Mietwagen vergleichen auf Deutschlands grtem Mietwagen-Preisvergleich

Ibiza HEUTE Ibiza Nachrichten, tägliche News, Ibiza Urlaub, Reise, Live Webcam, Ibiza Wetter, aktuelle Termine, Events, Ibiza Adressen, Ibiza Informationen, Ibiza Clubs, Szene, Kleinanzeigen, Reportagen, Service

Am Dienstag, 17. März 2020, haben wir bis 15.15 Uhr folgende Updates erhalten:

Flug- und Fährhäfen nahezu dicht

Der balearische Luftraum wird weitgehend geschlossen, um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu erschweren, so Balearen-Präsidentin Francina Armengol. Es  werde ab sofort nur noch ein täglicher Hin- und Rückflug pro operierender Airline auf den Strecken zwischen Ibiza und Madrid, Barcelona sowie Palmadurchgeführt. Alle weiteren Verbindungen sind annulliert, auch private innerspanische und internationale Flüge sind bis auf weiteres verboten. Ausgenommen sind Rückhol-Flüge. Weitere Ausnahmen gelten für medizinische Notfälle oder die Warenversorgung. Der Fährverkehr wird für Passagiere ausgesetzt. Lediglich Waren dürfen in ibizenkischen Häfen gelöscht werden. Die Fähren von Ibiza nach Formentera werden auf drei Hin- und Rückfahrten pro Tag beschränkt. Nicht ansässige Freizeitskipper dürfen in Pityusen-Häfen nicht mehr anlegen.

 

Zehn Infizierte auf Ibiza

Die Zahl der Corona-Infizierten ist auf  Ibiza von zwei auf zehn gestiegen. Vier werden in der abgetrennten Abteilung des Klinikum „Can Misses“ behandelt. Keiner von ihnen sei auf der Intensivstation. Die anderen sechs befinden sich in Heim-Quarantäne. Formentera bleibt weiterhin frei von nachgewiesenen COVID-19 Fällen.

 

Blaue Zone aufgehoben

In Eivissa, Santa Eulària und auf Formentera ist ab sofort das Parken in der „Blauen Zone“ gratis. Mit der Maßnahme soll vermieden werden, dass dort geparkte Fahrzeuge bewegt werden, ohne dass es einen wichtigen Grund gibt.

 

Polizei verstärkt Kontrollen

Die Polizei kontrolliert verstärkt die Einhaltung der Regularien des Alarmzustandes. Es kam bereits zu mehrfachen Sanktionen. Lautsprecherwagen fahren durch die Straßen und fordern in mehreren Sprachen, darunter auch Deutsch, die Menschen auf, sich nicht ohne Grund im Freien aufzuhalten.

Einsortiert in den Kategorien:

Aktuelle Berichte App-nachrichten