Mietwagen vergleichen auf Deutschlands grtem Mietwagen-Preisvergleich

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Drohnen überwachen Ausgangssperre

Die Lokalpolizei von Sant Antoni, Santa Eulária und Sant Josep überwacht ab sofort die Ausgangssperre in den Gemeinden mit Drohnen. Die Flugkörper überfliegen, so die Angaben der Rathäuser, vor allem offenes Gelände außerhalb der Ortskerne. Sollten Personen, bei denen der Verdacht auf eine Umgehung der Ausgangssperre besteht, oder die sich in Gruppen treffen, werde sofort die Polizei einschreiten.

 

Mietmaßnahmen gefordert

Der Mieterverbund auf Ibiza hat die spanische Regierung aufgerufen, dringend in Sachen Mieterschutz zu handeln und dafür zu sorgen, dass Mieter nicht wegen der Corona-Krise gekündigt werden können. Viele Mieter könnten aufgrund von Kurzarbeit oder Kündigung schon die Aprilmiete nicht mehr bezahlen.

Bisher haben 41.000 Menschen eine diesbezügliche Petition unterschrieben. Derzeit berät die spanische Regierung, ob die Mietzahlung für zwei Monate ausgesetzt werden kann und ob Betroffene finanziell unterstützt werden können.

 

Haustiere werden betreut

Die Tierschutzgruppe „Ibiza4patas“ hat angekündigt, dass sie sich im Bedarfsfall um die Haustiere von Menschen kümmert, die von Corona betroffen sind und niemanden haben, der ihnen hilft. Auch die Tiere von Obdachlosen, die diese nicht mit in die Wohnheime bringen dürfen, sollen betreut werden.

 

400.000 Arbeitskürzungen/-Ausfälle?

Etwa 400.000 Menschen, so die Schätzung, sind auf den Balearen wegen der Coronakrise von Arbeitskürzungen/-ausfällen betroffen oder werden es bald sein. Nach Angaben der Gewerkschaft UGT seien 80 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer auf den Inseln von Einkommenseinbußen betroffen.

Nahezu alle Branchen auf den Inseln leiden seit der Verhängung des Alarmzustands unter Umsatzeinbrüchen. Die meisten im Dienstleistungssektor, vor allem im Tourismus.

 

Weiteres Frauenhaus eröffnet

Ibizas Inselrat hat ein neues Frauenhaus in Betrieb genommen. Das Gebäude in Eivissa verfügt über acht Zimmer, in denen Frauen, die unter häuslicher Gewalt leiden, mit ihren Kindern Zuflucht finden können. Die Unterkunft, so die für Soziales zuständige Abgeordnete, Carolina Escandell, sei schon vor dem Eintreten des Alarmzustandes vorgesehen gewesen. Man habe sich aber aufgrund der aktuellen Umstände dann mit der Fertigstellung sehr beeilt, denn durch die Ausgangssperre und ungewisse Situation steigt vielerorts die Aggression.

 

Neu-Zahlen am Abend

Das Update über die Neuinfektionen veröffentlichen wir heute Abend, wenn die endgültigen Tageszahlen bekanntgegeben wurden.

Einsortiert in den Kategorien:

Aktuelle Berichte App-nachrichten