Ibiza Stadt Wetter 4°C Ibiza-Stadt Mittwoch, 1.02.2023
Leserservice Werbung Ansprechpartner

IBIZA Premium Wasser-sparen. Ibiza-Musikfestival. Mehr Jobs. Geld für Tiere

Ibiza News


 

Balearen-Regierung wirbt für Sparsamkeit beim Trinkwasser


Trinkwasser ist kostbar und auf Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera nicht im Überfluss vorhanden. Ganz im Gegenteil: Die Reserven sind niedrig. Und besonders in den Sommer-Monaten steigt der Verbrauch immens. Zwar decken die Entsalzungsanlagen einen guten Teil des kostbaren Nass, nach wie vor werden aber auch Brunnen ausgebeutet. Der Grundwasser-Spiegel ist entsprechend niedrig, Meer-Wasser drängt nach und macht das Süßwasser vielerorts unbrauchbar. Das ist nicht nur für die Natur sehr kritisch, sondern auch für die Landwirtschaft. Die Felder müssen bestellt werden, Vieh braucht Wasser und Futter, das angebaut werden muss.  
Mit Plakaten auf den Flughäfen, Werbeseiten in den Zeitungen, Spots im balearischen Rundfunk und auf ihrem YouTube-Kanal wirbt die Regierung von Francina Armengol deshalb für den verantwortungsvollen Umgang. Jeder muss sich bewusst sein über den Wert des Wassers. Es darf nicht verschwendet werden, sondern kann oftmals im Verbrauch ganz einfach reduziert und wiederverwertet werden. Auf Spanisch, Katalanisch, Deutsch, Französisch und Englisch richtet sich die Kampagne bis zum 27. Juli an Einheimische sowie Urlauber. 
Ganz einfache Maßnahmen sind das Abstellen des Wassers beim Zähneputzen oder beim Einseifen während des Duschens sowie das Vermeiden von laufendem Wasser beim Geschirrspülen. Pool-Abdeckungen sind ein weiteres wichtiges Thema: Hunderte Millionen Liter Wasser gehen auf den Inseln durch Verdunstung aus offenen Pools verloren, die immer wieder nachgefüllt werden müssen. 

 

Musik-Festival kehrt in den Hafen von Ibiza zurück 


Nie war der Name so passend. Und nie war er gleichzeitig mit so viel Hoffnung um ein verantwortungsvolles Verhalten aller Teilnehmer und Besucher verbunden – damit der Traum wahr wird: Am 23. und 24. Juli kehrt das Musik-FestivalSueños de Libertad“ (Freiheitsträume) zurück nach Ibiza. 
Es ist die Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Sie besitzen noch keinen Zugang? Dann hier jetzt günstig buchen!
 

Arbeitsplatz-Boom auf den Inseln 

Positive Nachrichten bei der Vorstellung der Arbeitszahlen im Balearen-Parlament. Foto: GOIB


Auf Ibiza, Formentera, Mallorca und Menorca waren im Juni 62.749 Arbeitslose gemeldet, das sind fast 17 Prozent weniger als im Mai. Die Rekordzahl von 67.017 Personen hat im Juni einen Job gefunden. Damit gehören die vier Inseln zu den Regionen in Spanien mit der höchsten Zunahme von Arbeitsplätzen in einem Monat. Jeder dritte Arbeitsvertrag in Spanien wurde auf Ibiza, Formentera, Mallorca oder Menorca unterzeichnet. 
Spanienweit sind allerdings nicht einmal zehn Prozent der Verträge unbefristet. Das bedeutet gerade auf den Urlaubs-Inseln kurzfristige Saison-Arbeit, die keine ökonomische Sicherheit bietet. 
21.290 Personen sind noch in staatlich subventionierter Kurzarbeit (ERTE). Das sind 3669 weniger als im Mai. Auch das weist auf eine Erholung des Arbeitsmarktes hin, da diese 3669 Arbeitnehmer wieder normal von ihren Firmen beschäftigt werden. Ohne Beschäftigung sind auf den Balearen weiterhin 27.866 Männer und 34.883 Frauen.
 

Fast eine halbe Million Euro: Santa Eulària vergibt neuen Tierschutz-Vertrag

Laufsteg für Vierbeiner: Das Rathaus von Santa Eulària gibt für eine neue Tierschutz- und Vermittlungs-Lizenz fast 500.000 Euro aus. Foto: Ayuntamiento de Santa Eulària


Die Gemeinde Santa Eulària investiert in den Tierschutz: Das Rathaus hat einen neuen Vertrag über fast eine halbe Million Euro ausgeschrieben, für die Aufnahme, Pflege und Adoption von Tieren in der Gemeinde. Das Abkommen läuft über drei Jahre, die Bewerbungs-Frist endet am Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Sie besitzen noch keinen Zugang? Dann hier jetzt günstig buchen!