Ibiza Stadt Wetter 5°C Ibiza-Stadt Donnerstag, 26.01.2023
Leserservice Werbung Ansprechpartner

Fisch-Schutz. „Uber“ auf Ibiza? Gastronomie-Hilfe

Fischer von Ibiza vorbildlich im nachhaltigen Fischfang

„Die Fischer der Pityusen sind erfolgreiche Botschafter für nachhaltigen Fang und Meeres-Reservate.“ So beschreibt Aniol Esteban, Direktor der Stiftung Marilles, die Vorreiter-Rolle der Cofradía de Pescadores de Ibiza, der Organisation der Fischer von Eivissa. Die Fundación Marilles fördert Projekte zur Verbesserung von Schutz-Zonen (AMP), für die sie Spenden sammelt. Und sie finanziert mit 50.000 Euro weitere Initiativen zur Rettung der Meere um die Insel.
Zu den Fischern aus Eivissa gesellen sich die Innungen aus Sant Antoni und aus Formentera. Sie arbeiten zusammen mit der Organisation Low Impact Fishers of Europe (LIFE) und werden das wichtige Konzept „slow food-slow fish“ bekannt machen.
Die Innungen kümmern sich auf vielen Ebenen um die Erhaltung der MeeresBewohner:
Sie setzen sich unter anderem für die Erklärung maritimer SchutzZonen ein. Drei dieser Meeres-Reservate gibt es auf den Pityusen. Es sind Es Freus – die Durchfahrt zwischen Ibiza und Formentera – die Insel Tagomago und Punta de Sa Creu. In all diesen Bereichen haben der Artenreichtum und der kommerzialisierbare Fisch zugenommen. Es Freus ist sogar das MeeresReservat der Balearen, das sich am besten erholt hat und nach 19 Jahren die höchste Dichte an MeeresBewohnern und MeeresFauna der Balearen aufweist.
Dazu leisten sie an Schulen und unter Fischern Aufklärungsarbeit, erläutern die Vorteile des lokalen und saisonalen Fischfangs als Wirtschaftszweig, informierten über die Notwendigkeit von Meeres-Reservaten, in denen der Bestand wachsen kann, und warnen vor den langfristigen verehrenden Folgen von Überfischung.
Die Fischer-Innung hat die Qualitäts-Bezeichnung „Peix Nostrum“ ins Leben gerufen. Sie garantiert den Kunden frischen Fisch aus heimischen Gewässern  – gefangen in kleinen Booten ohne lange Wege und CO²-Ausstoß. Mit Erfolg.

Kleine Netze, kleine Boote: Die Fischer der Pityusen schützen ihre Bestände von Fisch und Meeresfrüchten. Foto: Rüdiger Eichhorn

„Uber“-Konkurrenz: Ibiza weist Chauffeurdienst-Lizenzen zurück

Alle Nachrichten des Tages finden Sie in unserem Premium-Bereich.
Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Sie besitzen noch keinen Zugang? Dann hier jetzt günstig buchen!

Das Rathaus von Santa Eulària soll Gastronomen helfen

Alle Nachrichten des Tages finden Sie in unserem Premium-Bereich.
Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Sie besitzen noch keinen Zugang? Dann hier jetzt günstig buchen!