Ibiza Stadt Wetter 11°C Ibiza-Stadt Mittwoch, 8.02.2023
Leserservice Werbung Ansprechpartner

Trotz Hitze weniger Waldbrände auf den Balearen

Ibiza News

Forstamt, Feuerwehr und Umweltminister Miquel Mir (hellblaues Hemd und Jeans) sind auf Mallorca erleichtert, dass der heiße und trockene Sommer auf den Balearen ohne Großbrände zu Ende ging. Foto: GOIB

Der Umweltminister der Balearen, Miquel Mir, und das Forstamt (Ibanat) haben am 14. Oktober Bilanz gezogen und konnten für diesen heißen und trockenen Sommer ein erfreuliches Ergebnis verkünden: So sind auf den vier Inseln in diesem Jahr nur 10,56 Hektar Opfer von 75 Waldbränden geworden. Das ist weniger Wald und Buschland denn je, das die Flammen verzehrten.

Bei 97 Prozent der Einsätze konnte die Feuerwehr den Brand sofort löschen und die betroffene Fläche sehr klein halten. Auf Ibiza wurden 23 und auf Formentera zwei Feuer gemeldet. 63 Prozent der Brände entstanden in Wäldern, der Rest auf Buschland. Die Ursachen? 47 Prozent sind bei menschlichen Aktivitäten aus Fahrlässigkeit ausgebrochen, etwa beim Verbrennen von Reisig und Grünschnitt. 24 Prozent gehen auf das Konto von Brandstiftern und 15 Prozent sind durch Blitze entfacht worden.

Dass weniger Brände ausbrechen und keine großen Schäden anrichten, führen die Experten auf den Brandschutz, Schneisen, Forstarbeiten und das Bewusstsein der Bevölkerung zurück. Minister Mir gibt aber zu bedenken, dass die Gefahr nicht gebannt ist. Wir müssten alle dazu beitragen, dass keine Feuer entstehen – gerade in Zeiten, in denen durch den beschleunigten Klimawandel mit weiteren sehr trockenen und heißen Sommern zu rechnen ist.