Ibiza Stadt Wetter 10°C Ibiza-Stadt Mittwoch, 8.02.2023
Leserservice Werbung Ansprechpartner

IBIZA Premium Ibiza-Wirkstoff. Teures Gefahrgut. Blutspender. Mini-Drachen

Medizin aus dem Meer von PharmaMar
Ibiza News

Das spanische Unternehmen “PharmaMar” gewinnt medizinisch wirksame Stoffe aus dem Meer. Foto: www.pharmamar.com

Blutspender auf den Balearen gesucht

Blutspende, dona Sang auf den Balearen
Angesichts der vielen mit Omikron infizierten Menschen geht die Zahl der Blutspender zurück. Die Blut- und Gewebebank der Balearen fürchtet, dass die Reserven knapp werden, bei vielen Blutgruppen sind die Vorräte fast erschöpft, wie die aktuelle Grafik der Blutbank zeigt. Um der Nachfrage der Krankenhäuser auf den Inseln entsprechen zu können, müssten 200 Personen täglich Blut spenden. Momentan sind es jedoch nur knapp 100.

Auch wer gerade geimpft wurde, kann 24 Stunden später Blut spenden, sofern er sich wohlauf fühlt. COVID-Patienten müssen nach der vollständigen Genesung 28 Tage warten. Enge Kontakte können nach 14 Tagen spenden.
Wer Blut spenden möchte, wird gebeten, online bei „Dona Sang“ einen Termin zu machen. Direkt auf die Website kommen Sie, wenn Sie hier klicken.

Antivirale Wirkung von Ibizas Meeres-Medikament bestätigt, auch gegen Corona-Viren

Medizin aus dem Meer vor Ibiza

Plitidepsin wird aus der Ascidie “Aplidium albicans” gewonnen. PharmaMar nennt als einzig bekannten Fundort im Mittelmeer Es Vedrà. Foto: www.pharmamar.com

Ibizas mystische Felsinsel Es Vedrà birgt in ihren Tiefen einen medizinisch effektiven Wirkstoff bei Krebserkrankungen und gegen Coronaviren. Das ist jedoch kein weiterer Vedrà-Mythos, sondern wissenschaftlich untermauert: 
Das Medikament „Aplidin“, dessen Wirkstoff „Plitidepsin“ aus wirbellosen Meeres-Weichtieren gewonnen wird, hat sich in verschiedenen Testphasen als geeignetes antivirales Mittel bei COVID erwiesen, inklusive der Varianten Delta und Omikron. Das galicische Unternehmen PharmaMar entnimmt diese Weichtiere in 40 bis 50 Meter Tiefe bei Es Vedrà. Ibiza ist den Unternehmens-Angaben nach die einzige bekannte Fundstelle im Mittelmeer.

In der Fachzeitschrift „Life Science Alliance“ hat das Unternehmen nun den aktuellen Stand der internationalen Forschungszusammenarbeit veröffentlicht:Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Sie besitzen noch keinen Zugang? Dann hier jetzt günstig buchen!

„Mini-Drachen“ ganz groß, jetzt in Santa Eulària

Eidechsen von Ibiza und Formentera
Die Ausstellung „Sargantanes, el temps s’acaba“ (Eidechsen, ihre Zeit geht zu Ende), die bislang in der Ibiza-Hauptstadt Eivissa zu sehen war, wird nun vom 15. Januar bis zum 9. Februar in Santa Eulària gezeigt. Die 30 Fotografien des ehemaligen Presse-Fotografen Sebastián Candela sind eine eindrucksvolle Dokumentation der kleinen Wesen, die zunehmend der Schlangenplage auf Ibiza und Formentera zum Opfer fallen.

Die Eröffnung ist am kommenden Samstag, 15. Januar, um 18 Uhr.
Sala de Exposiciones, Carrer Sant Jaume 72.
Geöffnet Dienstag bis Samstag 10-13.30 und 16.30-19.30 Uhr.

Preiserhöhung bei Gefahrgut auf den Inseln

Gefahrgut-Transport auf die Balearen, auch nach Ibiza, erfolgt per Fähre

Bislang übernimmt die „Ciudad de Mahón“ (Mitte) den Gefahrgut-Transport auf die Balearen. Die Fähre muss nun jedoch ersetzt werden. Foto: Thomas Abholte

Der Krimi um die Gefahrgut-Transporte auf die Inseln ist noch nicht gelöst. Wir hatten am 19. November berichtet, dass die italienische „Trasmed GLE“ (Grimaldi) die Versorgung der Balearen bis zum 26. Januar fortsetzen würde. Industrie, Krankenhäuser und Verbraucher sind angewiesen auf Sauerstoff und Flüssigstickstoff, Butan-Gas, Chlor und andere Chemikalien, die in vielfältigen Bereichen eingesetzt werden.

Die Balearen haben keinen „OSP-Plan“ (Pflicht zur Öffentlichen Dienstleistung) abgeschlossen. Trasmed hatte sich als einzige Schifffahrtsgesellschaft bereiterklärt, den Transport zu übernehmen, ursprünglich aber angekündigt, diesen Service zum Dezember 2021 zu beenden (IbizaHEUTE, 3. November).

Bei einer Sitzung mit dem balearischen Generaldirektor für Flughäfen und Häfen, Javier Ramis, habenSie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Sie besitzen noch keinen Zugang? Dann hier jetzt günstig buchen!