Mietwagen vergleichen auf Deutschlands grtem Mietwagen-Preisvergleich

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Maskenpflicht im ganzen Land

Ab morgen (21. Mai) gilt in ganz Spanien im öffentlichen Raum eine Maskenpflicht. Sowohl im Freien als auch in Gebäuden. Es muss immer dann eine Maske getragen werden, wenn ein Mindestabstand von zwei Metern zu einer anderen Person nicht eingehalten werden kann. Die Maske muss Mund und Nase bedecken.

Ausgenommen vom Tragen sind Kinder unter sechs Jahren und Menschen mit Atembeschwerden oder anderen nachweislichen medizinischen Indikationen, die das Tragen von Masken nicht ermöglichen. Auch Aktivitäten, die das Tragen von Masken unmöglich machen, sind ausgenommen. Beispielsweise Essen und Trinken.

Die Versorgung mit Masken, so der hiesige Apothekerverband, sei gesichert. Eine einfache Chirurgenmaske darf nicht teurer als 96 Cent verkauft werden. Aber es können auch Schals oder selbstgemachte Schutztücher um Mund und Nase gewickelt werden.

Die Maskenpflicht gilt vorerst bis zur Beendigung des Alarmzustandes. Der genaue Wortlaut des Gesetzes wurde im Spanischen Gesetzblatt (BOE) veröffentlicht und kann nachgelesen werden unter https://boe.es/boe/dias/2020/05/20/pdfs/BOE-A-2020-5142.pdf

 

Alarmzustand: Nun doch zwei statt vier Wochen beantragt

Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez hat seine Forderung um eine vierwöchige Verlängerung des Alarmzustandes zurückgezogen. Heute (20. Mai) wird lediglich über eine Verlängerung um zwei Wochen abgestimmt.

Für vier weitere Wochen hätte er mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Mehrheit bekommen, selbst die zweiwöchige stellte die Opposition anfangs in Frage. Mit dem Entgegenkommen des Ministerpräsidenten von vier auf zwei Wochen stehen Chancen für eine Genehmigung nun wesentlich besser. Das Ergebnis wird heute Abend erwartet.

Sánchez will die Verlängerung, um die Lockerungsphasen der Restriktionen besser kontrollieren zu können.

Einsortiert in den Kategorien:

Aktuelle Berichte App-nachrichten