Ibiza Stadt Wetter 25°C Ibiza-Stadt Freitag, 21.06.2024
Leserservice Werbung Ansprechpartner

Ibiza: Boot mit 12 Migranten geborgen

Ibiza News

Die Seenotrettung musste am Montag gleich zweimal eingreifen. Foto: Salvamento Maritimo

Zwei kleine Boote sind heute früh auf den balearischen Inseln eingetroffen, eines auf Mallorca und eines auf Ibiza, wie die Regierungsdelegation auf den Balearen mitteilte.

Die Seenotrettung barg am Montag um 3.05 Uhr insgesamt 12 Personen nordafrikanischer Herkunft, als sie in einem kleinen Boot 2,4 Meilen südlich von Ibiza unterwegs waren. Ebenfalls am Montag um 0.49 Uhr fingen die Seenotrettung und der Seedienst der Guardia Civil 15 Personen maghrebinischer Herkunft ab, die in einem anderen Boot zwei Meilen südlich der Insel Mallorca unterwegs waren. Offiziellen Quellen zufolge sind alle bei guter Gesundheit.

Guardia Civil muss einschreiten

In der vergangenen Woche wurden insgesamt 35 Menschen aus Ländern südlich der Sahara aus den Gewässern der Pityusen gerettet. Einige von ihnen erlitten Verbrennungen und Unterkühlungen.

Ein weiteres Boot mit zehn Personen nordafrikanischer Herkunft an Bord erreichte letzte Woche die Küste Formenteras in der Nähe von Sant Francesc. Die Migranten wurden von der Guardia Civil und der örtlichen Polizei Formenteras an Land abgefangen. Eigentlich müssen diese Migranten zurück in ihre Heimatländer gebracht werden. Doch das ist oft schwierig, weil einige der Herkunftsländer sie nicht zurücknehmen wollen. Deshalb werden die meisten Migranten nach wenigen Tagen auf dem Festland freigelassen und fahren dann weiter zu Freunden oder der Familie nach Frankreich oder Belgien, wo man Französisch spricht…

Die EU diskutiert seit Jahren über das Problem, eine wirkliche Lösung des Problems gibt es bisher nicht.