Mietwagen vergleichen auf Deutschlands grtem Mietwagen-Preisvergleich

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Vier neue Fälle, zwei Genesene

Die Zahl der erkannt an COVID-19 Infizierten ist auf den PityusenIbiza und Formentera – seit gestern um vier angestiegen. Damit sind seit Ausbruch auf den beiden Inseln insgesamt 130 Fälle diagnostiziert.

99 von ihnen leiden aktuell unter den Krankheits-Symptomen.

Neue Todesfälle hat es nicht gegeben, die Zahl der Verstorbenen bleibt bei sieben.

Zwei weitere Patienten gelten als genesen, das macht in Summe nun 24, die die Krankheit besiegt haben.

So sieht es auf den restlichen Balearen-Inseln aus: Die Zahl der identifizierten Neuinfizierungen ist auf Mallorca und Menorca in den vergangenen 24 Stunden um 36 Patienten angestiegen. Drei weitere Menschen sind der Krankheit dort erlegen.

Insgesamt sind auf den gesamten Balearen momentan 748 Personen aktiv erkrankt.

 

Supermärkte bleiben an Ostern zu

An den spanienweit gültigen Osterfeiertagen bleiben auf den Balearen alle Geschäfte geschlossen, auch die Lebensmittelläden.

Gründonnerstag ist zwar auf den Balearen ein Feiertag, nicht aber im ganzen Land. Deswegen können Supermärkte auf den Inseln öffnen, müssen aber nicht. Auch die Öffnungszeiten können von den üblichen abweichen. Ostersamstag ist ebenfalls geöffnet. Am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag bleiben die großen Supermärkte aber geschlossen. Ausnahmen gelten beispielsweise für Lebensmittelgeschäfte in touristischen Zonen – auch wenn es dort keine Urlauber gibt.

Die spanische Regierung hatte den autonomen Regionen freigestellt, selbst zu entscheiden, ob die Feiertage verkaufsoffen sein werden. Die Balearen-Regierung hält dies aber nicht für nötig. Man rechne nicht mit einem verstärkten Andrang.

Einsortiert in den Kategorien:

Aktuelle Berichte App-nachrichten