Ibiza Stadt Wetter 14°C Ibiza-Stadt Mittwoch, 28.02.2024
Leserservice Werbung Ansprechpartner

Ibiza: Uber-Taxen erneut am Pranger

Ibiza News

Den Taxifahrern von Ibiza ist Uber ein Dorn im Auge. Foto: Rüdiger Eichhorn

Die Taxi-Vereinigung Élite Corsaris hat in mehreren Videos, die in sozialen Netzwerken veröffentlicht wurden, die Verstöße der Uber-Fahrer auf Ibiza angeprangert. Die Taxifahrer kritisieren sowohl die Aufnahme von Fahrgästen an Taxiständen als auch die Unterschreitung der gesetzlich vorgeschriebenen Wartezeit von 30 Minuten.

Im ersten der gestern veröffentlichten Videos zeigt Élite Corsaris, wie ein VTC-Fahrzeug am Flughafen von Ibiza mehrere Fahrgäste neben dem Taxistand aufnimmt. “Ibizas Uber-Fahrer verschwenden keine Zeit damit, das Gesetz zu brechen”, heißt es in dem Video.

Wartezeiten werden nicht eingehalten

Im zweiten Video veröffentlichten sie Bilder, die zeigen, wie ein Kunde in einen mit dem Namen der Plattform beschrifteten Wagen steigt. Bevor er einsteigt, fragt man ihn, wann er den Fahrdienst in Anspruch genommen habe. Der Kunde, der zunächst zögert, antwortet, dass er “etwa sechs Minuten” gewartet habe. Das zeigt, dass die Mindestwartezeit von 30 Minuten ab dem Zeitpunkt des Vorvertrags nicht eingehalten wurde. Die Taxifahrer der Élite Corsaris warnen, dass sie die Einhaltung der Vorschriften durch Uber “mit Argusaugen” überwachen werden.

Seit Uber seine Tätigkeit auf Ibiza aufgenommen hat, haben die Inspektoren des Consell de Transports bereits sechs Beschwerden wegen Nichteinhaltung der im Gesetz 4/2014 festgelegten Frist eingereicht.
Die Inselverwaltung hat erklärt, dass sie für jede VTC-Lizenz (Lizenz zur Durchführung der Personenbeförderung – Autovermietung mit Fahrer), die gegen die Vorschriften verstößt, ein Verfahren einleitet.

Uber will Tätigkeit ausbauen

Die Inhaber von VTC-Lizenzen, die auf Ibiza mit Uber zusammenarbeiten, könnten mit Strafen zwischen 401 und 1.000 Euro belegt werden, wenn sie gegen die in den Vorschriften festgelegte 30-minütige Vorvertragszeit verstoßen.

Die Plattform Uber begann ihre Tätigkeit auf Ibiza am 29. November mit einer Flotte von 14 Fahrzeugen. Uber möchte diese Zahl erweitern, so ihr Generaldirektor in Spanien und Portugal, Felipe Fernández Aramburu. Von Anfang an setzte die Plattform zwei verschiedene Fahrzeugtypen ein. Es gibt die Optionen Uber Comfort und Uber Van, mit Platz für vier bzw. sechs Fahrgäste.