte vor. Zum symbolischen Preis von 50 Cent pro Tapa oder Pincho (Spießchen) bieten die Marktstand-Besitzer Ihre lokalen Spezialitäten zum Test. An jedem Stand können Qualität und Geschmack per Zettel bewertet werden.
Aber nicht nur unter den Marktständen soll es einen Gewinner geben: Die Erlöse fließen komplett in eine wohltätige Organisation, wie das Rote Kreuz oder die Caritas.
Der neue Markt ist die große Halle am Plaça del Paz, bei der Avda. Isodoro Macabich. Ganau liegt sie zwischen der Carrer de Canaries, Carrer de Castella und Carrer de Catalunya.

 

Absturz wohl bewusst eingeleitet

Nach dem Absturz des Germanwings-Fluges muss man derzeit von einer unglaublichen Tat ausgehen: Der Co-Pilot (27) hat den Piloten aus dem Cockpit ausgesperrt, dann den Sinkflug eingeleitet, der zu der Tragödie führte. Staatsanwalt Brice Robin wird zitiert: "Der Co-Pilot zerstörte das Flugzeug bewusst." Nach Stand der Ermittlung ein Selbstnmord, bei dem der Mann 149 unschuldige Menswchen mit in den Tod riss.

Bildmaterial, dass weiteren Aufschluss geben könnte, gibt es nicht. Leider gibt es bislang keine Kameras in den Cockpits. Mehr Informationen darüber, was im Cockpit geschah, kann aber der Datenrekorder geben. Dieser wurde jedoch noch immer nicht gefunden.

Der Co-Pilot war am Tage des Unglücks eigentlich krank geschrieben. Offenbar verheimlichte er seine Krankheit und Arbeitsunfähigkeit jedoch gegenüber seinem Arbeitgeber. In der Vergangenheit soll er sich in psychiatrischer Behandlung befunden und unter schweren Depressionen gelitten haben.

Rückblick: Am Dienstagmorgen (24. März 2015) ist ein Flugzeug der Lufthansa-Tochter Germanwings auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf über Frankreich abgestürzt.

An Bord von Flug 4U9525 befanden sich laut Fluggesellschaft 144 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder. Es gibt keine Hoffnung auf Überlebende.

Unter den Passagieren befanden sich laut Angaben des Auswärtigen Amtes 75 Deutsche und 35 Spanier, darunter eine deutsche Schul-Reisegruppe mit 16 Jugendlichen und zwei Lehrerinnen aus Haltern in Nordrhein-Westfalen. 

Der Airbus A320 startete um 10.01 in Barcelona und sollte um 11.55 Uhr in Düsseldorf landen.

Die Absturz-Stelle befindet sich in einem schwer zugänglichen Gebiet, auf circa 2000 Metern Höhe in den steilen Bergen. Über 600 Rettungskräfte sind aus der Luft und über den Landweg im Einsatz.

Für Angehörige wurden Krisen-Hotlines eingerichtet:

Auswertiges Amt: (0049) 030 5000 3000

Flughafen Düsseldorf: 0800 77 66 350

Germanwings: 0800 11 33 55 77

 

germanwings-logo