Mietwagen vergleichen auf Deutschlands grtem Mietwagen-Preisvergleich

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Am vergangenen Wochenende (24./25. August 2019) ist eine illegale Mega-Party bei Cala Comte vollkommen eskaliert.

Geplant war offenbar ein mehrtägiger Open-Air-Rave, nahe des historischen Schutzturmes Torre d’en Rovira. Dort hätten sich nach Schätzungen der Polizei um die 1000 Partygäste zum Feiern versammelt.

Die in der Nacht zum Sonntag von Anwohnern gerufene Polizei sollte die Party auflösen, doch in der Dunkelheit war die Situation zu unübersichtlich. Man beschränkte sich anfangs darauf, den Zustrom zu stoppen und Besucher zum Gehen aufzufordern.

Die Aktion der Polizei stieß auf massiven Widerstand. Mehrere Gäste bedrohten und attackierten die Polizisten, teilweise bewaffnet mit Eisenstangen, Knüppeln und Steinen. Ein Polizist schoss laut öffentlicher Verlautbarung in die Luft, um einen Angriff einer Gruppe auf ihn zu verhindern.

Als die Situation außer Kontrolle geriet, wurden von der gesamten Insel Polizeikräfte zusammengezogen. Der Großeinsatz zog sich bis weit in den nächsten Morgen. Auch Beamte aus Mallorca und Valencia kamen zum Einsatz, ebenso wie ein Helikopter der Guardia Civil. Während der Eskalation befanden sich nach Polizeischätzung um die 200 Personen auf der Party.

Insgesamt waren 110 Polizeikräfte im Einsatz, davon 90 der Guardia Civil, weitere kamen von der Lokalpolizei aus verschiedenen Inselgemeinden, auch der Katastrophenschutz war vor Ort. 73 Personen wurden verhaftet, elf Polizisten sind verletzt worden. Außerdem wird von mehreren Hundebesitzern gesprochen, die teilweise potenziell gefährliche Hunde ohne Leinen und Maulkörbe liefen ließen. Einige Hunde wurden beschlagnahmt und ins Tierheim überführt, weil deren Besitzer auch nicht über die nötigen Papiere für die Tiere verfügten.

Unter den Verhafteten befinden sich auch die mutmaßlichen Organisatoren, nach offiziellen Angaben mehrere Italiener. Sichergestellt wurde Equipment für eine mehrtägige Party, darunter ein Generator mit entsprechenden Treibstoffreserven. Eine Bühne und die professionelle Musik- und Lichtanlage ließen ebenso auf ein großangelegtes und langandauerndes Event schließen.

Aktuell entscheiden Richter über das weitere Vorgehen mit den Verhafteten. Die Beamten von Außerhalb blieben noch auf der Insel um zu verhindern, dass das Event an anderer Stelle wiederauflebt.

Einsortiert in den Kategorien:

Aktuelle Berichte App-nachrichten

Ihr direkter Zugang zu News und Service

Aktuell
  • IbizaHEUTE auf Instagram

  • Aktuelles Magazin

    Aktuelles Magazin
  • IbizaHEUTE auf Facebook

    Facebook Pagelike Widget