Ibiza Stadt Wetter 20°C Ibiza-Stadt Mittwoch, 29.11.2023
Leserservice Werbung Ansprechpartner

Müll im Meer: Santa Eulària reinigt den Grund…

Ibiza News

Freiwillige, Tauchclubs und der Bootseigner haben 800 Kilo Abfall aus dem Meer geborgen. Foto: Rathaus Santa Eulària

…dazu arbeitet die spanische Zentral-Regierung eine Vorschrift aus, dass Regenrinnen-Wasser nicht mehr ins Abwasser geleitet werden darf.

Taucher und freiwillige Helfer säuberten zwei Buchten in der Gemeinde von Santa Eulària. Da wurden wieder neben Schrott und Plastikmüll andere Sachen aus dem Meer gefischt, die nicht in die Toiletten sondern in den Abfall gehören. In Sachen Regenwasserabfluss bereitet Madrid ein neues Gesetz vor. Es soll verhindern, dass kostbares Regenwasser in der Kläranlage landet, sondern der Natur zugeführt wird.

Santa Eulària hat am Samstag in einer zweiten großen Aktion „Santa Eulària limpia hasta el fondo“ (Santa Eulària reingt von Grund auf) die Bucht Cala Pada und die Zone des Klärwerks gereinigt. Die Tauchzentren DiveStar aus der Cala Martina und AquaDiving sowie Freiwillige und Umweltstadträtin Mónica Madrid haben 800 Kilo Müll zusammengetragen: Autoreifen, Netze, Ölkanister, Ketten und Plastikflaschen. Und noch etwas: Es sollte sich eigentlich herumgesprochen haben, dass Feuchttücher, Monatsbinden und Tampons nicht in die Toiletten, sondern in den Abfalleimer gehören. Dennoch haben die Taucher gerade solches Material geborgen und sie meinen, das wären nicht mal ein Prozent dessen, was da aus dem Klärwerk austritt.

Alte Autoreifen gehören ebenso zu den “Fundstücken” wie Kanister und Flaschen. Foto: Rathaus Santa Eulària

Madrid kündigte an, dass ihr Amt eine neue Verordnung ausarbeitet. Regenrinnen dürfen Niederschläge bald nicht mehr in die Kanalisation leiten. Beide Leitungssysteme müssen getrennt funktionieren oder das Regenwasser auf die Straße leiten. Bei starkem Regen läuft die Kanalisation sonst über und dann tritt Abwasser aus. Das geschieht zum Entsetzen der Einwohner häufig im Hafenviertel Eivissas. Außerdem überlasten diese Abwässer, die keine Abwässer sondern kostbares Regenwasser sind, die Klärwerke.

Außerdem soll die Bevölkerung in weiteren Kampagnen für die Vermeidung von Abfall im Meer sensibilisiert werden, kündigte das Rathaus an.

Müll, der vom Meeresgrund aufgesammelt werden musste. Foto: Rathaus Santa Eulària

Ähnliche Artikel