Ibiza Stadt Wetter 5°C Ibiza-Stadt Mittwoch, 1.02.2023
Leserservice Werbung Ansprechpartner

Deutsche können im Spanien-Superwahljahr wählen

Ibiza News

Auch Vicente Marí Torres, der amtierende Inselrats-Präsident von Ibiza, steht im kommenden Jahr zur Wahl. Er gehört der konservativen PP an, die auch drei der Bürgermeister in den Gemeinden der Insel stellt. Foto: Medienbüro Abholte

Die im kommenden Jahr anstehenden Wahlen sind das Thema unseres heutigen Mittwochs-Reports. In Spanien ist es ein Superwahljahr, weil so gut wie Alles neu gewählt wird – von der Zentral-Regierung in Madrid bis zu den Bürgermeistern der Gemeinden – auch von Ibiza und Formentera. Clementine Kügler hat alle Fakten zusammengefasst, sagt Ihnen, wer jetzt wo regiert – und wie Sie als Resident zumindest die Bürgermeister Ihrer Gemeinde mitwählen können.

Das kommende Jahr gilt als Superwahljahr in Spanien, weil auf allen Ebenen gewählt wird. Am 28. Mai 2023 finden in den meisten Gegenden Spaniens, so auch auf den Balearen, Kommunal- sowie Landtagswahlen statt. Das bedeutet, die Bürgermeister, Stadt- und Gemeinderäte, Insel-Consells und Regionalregierungen werden für vier Jahre gewählt.

An den Kommunalwahlen, um die Städte- und Gemeindevertretungen zu wählen (elecciones municipales), dürfen auch die EU-Residenten teilnehmen, das sind laut Nationalem Statistik-Institut (INE) auf den Balearen immerhin 44.732 Personen.

Um wählen zu können, muss man in der Gemeinde gemeldet sein (empadronamiento) und sich ins Wählerverzeichnis (Censo electoral) eintragen. Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Sie besitzen noch keinen Zugang? Dann hier jetzt günstig buchen!