Mietwagen vergleichen auf Deutschlands grtem Mietwagen-Preisvergleich

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Besorgter Präsident

Ibizas Inselrats-Präsident, Vicent Marí, hat gestern Abend (2. April) bei einer Video-Pressekonferenz einen sehr besorgten Eindruck hinterlassen. Mit ernster Stimme erklärte er, dass die Insel vor einer wirtschaftlichen Katastrophe stehe. „Ohne Tourismus werden die Auswirkungen desaströs sein“, sagte er.  Und ohne geeignete medizinische Maßnahmen im Kampf gegen das Virus werde es keine touristische Saison auf Ibiza geben.

Wahrscheinlich könne die Saison erst ab Juli starten. Dafür werde die Möglichkeit in Betracht gezogen, sie bis November zu verlängern, so der verhaltene Optimismus des Inselrats-Präsidenten.

Relevant ist dabei nicht nur, dass Spanien wieder bereist werden darf, sondern auch, dass die Touristen aus ihren Heimatländern in den Urlaub reisen dürfen.

 

Keine höheren Preise für Fisch und Gemüse

Im Gegensatz zum spanischen Festland, wo die Preise für frische Lebensmittel deutlich gestiegen sind, soll es auf Ibiza keine oder lediglich geringfüge Preiserhöhungen geben.

Auch die Fischer, so Ibizas Inselrat, würden ganz normal arbeiten, so dass es keine Engpässe geben werde.

 

Vier Millionen für soziale Zwecke

Die Inselregierung will aus dem Haushaltüberschuss vier Millionen Euro entnehmen, um damit Sozialleistungen auf Ibiza zu finanzieren. Zuvor hatte die Zentralregierung in Madrid den Gemeinden und Kommunen grünes Licht gegeben und eine „Zweckentfremdung“ in Höhe von 20 Prozent der Überschüsse genehmigt.

Einsortiert in den Kategorien:

Aktuelle Berichte App-nachrichten